Rust – Night Vision Update macht die Nächte spannender

Rust Nightvision Update
(Quelle: Facepunch)

Im Mai 2020 hat Rust mit dem Night Vision Update eine durchaus gewichte Neuerung erhalten, die das Gameplay in der Nacht spannender macht.
Aber es waren auch noch andere interessante Inhalte im Update enthalten!

Nachtsichtgeräte

Das neueste Feature im Spiel sind die Nachtsichtgeräte. Mit diesen könnt ihr bei Nacht hervorragend sehen, ohne eine Fackel oder ähnliches zu benötigen.
Die Geräte müssen allerdings mit Batterien versorgt werden, welche maximal 15 Minuten halten und danach an einer Tier 2-Werkbank aufgeladen werden müssen.

Außerdem könnt ihr nicht gleichzeitig einen Helm tragen, die grünen Linsen sind für andere Spieler recht gut sichtbar und ihr werdet leicht von Lichtquellen wie Spotlights oder Taschenlampen geblendet.

Eine neue Ausrüstungsoption mit einem Haken also, die euch zur Verfügung steht.

Weitere neue Geräte

Aber es gibt auch noch einige andere neue Geräte, die mit dem Update ins Spiel gekommen sind. So gibt es beispielsweise die elektrischen Heizgeräte, die in einem Radius von 10 Metern die Basis aufwärmen – sehr nützlich wenn eure Basis in den kälteren Biomen errichtet wurde.

Aber auch für alle Gärtner und Technikfreunde in Rust gibt es weitere nette Neuerungen. Mit der Wasserpumpe könnt ihr automatisch Wasser aus einer Quelle fördern und dieses im Falle von Salzwasser mit dem elektrischen Wasserreiniger in trinkbares Süßwasser umwandeln.

Mit dem Verbindungsstück könnt ihr außerdem nun verschiedene Wasserquellen kombinieren und in eine Leitung umleiten.

Alle Geräte können sowohl für die eigene Wasserversorgung aber auch für etwa die Sprinkleranlage genutzt werden.

Ebenfalls interessant für alle Gärtner: Die Pflanzen brauchen nun etwas weniger Wasser und kommen auch mit etwas niedrigeren Temperaturen klar, um den Anbau in kalten Gebieten zu vereinfachen!

Monument-Anpassungen

Mit dem Puzzle Update und dem Air Power Update haben die Entwickler bereits einiges an Neuerungen und Knobelaufgaben in die verschiedenen Monumente gebracht.

Allerdings gab es immer noch einige Möglichkeiten, um bestimmte Passagen dieser Puzzle zu überspringen oder anderweitig auszutricksen, beispielsweise durch Flugfahrzeuge.

Das sollte mit dem Night Vision Update nun nicht mehr möglich sein, da alle „Abkürzungen“ dichtgemacht wurden und viele Monumente im Zuge dessen Überarbeitungen erhalten haben.

Als Konsequenz gibt es nun beispielsweise einige Raketenstellungen mehr in der Launch Site und die hackbaren roten Kisten auf der Ölbohrinsel befinden sich nun hinter dem Zugang für rote Schlüsselkarten.

Für alle, die den Loot im Hafen-Monument immer schon als zu gering einschätzten und sich eine Verbesserung erhofften, gibt es nun auch gute Nachrichten.
Die Anzahl an Fässern im Monument wurde verdreifacht und man findet hier nun auch Ölfässer.

Mehr zum Thema:
Rust - Bandit-Town-Update bringt neues Monument, Sumpf-Biom und Compoundbogen
QuelleRust Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here