Survival & Sandbox – Diese 5 Titel haben uns 2020 enttäuscht

Survival & Sandbox Enttäuschungen 2020
(Quelle: Valve)

Wenn eins zum Jahr 2020 passt, dann sind es (leider) schlechte Nachrichten und Vorkommnisse. Und so gab es auch in der Gaming-Welt einige Ärgernisse, Verzögerungen und Enttäuschungen für die Spieler.

Wir haben euch fünf Titel aus dem Bereich Survival & Sandbox herausgesucht, für die das Jahr 2020 definitiv kein gutes war – und die entweder wirkliche „Flops“ waren oder uns anderweitig enttäuscht haben.

Hyper Scape

Hyper Scape - Flops 2020
(Quelle: Ubisoft)
  • Entwickler: Ubisoft
  • Release: 12. Juli 2020

Hyper Scape sollte eigentlich eine neue und interaktive Art von Battle Royale-Spiel werden, mit der sich Ubisoft in einem neuen Genre platzieren wollte.
Die Zuschauer auf der Livestreaming-Plattform Twitch sollten die Möglichkeit haben das Spielgeschehen zu beeinflussen und die Fähigkeiten und verbesserbaren Waffen sollten dem ganzen einen „neuen Spin“ geben.

Schon nach ein paar Wochen war aber klar, dass der kostenlose Battle Royale-Titel sich nicht durchsetzen konnte. Die Presse und auch die Spieler bewerteten Hyper Scape als Nachzügler, der einfach zu spät kam und dazu weder motivierend noch in irgendeiner Weise einsteigerfreundlich sei.

Sogar Ubisoft selber bezeichnete den Titel als „unmotivierend“ und „zu schwer“ und kündigte größere Überarbeitungen an.

So überraschend wie die Ankündigung und der Auftritt von Hyper Scape kam, so schnell war er auch wieder vorbei.
Und ob sich der Titel im kommenden Jahr nochmal berappelt, darf wohl bezweifelt werden – und daran wird wohl auch der kürzlich erfolgte Launch im Epic Games Store nicht viel ändern.

Predator: Hunting Grounds

Predator: Hunting Grounds - Flops 2020
(Quelle: IllFonic/Sony)
  • Entwickler: IllFonic
  • Release: 24. April 2020

Theoretisch hatte Predator: Hunting Grounds das Zeug dazu, ein richtig guter, neuer asymetrischer Shooter zu werden. Vier Soldaten gegen eins der tödlichsten Filmmonster in stimmiger Dschungel-Kulisse, ganz wie damals schon Arnold Schwarzenegger.

Praktisch enttäuschte der Titel aber dann schon in der Beta-Phase und berappelte sich auch zu seinem Release im April 2020 nicht mehr.

Die Grafik war enttäuschend, das Leveldesign stark verbesserungswürdig und im Gameplay gab es kaum Abwechslung. Vom langsamen Fortschritt für den Spieler selbst und den Balancing-Problemen des Predators, der dann doch extrem schwach auf der Brust war, mal ganz abgesehen.

Auch die Einführung des vom Arnold Schwarzenegger gespielten Charakters Dutch und einiger Gimmicks im Spiel konnte dem Spiel nicht mehr auf die Beine helfen.
Nach den angekündigten Updates bis August 2020 hörte man nichts mehr vom Spiel.

Dead Matter

Dead Matter - Flops 2020
(Quelle: Quantum Integrity Software Inc.)
  • Entwickler: Quantum Integrity Software Inc.
  • Early Access Release: 18. August 2020
  • Release: Ausstehend

Auch Dead Matter ist ein Fall von „eigentlich“. Eigentlich galt der Titel von Quantum Integrity Software als Hoffnungsträger für das Survival-Genre. Ein Titel, der die Grunddisziplinen aus Spielen wie DayZ mit viel mehr Freiheiten, Möglichkeiten und schicker Grafik ergänzen sollte.

Nach dem anfänglichen Erfolg des Spiels auf den Crowdfunding-Plattformen (rund 1,3 Millionen Euro wurden gesammelt), folgten leider nur sporadische Updates der Entwickler.
Immer wieder verschob sich der Start der Closed Alpha-Phase für die Leute, die dem Spiel zu der Summe verholfen hatten.

