Rust – „Hot Air Balloon Update“ bringt Ballons, Raketenstationen und Frachtschiff-Neuerungen

Rust - Hot Air Balloon Update

Das neue Update zu Rust ist verfügbar – und bringt neben einem neuen Fortbewegungsmittel inklusive Konter auch einie Neuerungen für das Cargo-Ship mit sich.

Heißluftballons

Heißtluftballons sind nun im Spiel verfügbar und können überall auf der Karte – am häufigsten auf Feldern und anderen Arealen mit viel flachem Grund – gefunden werden.
Sie können mit Low Grade Fuel betankt und dann gezündet werden – und schon kann man sich in die Lüfte erheben.

Unterschiedliche Höhen bedeuten unterschiedliche Luftströmungen und so regelt die Höhe unter anderem auch, in welche Richtung man fliegt.

Der Ballonkorb fasst 4-5 Passagiere und hat auch eine kleine Tasche für Items.

Allerdings sollte man sich vor den „SAM Sites“, einer Art Raketen-Abschussstation in Acht nehmen – denn nimmt der Ballon zuviel Schaden, stürzt er ab.
Er kann aber mithilfe von Stoff repariert werden.

Flugabwehrraketen-Station (SAM Site)

Wenn es eine neue Möglichkeit gibt, eine Basis anzugreifen und Mauern zu überwinden, braucht es natürlich auch eine Gegenmaßnahme, die man ergreifen kann. Und das ist die Flugabwehrraketen-Station – oder auch SAM Site – für den Ballon.

Diese Station kann für stolze 500 Schrott im Forscher-Außenposten erworben werden und kann dann ähnlich wie ein Turm platziert werden. Man muss sie dann mit Raketen füllen, welche man mit der Level 2 Werkbank erforschen und lernen kann.
Zu Herstellung werden 30 Gunpowder und ein Rohr benötigt, was dann in 6 Raketen resultiert.

Einmal befüllt schießt die SAM Site eigenständig automatisch Flugobjekte ab – und zwar auch den eigenen Ballon!
Wenn man also selbst eine Luftfahrt starten möchte, sollte man vorher die Raketen aus dem Turm nehmen.

Mehr zum Thema:
Survival & Sandbox - Diese 4 Spiele zählten im Jahr 2018 zu den Gewinnern

Lootrunden auf dem Frachtschiff

Es gab massig Feedback aus der Community, die weitere Lootrunden auf dem Frachtschiff forderter. Und so hat Facepunch reagiert und folgendes eingebaut:

Am Anfang spawnt das Schiff mit einer großen Anzahl an Lootboxen:

  • 1x Locked Crate
  • 1x Elite Crate
  • 4x Military Crate
  • 4x Regular Crate

Diese spawnen überall verteilt, auch unter Deck!

Alle 10 Minuten wird der Loot respawnen. Nachdem das 3x passiert ist verschwindet das Schiff nach 50 Minuten. Eine neue Runde wird durch das Schiffshorn angekündigt.

Frachtschiff-Variationen

Diesen Monat sieht das Frachtschiff etwas anders aus, als bei seinem ersten Einsatz im Oktober. Auf der Ladefläche finden sich nun zwei Panzer, Helikopter und einige Behälter mit Atommüll.
Das neue Layout ist offener als sein Vorgänger und bietet trotzdem noch viel Deckung.

Mehr zum Thema:
Rust - Compoundbogen und Pflanzen-Infopanel angekündigt

Handschuh-Nerf

Die 100% Waffenschwanken-Reduktion für die taktischen Handschuhe war den Entwicklern dann doch etwas zu stark. Daher wurde die Reduktion von 100% auf 80% reduziert – was immer noch ein sehr starker Effekt ist.

L96 Sniper Nerf

Das Scharfschützengewehr L96 feierte ebenfalls mit dem letzten Update seinen Einzug, erhielt mit dem nun folgenden aber auch einen Nerf.

So wurde seine Haltbarkeit reduziert – und der Preis wurde von 500 auf 700 Schrott in der Banditenstadt angehoben.

Mehr zum Thema:
Rust - Halloween Event bringt "Scarecrows" und Party-Equipment ins Spiel
QuelleRust - offizielle Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here