No Man’s Sky – Origins Update bringt neue Welten & Riesenwürmer

No Man's Sky - Origins Update Release
(Quelle: Hello Games)

Das kürzlich angekündigte Origins Update für No Man’s Sky ist da – und enthüllte endlich, was uns darin für den Weltraumtitel erwartet.

Vielfalt in allen Belangen

Das Origins Update steht für Vielfalt in jeglicher Hinsicht – und mehr als jedes Update für No Man’s Sky zuvor. Denn egal ob am Erscheinungsbild der Galaxie, an den Planeten selbst oder der Flora und Fauna, überall lassen sich Neuerungen entdecken.

So gibt es haufenweise neue und komplett unentdeckte Planeten, die mit neuen Parametern prozedural generiert wurden. Riesige Berglandschaften, langläufige Täler, von Vulkanen durchzogene Steinwüsten oder weite Steppen mit vertrockneter Vegetation – das neue Update bringt einige wirklich atemberaubende Anblicke ins Spiel.

Aber auch was die Pflanzen- und Tierwelt angeht, bekommen wir viel neues zu sehen. Im Trailer sehen wir neuartige Käferwesen, Weltraumquallen und sogar einen riesigen Wurm, den wir aus einem der allererste Trailer zum Spiel bereits kennen.
Natürlich ist jede Pflanze irgendwie verwertbar und die meisten Tiere können als Nahrungsquelle dienen.

Aber auch im All selbst gibt es neue Sterne, Meteoritenfelder und interessante Dinge zu entdecken.
Eine erneute Entdeckungstour scheint sich also definitiv zu lohnen.

Realistischere Wetterverhältnisse

Bisher galt eine Wettersituation immer planetenweit. Das heißt, um dem toxischen Sturm oder dem Ätzregen zu entkommen musste man den Planeten verlassen.

Das Origins Update ändert das und führt Wetterzonen ein, die sich über den Planeten bewegen. Außerdem gibt es neue Wetter-Events wie Meteoritenstürme oder Tornados, die selten auftauchen und eine große Herausforderung sind.
Sie bieten die Chance auf besondere Ressourcen die sich nur dort finden lassen, sind aber natürlich auch ein großer Risikofaktor.

Dabei war den Entwicklern aber wichtig, dass existierende Spielerbasen nicht von diesen Ereignissen zerstört oder von all den Änderungen beeinflusst werden – und so hat man Vorkehrungen getroffen.
Anstatt bestehende Planeten zu ändern, wurde eine Vielzahl an neuen, unentdeckten System hinzugefügt.

No Man's Sky - Origins Update Release
(Quelle: Hello Games)

Es gibt viel zu entdecken

Aber das ist noch längst nicht alles, was im neuen Origins Update auf uns wartet. So gibt es noch die eine oder andere Überraschung, die für die Spieler neu sein wird.

Da wären unter anderem wilde Roboter, die auf bestimmten Planeten umherwandern und ihr Unwesen treiben, uralte und leuchtende Alien-Gebäude in denen man Daten, Schätze und Hinweise auf mehr Orte finden und je nach Art des Planeten erwarten uns beispielsweis ausgetrocknete und verwüstete Ruinen oder saftige und vor Leben sprühende Sumpflandschaften.

Neben dieser Vielzahl von Neuerungen trumpft das Update auch mit einigen Spielverbesserungen wie einem überarbeiteten Interface, neuen Foto-Modus-Features und neuen Crafting-Rezepten auf.

Mehr zum Thema:
No Man's Sky - Das Beyond-Update erscheint kommende Woche!
QuelleNoMansSky.com
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here