Diese Survivalspiele haben das Jahr 2019 nicht überlebt

eingestellte Survivalspiele 2019
Diese Survivalspiele haben 2019 ins Gras gebissen! (Bild: Behaviour Entertainment)

Nach dem regelrechten Survivalspiel-Boom seit dem Erfolg der Arma 2-Modifikation DayZ erscheinen jedes Jahr einige neue Vertreter des Genres auf der Bildfläche.
Sie wollen es besser machen als der Vorgänger, neue Ansätze finden, das Thema komplett neu angehen oder mit anderen Genres mischen.

Da ist es allerdings auch nicht verwunderlich, dass einige Titel auf der Strecke bleiben – aus den unterschiedlichsten Gründen.

Wir haben euch daher hier einmal eine Auswahl an Titel aus dem Survival-Sektor zusammengestellt, die das letzte Jahr 2019 nicht überdauert haben.

Overkill’s The Walking Dead

Overkill's The Walking Dead eingestellt - eingestellte Survivalspiele 2019
Overkill’s The Walking Dead hatte einen extrem holprigen Start. (Bild: Overkill Software / Skybound)
  • Entwickler: Overkill Software
  • Release: 06.11.2018
  • Eingestellt: 26.02.2019

Als erstes hat es im vergangenen Jahr den Zombie-Shooter Overkill’s The Walking Dead erwischt.

Der Start verlief sehr holprig, teilweise war das Spiel kaum richtig spielbar – und dementsprechend blieben auch die Verkaufszahlen weit hinter den Erwartungen zurück.

Nach anhaltenden Kontroversen und schlechten Nachrichten rund um den lang erwarteten Titel der Payday-Macher zog Rechteinhaber Skybound dem Projekt den Stecker.

Grund für das Scheitern sind neben Performance-Problemen, Gameplay-Mängeln und Bugs wohl auch eine ständig umgeworfene Planung gewesen.

Overkill’s The Walking Dead wurde am 26. Februar 2019 eingestellt.

The Culling: Origins

The Culling: Origins eingestellt - eingestellte Survivalspiele 2019
Auch die Überarbeitung des recht erfolgreichen Ursprungstitels half The Cullung nicht. (Bild: Xaviant Games)
  • Entwickler: Xaviant Games
  • Release: 14.09.2018
  • Eingestellt: Mai 2019

Einer der ersten Titel, die das Thema Battle Royale etwas anders angingen, war The Culling.
Harte und schnelle Nahkampf-Gefechte wechselten sich hier mit Bogenschießen ab – Schusswaffen waren die Ausnahme.

Nachdem der Ursprungstitel 2017 eingestellt wurde, erschien 2018 der Nachfolger The Culling 2, der allerdings total floppte.

Mit einer Neuauflage des Ursprungstitels unter dem Namen The Culling: Origins wollte Entwickler Xaviant Games nochmal zurückkommen – aber die Bemühungen blieben vergeblich, trotz Free2Play-Modell und Einbeziehung der Community in die Entwicklung.

The Culling: Origins wurde im Mai 2019 eingestellt.

Mavericks: Proving Grounds

Mavericks: Proving Grounds eingestellt - eingestellte Survivalspiele 2019
Trotz Innovationen und großen Plänen – das Geld zwang Mavericks: Proving Grounds in die Knie! (Bild: Automaton)
  • Entwickler: Automaton
  • Early-Access-Release: Juli 2019 (Alpha-Tests)
  • Eingestellt: 01.08.2019

Eigentlich sollte Mavericks: Proving Grounds eine der größten Innovationen des Battle Royale-Genres werden.

Bereits im September 2017 kündigte Entwickler Automaton eine Spielwelt für bis zu 1000 Spieler gleichzeitig an, eine riesige Karte, ein MMO-Hub und Battle Royale-Runden für bis zu 400 Spieler pro Runde.

Es dauerte dann noch bis zur E3 2018, bis das Spiel offiziell und umfangreich vorgestellt wurde, Ende Juli 2019 starteten die Alpha-Tests.

Die Beta von Mavericks sollte dann im November 2019 starten, aber dann dankte der Titel schlagartig ab. Erst verschwanden die offiziellen Kanäle, dann tauchte eine kurze Ankündigung der Entwickler auf, der Titel werde aufgrund von finanziellen Probleme eingestellt.

Ganz aus ist es theoretisch für Mavericks: Proving Grounds noch nicht, falls ein anderer Entwickler die Entwicklung aufnehmen wollen würde, aber bis dahin liegt auch dieser Titel bei den „Dahingeschiedenen“.

Die Entwiclung von Mavericks: Proving Grounds wurde am 1. August 2019 eingestellt.

Deathgarden: Bloodharvest

Deathgarden: Bloodharvest eingestellt - eingestellte Survivalspiele 2019
Das asymetrische, futuristische Gameplay von Deathgarden: Bloodharvest konnte die Spieler nicht begeistern. (Bild: Behaviour Entertainment)
  • Entwickler: Behaviour Entertainment
  • Early-Access-Release: 14.08.2018
  • Release: 22. November 2019
  • Eingestellt: 22. November 2019

Als letztes Spiel im Jahr 2019 erwischte es den Survivalshooter Deathgarden: Bloodharvest. Der Titel von Dead by Daylight-Entwickler Behaviour Games stellte eine ähnliche, asymetrische Spielerfahrung wie der vorherige Erfolgstitel des Studios dar.

In einer futuristischen, dystopischen Version der Welt kämpfen Überlebende darum, genug Blutpunkte in einer Arena zu sammeln, bevor ein mit verheerenden Schusswaffen und anderem Equipment ausgerüsteter Jäger sie erledigt.
Der Stil war schneller und teilweise noch erbarmungsloser, als es in Dead by Daylight der Fall war.

Die eigentlich recht interessante Idee kam bei der Community allerdings nie so an, daran konnte auch ein Relaunch im Mai 2019 nichts mehr ändern.

Es folgte eine Ankündigung seitens der Entwickler, dass man angefangene Features noch fertigstellen möchte – und danach die Entwicklung einstellen werde.
Mit der Ankündigung ging auch ein Wechsel zum Free2Play-Modell einher.

Die Server sollen noch online bleiben, solange ein Matchmaking möglich ist – allerdings dürfte es bei Spielerzahlen bei teilweise weit unter 100 Spielern wohl nicht mehr lange dauern, bis sie abgeschaltet werden.

Somit reiht sich Deathgarden: Bloodharvest in Liste der Abgänge des Jahres 2019 ein.

Die nächste Zusammenfassung dieser Art wird es dann Ende 2020 geben – und eins ist sicher: Verluste geben wird es in der hart umkämpften Spielewelt – und gerade im Survival-Sektor – immer!

Mehr zum Thema:
PUBG - Season 5 überarbeitet Miramar und führt Wurfwaffen ein
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here