Der neue DayZ Statusreport ist da. Zugunsten der Stresstest-Auswertungen wurde er um einen Tag verschoben, dafür erfahren wir aber auch schon ein paar Takte zu den Ergebnissen. Außerdem ist eine weitere Überarbeitung der ikonischen Stadt Chernogorsk Thema!

Werbung

Ergebnisse des Stresstests

Der erste, am Dienstagnachmittag gestartete Stresstest wurde vom Entwicklerteam ausgewertet – und Lead Producer Eugon Harton gibt im neuen DayZ Statusreport eine Überblick über die Ergebnisse.

Wie zu erwarten war der Stresstest auch alles andere als fehlerfrei – allerdings war die Stabilität scheinbar trotzdem besser als das Team selbst erwartet hatte.
So hatten nur 25 von 52 Servern mit Abstürzen zu kämpfen – ein Ergebnis, mit dem sich Harton zufrieden zeigte.

Der eigentliche Problemkandidat waren Verbindungsabbrüche durch BattlEye, das viele Spieler einfach immer wieder vom Server kickte. Man arbeitet zwar an dem Problem, welches mit der Kommunikation von BattlEye selbst zusammenhängt, aber es sei quasi unmöglich, das Problem ausreichend intern zu testen.
So wird sich erst beim nächsten Stresstest herausstellen, ob man eine für möglichst viele Spieler funktionierende Lösung gefunden hat.

Der Charakter-Lockout in der Datenbank war das zweitgrößte Problem, mit dem die Tester zu kämpfen hatten. Dabei handelt es sich um ein Anti-Duping-System, dass verhindert, das ein Charakter mit Items abgespeichert wird, die er auf dem Server eigentlich garnicht mehr hat.
Auch hier sei noch eine Menge Arbeit nötig, die aber mit der Kontrolle der Logs gut vorrankommen.

Nächster Stresstest mit KI-Fokus?

Der nächste große Test für das Team und die DayZ-Server ist laut Eugon Harton die KI. Darunter fallen sowohl die Infizierten, als auch jegliche Form von Tieren. Der nächste Test wird also wohl mit dem Fokus auf dieses Feature ablaufen.
In Hinsicht auf die Infizierten als Haupt-‚Gegenspieler‘ in DayZ, scheint die Priorität hier auch richtig zu liegen.

Overkills TWD MMOGA
Werbung

Gameplay-Design zugunsten von Authentizität

Lead Designer Peter Nespesny geht in seinem Part auf die neuen Design-Entscheidungen ein, die das Team getroffen hat. So waren im Stresstest einige neue Interaktionen möglich, die etwa das Nachladen des Magazins in die Waffe, das Beladen des Magazins mit Kugeln und das Entladen der Kugeln aus dem Magazin nur via Schnellzugriffsleiste ermöglichten.

Alle Interaktionen mit Items finden nun im dominanten Hand-Slot statt, eine Entscheidung die das Team zugunsten der Authentizität, auch wenn sie in einiger Hinsicht umständlich oder unnormal für die heutigen Videospiele erscheinen mögen.

Nur so sei es laut Nespesny möglich, eine authentische, starke und unverkennbar Spielerfahrung während des Spielens von DayZ zu erschaffen.

Overkills TWD MMOGA

Werbung

Chernogorsk-Rework

Einige Mitglieder der Community hatten es im 0.63 Entwickler-Livestream schon erkannt, nun ist es Gewissheit: Chernogorsk bekommt eine erneute Überarbeitung.

Zwar habe man mit der aktuellen Version der Stadt (v2.5) alles schon auf DayZ Standarts gebraucht (im Bezug auf visuelle Qualität), allerdings gibt es immer noch Baustellen in designtechnischer Sicht.
Die Vergrößerung des Stadtgebietes, teils auf mehrern Ebenen, führt zu teils großen Performance-Einbrüchen – und die aktuelle Version ist landschaftstechnisch quasi gleich mit der Version des Arma 2-Layouts – an der Landschaft selbst wurde kaum etwas verändert.

Der Plan für Chernogorsk Version 3 sieht nun vor, dass es insbesondere in Richtung Performance deutliche Verbesserungen geben soll. Dabei soll die Stadt selbst aber groß genug gehalten werden – und auch der Industrie-Teil soll sich gut einfügen, wie in der Ursprungsversion.
Alle drei Hochhaus-Siedlungen, die man in Chernogorsk findet, sollen außerdem verbessert werden – sowohl im Design als hinsichtlich der Performance für die Spieler.

Nicht zuletzt soll sich die Stadt besser ins Gesamtbild der Karte einfügen, sodass auch Gegenden wie Balota, Nadezhdino, Prigorodki, Elektrozavodsk und der ikonische Pik Kozlova teils abgeändert werden könnten, damit ein gutes Gesamterscheinungsbild entsteht.

Die neue Version von Chernogorsk soll uns irgendann im Experimental-Prozess zu Version 0.63 erreichen, derzeit wird mit Hochdruck daran gearbeitet.

DayZ Chernogorsk v3 Teaser - DayZ Statusreport
Ein Teaser zur „Version 3“ von Chernogorsk.

Die neuen Wasserwege, die bereits im DayZ Statsureport vom 16. Januar vorgestellt wurden, machen ebenfalls Fortschritte.
Zwar werde man die neuen Wasserwege auch erst in forgeschrittenen 0.63 Experimental-Versionen zu sehen bekommen, aber Map Designer Adam Franců verspricht eine klare Aufwertung der Spielwelt durch dieses schicke Detail.

Über Patreon könnt ihr das Projekt Survival-Sandbox.de unterstützen, wenn euch gefällt, was Ihr auf unserer Seite findet! Jeder Euro hilft uns, uns zu verbessern!

Support über Patreon

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here