Aus Anfang 2020 wurde dann schließlich August 2020 – und dass der Start der Alpha alles andere als rundlief blieb trotz NDA (Geheimhaltungsvertrag) kein Geheimnis.
Die Seite war teils tagelang schwer bis garnicht zu erreichen und viele erhielten ihren Zugang garnicht erst.

Und auch der Zustand des Spiels selbst enttäuschte die Fans, die seit langem auf diesen Moment gewartet hatten. Die Karte sei nicht ansatzweise fertig, die KI stark ausbaufähig und während manche Funktionen bis in aberwitzige Details ausgebaut waren, funktionierten andere Basics garnicht – von der holprigen Performance mal ganz zu schweigen.

Kurzum: Dead Matter enttäuschte sowohl die Hoffnungen der potenziellen Spielerschaft als auch die derjenigen, die das Ganze überhaupt möglich gemacht hatten.

Dying Light 2

Dying Light 2 - Flops 2020
(Quelle: Techland)
  • Entwickler: Techland
  • Release: Ausstehend

Der Nachfolger des beliebten Zombie-Parcour-Titels Dying Light war eigentlich für den Frühling 2020 geplant. Nach der Gameplay-Demo im September 2019 freuten sich viele Spieler auf den Release.

Im Januar 2020 folgte dann aber die große Ernüchterung, als Techland eine Verschiebung des Releases ankündigte – und das auf unbestimmte Zeit.

Als Grund gaben die Entwickler an, dass man mit dem Spiel in seinem jetzigen Zustand einfach nicht zufrieden sei. Sobald es aber neue Informationen zum Stand geben würde, würde man sich an die Community wenden.

Eben diese Infos gab es allerdings nicht und erst kürzlich äußerte sich Techland via Discord, dass es bald Neuigkeiten zum Spiel geben werde.
Wie diese allerdings aussehen und worum es genau geht, darüber hüllen sich die Entwickler noch in Schweigen.

Immerhin kann man darauf hoffen, dass uns im Jahr 2021 dann der Release des Nachfolgers erwartet.

Left 4 Dead 3

Left 4 Dead 3 - Flops 2020
(Quelle: Valve)
  • Entwickler: Valve
  • Release: Keine Infos

Zugegeben, ein richtiger „Flop“ waren die Neuigkeiten zu Left 4 Dead 3 nicht, die wir dieses Jahr zu hören bekamen. Aber ein Dämpfer für die Fan-Gemeinde der Coop-Zombie-Action war es aufjeden Fall.
Anfang 2020 äußerte sich Valve nämlich zu den Gerüchten rund um einen möglichen dritten Teil der Zombie-Shooter-Reihe.

Zum Leidwesen der Community fielen diese Äußerungen aber eher negativ aus: Denn Valve gab bekannt dass man zwar die „Möglichkeiten für Left 4 Dead untersucht“ habe, aber es derzeit weder Pläne noch aktive Arbeiten an einem neuen Teil der Reihe gibt.

Immerhin gab es aber nach mehr als 11 Jahren nochmal ein Update für Left 4 Dead 2 – und im Dezember gab es dann auch erste Gameplay-Trailer und die vielversprechende Closed Alpha von Back 4 Blood, dem neuen Spiel der ursprünglichen Macher der Left 4 Dead-Reihe.

So kann man die Sache wenigstens mit einem weinenden und einem lachenden Auge sehen! 😉

Welche Spiele haben dich enttäuscht?

Natürlich möchten wir auch eure Meinung zu unseren Enttäuschungen in Sachen Spiele im Jahr 2020 in den Kategorien Survival & Sandbox hören. Stimmt ihr uns zu, fehlen eurer Ansicht nach noch andere Titel in dieser Liste – oder sieht eure eigene „Top 5“ ganz anders aus?

Lasst es uns in den Kommentaren und auf Social Media wissen!

Mehr zum Thema:
Free Weekends in Appalachia und den Exiled Lands
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here