Hunt: Showdown – Boss-Guide

Hunt: Showdown Boss-Guide

Wer in Hunt: Showdown brav die Hinweise sammelt, wird früher oder später vor einem der Boss-Monster stehen, auf die die Kopfgelder ausgesetzt sind.
Dieser Guide stellt euch die Bosse des Spiels vor – und gibt euch Tipps, wie ihr am besten gegen die Bestien vorgeht!

Aktuell gibt es drei Bosse in Hunt: Showdown – die Spinne, Butcher und den Assassin. Sobald es weitere Bosse gibt, welche für die Zukunft bereits angekündigt wurden, werden wir diesen Guide natürlich ergänzen!

Spinne

Hunt: Showdown Boss-Guide Spinne

Die Spinne ist der erste Boss, den es in Hunt: Showdown gab. Sie ist aus Menschenteilen zusammengeflickt und hat neben ihrer Schnelligkeit auch noch Gift in ihrem Arsenal.

Die Anwesenheit des Monsters ist meist schon von weitem zu hören, denn die Spinne gibt immer wieder klackernde Töne und kreischende Schreie von sich.
Sobald man sich ihr nähert, fängt sie an wie wild in ihrer Arena umherzurennen.

Ihre Schnelligkeit und ihre Fähigkeit auch an Wänden und kopfüber an der Decke zu laufen, machen sie zu einem schwierigen Ziel.
Von Zeit zu Zeit spuckt sie mit Gift nach dem Spieler, dem man tunlichst ausweichen sollte – andernfalls ergeht es einem ähnlich, wie beim Angriff einer Hive: Verschwommene Sicht, Verlangsamung und Schaden üder Zeit, bis die Wirkung nachlässt.
Wer nicht aufpasst, wird auch nicht selten von ihr angesprungen, dabei richtet sie einen beachtlichen Schaden an und vergiftet den Spieler, bevor sie von ihm ablässt.

Wie man die Spinne am besten erledigt

Aufgrund der Schnelligkeit der Spinne bieten sich im Kampf gegen sie schnelle Waffen mit viel Munition an. Darunter fallen unter anderem:

  • Fast alle Winfield-Varianten
  • Mosin Nagant Avtomat
  • Dolch 96
  • Caldwell Conversion Chain Pistol

Der Schlüssel zum schnellen Tod des Monsters sind Mobilität und Zielgenauigkeit. Wer zulange stillsteht, wird angesprungen und/oder vergiftet, bleibt also in Bewegung und verpasst ihr immer dann ein paar Schüsse, wenn sie ein paar Sekunden stillsteht.

Tipp: Zusätzlich kann man Laternen und Brandbomben nutzen, um Engpässe oder oft passierte Wege in Brand zu setzen. Die Spinne fängt leicht Feuer und verliert dann über Zeit einiges an Lebenspunkten.

Zusammenfassung

  • Agil und schnell
  • Kann den Spieler vergiften und anspringen
  • Immun gegen Gift
  • Anfällig gegen Feuer

Butcher

Hunt: Showdown Boss-Guide Butcher

Der Butcher ist im Grunde ein großer Meathead mit einem Schweinekopf auf den Schultern. Er trägt immer einen Haken als Waffe mit sich. In unregelmäßigen Abständen wird er den Haken in Brand setzen – dann ist es noch wichtiger, auf Abstand zu bleiben und auch etwaige Gefahren wie entflammbare Laternen oder Fässer noch mehr zu beachten.

Der Butcher ist immun gegen Feuer und hält einiges mehr aus, als die Spinne.

Wie man den Butcher am besten erledigt

Am anfälligsten ist der Butcher gegen Schrotflinten und ähnlich starke Waffen, aber auch stumpfe Nahkampfwaffen sind effektiv. Daher bieten sich folgende Waffen für den Kampf gegen ihn an:

  • Caldwell Rival 78
  • Sparks LRR
  • Romero 77-Varianten
  • Specter 1882
  • Nitro Express Rifle
  • Caldwell Conversion Uppercut
  • Sledgehammer (Welt-Item)

Die derzeit effektivste Variante gegen den Butcher scheint der Einsatz des Sledgehammers gegen ihn zu sein, aber auch eine Axt bietet sich an.

Tipp: Bekämpft ihr den Butcher mit Nahkampfwaffen (Sledgehammer, große Axt), benutzt zweimal hintereinander den schweren Angriff und geht dann wieder kurz auf Abstand.
Sollte er seinen brennenden Haken vor sich herschwingen greift ihn nicht an sondern wartet, bis er wieder zu euch trottet.

Zusammenfassung

  • Groß und resistent
  • Kann den Spieler mit seinem brennenden Haken in Brand setzen
  • Immun gegen Feuer
  • Anfällig gegen Schrotflinten und stumpfe Nahkampfwaffen

Assassin

Hunt: Showdown Boss-Guide
Beim Assassin handelt sich um eine Art bösen Geist, der sich aus einer Ansammlung von Käfern, zwei Klingen und etwas Stoff materialisiert.

Er bewegt sich ähnlich schnell wie die Spinne und auch an Wänden und Decken entlang. Er hat zwei Formen – seine „Bewegungsform“ als Welle von Käfern – und seine fast humanoide Gestalt.
In dieser greift er den Spieler in regelmäßigen Abständen mit seinen Klingen an.

Wenn die Klingen zieht, ist das deutlich zu hören und man sollte sich auf einen Angriff gefasst machen.
Jeder seiner Treffer ruft Blutungen hervor, deshalb sollte man gut auf seine Lebenspunkte achten!

Hat der Assassin genug Schaden erhalten, erstellt er außerdem zwei Klone von sich selbst, die vom eigentlichen Boss ablenken sollen.

Oft schießt er am Spieler vorbei, der dann mit einer Käferwelle auf seinem Gesicht zu kämpfen hat, um sich hinter ihm aufzustellen und ihn hinterrücks anzugreifen.

Wie man den Assassin am besten erledigt

Es bietet sich an im Kampf immer in Bewegung zu bleiben. Am besten greift man den Assassin nur dann an, wenn er in seiner Angriffsform ist, da er ansonsten recht schwer zu Treffen ist.

Die Nutzung von Laternen, Feuerbomben und ähnlichem erleichtert den Kampf, da der Boss anfällig gegen Feuerschaden ist.

Zusammenfassung

  • Schnell und wendig
  • Kann Klone von sich erstellen
  • Anfällig gegen Feuer
  • Bleibt im Kampf immer in Bewegung

Hunt: Showdown – Guidesammlung

Schau auch gerne bei unseren anderen Guides zu Hunt: Showdown vorbei:

Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Entwickler rücken Performance in den Fokus
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here