Survival & Sandbox – Diese 4 Spiele zählten im Jahr 2018 zu den Gewinnern

Survival & Sandbox Gewinner 2018

Nachdem wir euch im letzten Beitrag nochmal eine kurze Übersicht der Verlierer des Jahres 2018 vorgestellt haben, ist es nun Zeit die positiven Seiten des Survival & Sandbox-Jahres zu beleuchten!
Die folgenden Spiele haben im Jahr 2018 eine gute Entwicklung verzeichnet oder

Subnautica

Survival & Sandbox Gewinner 2018

  • Entwickler: Unknown Worlds Entertainment
  • Early-Access-Release: 16. Dezember 2014
  • Release: 23. Januar 2018

Subnautica startete Anfang 2018 in den Full-Release und konnte eine große Fangemeinde für sich gewinnen.
Mit einer Mischung aus Faszination, dem Ungewissen und einem bisher sehr unverbrauchten Szenario konnte der Unterwasser-Survivaltitel schnell sehr gute Wertungen einfahren – und überzeugt die Spieler auf Steam mit einer Wertung von 94% ins Positive.

Auch der Fakt, dass Subnautica als eines der ersten Promo-Spiele für den Epic-Store diente kommt wohl nicht von ungefähr.
Erst kürzlich wurde auch der erste Mod für eine Coop-Spielrunde seitens der Community veröffentlicht – und das erste Standalone-DLC „Below Zero“ ist ebenfalls unterwegs.

Damit zählt Subnautica definitiv zu den Gewinnern im Jahr 2018 – und wird wohl auch im kommenden Jahr weiterhin erfolgreich sein.

Hunt: Showdown

Survival & Sandbox Gewinner 2018

  • Entwickler: Crytek
  • Early-Access-Release: 22. Februar 2018
  • Release: TBA

Der PvE/PvP-Mix Hunt: Showdown von Crytek erblickte im Februar 2018 das Licht der Early-Access-Welt.
Während der Titel erst mit einer kleinen Durststrecke was Updates anging zu kämpfen hatte, änderte sich das im zweiten Halbjahr deutlich.
Zuerst kam ein Anfänger-Schutz, später folgten eine neue Karte, ein neues Lootsystem und eine verbessertes Matchmaking.

Das letzte große Update 4.0 brachte dann noch einen neuen Spielmodus, ein Herausforderungssystem und Balancing-Änderungen am Gunplay mit sich.

Dazu gesellten sich häufige Statusupdates seitens der Entwickler sowie viele Entwickler-Streams, in denen Änderungen vorgestellt, diskutiert und Fragen beantwortet wurden.

Zwar hat der Titel immer noch mit ein paar Probleme zu kämpfen, aber die Entwicklung im ersten Early-Access-Jahr ist definitiv als positiv zu betrachten, was sich auch in unserem Test des Titels zeigte.
Die Community honorierte den Trend mit einer großteils positiven Bewertung auf Steam, Tendenz steigend.

Rust

Survival & Sandbox Gewinner 2018

  • Entwickler: Facepunch Studios
  • Early-Access-Release: 11. Dezember 2013
  • Release: 8. Februar 2018

Rust ist ein Survivaltitel der ersten Stunde, dessen erste Fassung kurz nach dem erfolgreichen DayZ-Mod für Arma 2 erschien. Seitdem hat der Titel sich extrem gewandelt – und wurde von einem Zombie-Survival mit Bauelementen zu einem Survivaltitel mit PvP-Fokus entwickelt, in dem das errichten einer Basis, das freischalten von Blaupausen und das Raiden anderer Basen Hauptaspekt ist.

Anfang 2018 war es dann auch für Rust soweit, der Full-Release stand an. Und darauf folgten auch weitere Updates, die Teils extrem umfangreiche Änderungen und Neuerungen brachten.
Das „Compound-Update“ brachte den namensgebenden, von KI kontrollieren Komplex ins Spiel, bald darauf folgten auch noch ein neues Puzzle-System, eine Banditen-Stadt sowie ein Frachtschiff und ein durch Spieler steuerbarer Ballon als neue Features.

Zuletzt erhielt Rust dann sogar noch ein komplettes Elektrizätssystem, welches von Schalterplatten bishin zu ausgekügelten Fallensystem oder selbst einem CPU viele Möglichkeiten im Spiel freischaltet.

Die Community honorierte diese Kontinuität mit sehr positiven Bewertungen – und mit mehr als 60.000 Spielern täglich zählt Rust zu den größten Survivalspielen – und ist ebenfalls in den Top 10 der meistgespielten Spiele auf Steam.

Frostpunk

Survival & Sandbox Gewinner 2018

  • Entwickler: 11 bit Studios
  • Release: 24. April 2018

Der Survival-Citybuilder Frostpunk erschien ebenfalls 2018 auf der Bildfläche – und etablierte als einer der ersten Titel quasi ein neues Subgenre.
Im Spiel geht es darum, eine der letzten Siedlungen der Menschheit durch eine lebensfeindliche Eiszeit zu bringen – und dazu gibt es unterschiedlichste Herangehensweisen.

Das Konzept kam gut an und zog viele Spieler an – und hielt diese auch bei der Stange. Dies dürfte wohl auch an den stetigen Updates gelegen haben, die 11 bit Studios dem Titel spendierte.
So schient im August das „People and Automatons“-Update, mit dem man eine bessere Bindung zu den nun auch schickeren Bewohnern der Stadt aufbauen konnte – im September folgte dann das Story-DLC „Fall of Winterhome“.

Im November erhielt der Titel dann nochmal einige Neuerungen, denn nun kann man einen von zwei Endlos-Modi auf vier Karten ausprobieren.

Die Community belohnte auch hier das „Drannbleiben“ mit sehr positiven Bewertungen und die Spielerzahlen halten sich weiterhin stabil.
Mit weiteren Inhalten, die bereits jetzt für das Jahr 2019 angekündigt sind sieht die Zukunft für Frostpunk bisher – im Kontrast zum Thema des Spiels – sehr rosig aus!

Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Update 4.1 bringt das Nachtsetting für "Lawson Delta"
Welche Spiele waren eurer Ansicht nach die Top-Titel im Jahr 2018?
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here