Infestation: Survivor Stories – Survival-Modus erhält einen Reboot

Infestation Survivor Stories Reboot
(Quelle: OP Productions)

Ob es die ehemaligen Hobby-Entwickler besser hinbekommen als die ursprünglichen Erschaffer? Im Bezug auf die umstrittene Zombie-Survival-Marke Infestation könnt ihr euch diese Frage noch in dieser Woche selbst beantworten.

Denn die ursprünglichste Version des Spiels erhält einen Reboot mit einigen Neuerungen und Verbesserungen.

Reboot mit neuem Entwickler

Verantwortlich dafür ist das schwedische Entwicklerteam Fredaikis AB, welches auch schon für den Umbau des Spiels zu Infestation: NewZ verantwortlich ist und mittlerweile auch an einer Engine-Portierung für den Survivaltitel Nether arbeitet.

Die Auskopplung von NewZ kann man wohl mehr oder weniger als Erfolg bezeichnen. Der Free2Play-Titel erhält auch nach Jahren noch Updates und hat eine kleine, aber sehr treue Spielerschaft.
Allerdings ist diese Version des Spiels sehr auf verschiedene PvP-Modi und schnelle Action ausgelegt und hat mit dem Ursprungs-Gameplay nicht mehr viel zu tun.

Scheinbar gab es allerdings auf regelmäßiger Basis die Anfrage, mehr zu den Wurzeln zurückzukehren und „klassisches“ Infestation: Survivor Stories-Gameplay zurückzubringen – und genau dass soll der Reboot tun.

Infestation: Survivor Stories Reboot - Zombiehunde
Diese Zombie-Hunde sind neu in Infestation: Survivor Stories (Quelle: Fredaikis AB)

Diese Veränderungen & Neuerungen sind drinn

Reboot heißt in diesem Fall, dass die Ende 2016 abgeschaltete Classic-Version wiederbelebt und neu genutzt wird – allerdings auch wieder als Free2Play-Titel.

Inhaltlich waren die neuen Entwickler wohl auch recht fleißig und ließen sich an einigen Stellen wohl von anderen Trends und gut laufenden Konkurrenten inspirieren.

  • Verbesserte 64 Bit-Engine
  • „maßgeschneidertes“ Anti-Cheat-System (Fredaikis Anti Cheat – FAC)
  • Neue Zombies: Zombie-Hunde, Superzombie-Varianten, Splicer-Zombie, Alien-Zombies
  • Überarbeitete Loot-Tabellen (mehr im Sinne des klassischen Gameplays)
  • Zufällige Events auf der Karte (zB Versorgungsabwürfe)
  • Zombie-verseuchte Helikopter-Absturzstellen
  • Verstrahlte Zonen, in denen man Schutzkleidung tragen muss
  • Eine neue Karte namens Oregon, die an das alte und beliebte Colorado angelehnt ist
  • Ein Flohmarktsystem, auf dem man Items gegen Ingame-Währung verkaufen kann
  • Neues Freundesystem, welches mit Steam verbunden ist

Losgehen soll es schon morgen, am Donnerstag, dem 15. Oktober 2020.
Dann werden alle bisherigen Daten der Survival-Modi gelöscht und die überarbeitete Version Infestation: Survivor Stories 2020 geht online.

Mehr zum Thema:
Infestation: Ressurection ?!
QuelleSteam
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here