Hunt: Showdown – Update 1.2 jetzt auf den Liveservern verfügbar

Hunt: Showdown Update 1.2 Liveserver
(Quelle: Crytek)

Das neue Update 1.2 für Hunt: Showdown hat den Sprung vom Testserver auf die Liveserver geschafft und bringt neue Nahkampfwaffen ins Spiel.

Neue Nahkampfwaffen

Während das schwere Messer die Lücke zwischen Messer und Machete schließt, vereint das Schlagring-Messer gleich zwei Schadensarten in einem Slot.

Aber auch in der Spielwelt selbst finden sich zwei neue Werkzeuge, die in Zeiten von Zombies und Co „zweckentfremdet“ werden können.
Die Mistgabel eignet sich besser für gepanzerte Gegner, während die Schaufel gut für die kleineren Monster nutzbar ist.

Eine ausführliche Beschreibung der neuen Waffen findet ihr in unserem Beitrag zum Release der Testserver von Update 1.2.

Überarbeitung des Boss-Flüstern

Das „Boss-Flüstern“, eine Mechanik die mit Update 1.1.3 ins Spiel kam, wurde mit Update 1.2 nochmal überarbeitet.
Aus zwei Radien wurde nun ein einziger, der bei Benutzung der Dark Sight aktiv durch Sound und ein blinkendes HUD anzeigt, dass sich ein gegnerische Spieler im Umkreis von circa 50 Metern befindet.

Verbessertes Tutorial & leichtere Spielersuche

Das Update schraubt ebenfalls am Tutorial, welches neuen Spielern die Mechaniken von Hunt: Showdown nahebringen soll.
Diese sind nun in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden verfügbar und versprechen einige Blutpunkte als Belohnung.

Und wer bisher immer nur alleine oder zu zweit unterwegs war und gerne mal in den Trio-Modus reinschnuppern wollte, kann das nun dank einer Verbesserung der Spielersuche auch tun.
Denn für diesen Modus kann man nun auch zufällige Mitspieler suchen.

PlayStation 4-Release in Kürze

Der für den 28. Februar angepeilte Release auf der PlayStation 4 wurde scheinbar etwas vorverlegt.

Neuer Termin für den Release ist der kommende Dienstag, der 18. Februar 2020.

Mehr zum Thema:
Satter Rabatt auf Hunt: Showdown!
QuelleSteam
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here