Nether – Entwickler erneut vom Projekt abgezogen

Nether Resurrected Status

Nether Resurrected StatusNachdem es monatelang ruhig um den Survival-PvP-Titel Nether war, hat es bereits mitte Juni ein Statement des Entwicklers Phosphor Games gegeben, in dem die Entwickler den aktuellen Status erklären – und warum sie erneut von Nether zurücktreten.

„Nether war nie unser Spiel“

So sei Phosphor Games nie der „Besitzer“ des Projektes Nether gewesen, sondern habe das Spiel im Auftrag erstellt. Nachdem Nether den Early Acess verlassen hatte, ersetzte der Besitzer der Marke das Team durch ein neues, welches Nether dann mit neuen Updates, Pay-to-Win-Elementen und Fehlern vollstopfte.

Das Resultat war ein starker Spielerverlust und ein Totalausfall der Server nach einiger Zeit. Danach habe man erneut Kontakt mit dem Besitzer aufgenommen und um eine weitere Chance bei Nether gebeten.
Diese Chance habe man bekommen und habe das Spiel „wiederbelebt“ (was dann auch den Namenswechsel zu Nether: Resurrected zur Folge hatte), habe die Pay-to-Win Elemente wieder entfernt, diverse Optionen für die Spieler hinzugefügt und spielergeführte Server und einen Einzelspieler-Modus möglich gemacht.

Allerdings hatten diese Aktionen nicht den Effekt in der Größe, wie ihn die Besitzer von Nether im Sinn gehabt haben. Also wurden die Entwickler abermals von Nether abgezogen – und das Spiel befindet sich seitdem nicht mehr unter der Führung von Phosphor Games.

Die Zukunft ist ungewiss

Gegen Ende des Statements bekommen wir noch die Information dass die Besitzer von Nether derzeit in Gesprächen mit einigen anderen Entwicklern sind, die das Projekt übernehmen und wieder mit Updates versorgen sollen.

Ob, wann und wie das passieren wird, darüber gibt es bis heute keinerlei Informationen – wie so oft in der Geschichte von Nether.

Bis es Neuigkeiten in dieser Richtung gibt lässt man die Spieler und Fans also wieder komplett im Dunkeln – und ohne das Statement seitens Phosphor Games wüssten wir nichtmal dass überhaupt noch etwas passiert.

Übrigens: Es gibt immer noch eine sehr kleine, aber dennoch passionierte Nether-Spielercommunity. Die wenigen noch aktiven Server werden von der Gruppierung TNC geführt, die trotz der niedrigen Spielerzahlen nach eigenen Angaben immer noch mehrere hundert Spieler pro Monat auf ihren Servern verzeichnet.

Mehr zum Thema:
Nether - Im Singleplayer wieder verfügbar
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here