Fallout 76 Wastelanders – Leitfaden zu den Wayward-Quests

Fallout 76 Wayward Quest Guide
(Quelle: Bethesda/Screenshot von Paterick)

Mit dem Wastelanders-Update haben endlich auch menschliche NPC’s samt Dialogsystem in Appalachia Einzug gehalten und beleben die Welt von Fallout 76.

Wir haben die neue Questreihe rund um die Wayward-Kneipe bereits absolviert und zeigen euch in diesem Guide alles Schritt für Schritt!

Ärger im Wayward

Newbie oder Veteran? Spielt keine Rolle, jeder kann diese neue Hauptquestreihe starten. Wichtig ist nur, dass ihr euch bei dem berühmten Bunker, Vault 76 aufhaltet.

Dort in der Nähe befinden sich nämlich zwei sehr nette, wenn auch naive Damen und sie verwickeln euch schnell in ein Gespräch und faseln etwas von einem Schatz.
Wirklich viel wissen Lacey und ihre Freundin leider nicht, nur so viel, dass wir wohl mehr in der neuen Bar „Wayward“ erfahren könnten. Diese wurde erst kürzlich eröffnet und liegt unweit des Camps der Aufseherin, also nichts wie hin!

Fallout 76 Wayward Quests Guide
Hier tummeln sich mit der Zeit immer mehr menschliche NPC´s, sowohl drinnen als auch draußen… (Quelle: Bethesda/Screenshot von Paterick)

Dort angekommen wartet auch schon eine Menge Ärger auf uns. Hobbyganove Batter versucht gerade die Barkeeperin Duchess auszuquetschen und das Ganze mit Waffengewalt. Wir hören nur was von einem Schatz und einem Typen namens Crane und dann geht auch schon alles sehr schnell. Wir können eingreifen, müssen aber nicht.

So oder so, das Problem wird gelöst und wir können uns mit Duchess & Co vertraut machen. Leider misstraut sie uns und lügt sogar.
Wie immer, wir müssen erst ein paar Aufgaben erledigen, um Duchess auf unsere Seite zu bekommen.

Auftragsjäger

Das Wayward wird immer wieder von Schlägern heimgesucht, die ebenfalls auf der Suche nach Crane und seinem Schatz sind. Das kann doch kein Zufall sein?
Aber eins nach dem anderen, von Duchess bekommt ihr einen Plan für ein Schild – Achtung, dafür benötigt ihr schon einiges an Platz in eurem Camp – stellt es auf und wartet auf die Dinge die da kommen.

Alle Welt glaubt dank dieses Schildes und einer eigens von euch ausgesendeten Übertragung nun, dass wir dieser Crane sind und suchen uns in unserem Zuhause auf.

Zwei kleine Tipps: Seid ihr mit dem Camp-Bau noch nicht so firm, dann könnt ihr von Duchess ghulischem Freund Mort einiges hilfreiches darüber in Erfahrung bringen.

Zudem gibt es eine besondere Kopfbedeckung (Eisenmaske mit legendärer Eigenschaft) die ihr nur unter bestimmten Voraussetzungen als Belohnung freischalten könnt.
Credits und Dank gehen raus an HubiAFK – seinen Guide haben wir als Video in unseren Artikel eingebettet.

Fallout 76 Wayward Quests Guide
Die Anchor-Farm, von friedlichen, aber mürrischen Siedlern bewohnt… (Quelle: Bethesda/Screenshot von Paterick)

Der Plan geht auf – die eigentliche Gang von Schlägern hat ihr Lager hoch oben im Norden und ehemals von Mutanten bewohnten Sägewerk von West Virginia. Wir teilen unsere Erkenntnisse mit Duchess und Mort. Mort hat sogar noch zwei hilfreiche Quellen aufgetan, aus denen wir mehr Informationen über die Gang erhalten können, wenn wir wollen.

Dafür besuchen wir optional die Anchor-Farm und den Tyler County Rummelplatz. Danach kann es euch sogar gelingen, direkt mit den Gangchef Roper in Verhandlungen zu treten. Alternativ, wenn es euch pressiert, stürmt das Lager, kurz und schmerzlos.

Gemeinsam Stark

Das Wayward sollte nun relativ sicher sein, doch Duchess plagen noch weitere Probleme. Es gilt zwei vermisste Wachen zu finden, die Duchess offensichtlich eine Menge bedeuten. Wir sollten ihr den Gefallen erweisen und unser Pip-Boy-Radio auf ein entsprechendes Sendersignal einstellen, das uns bei der Suche behilflich sein wird.
Und tatsächlich, wir finden ein verwüstetes kleines Lager voller Verbrannten-Leichen und eine Nachricht, die uns schnurstracks in das Bergwerk am Gauley führen. Hütet euch vor Verbrannten, sie hatten es auf die Wachen von Duchess abgesehen.

Eine davon, ein Mann mit dem Namen Sol finden wir recht schnell verletzt in der Höhle. Helfen wir ihm und schicken ihn zurück zu Duchess. Die andere Wache mit dem Namen Polly gilt weiterhin als vermisst.
Zu unserer Überraschung stellen wir fest, dass Polly ein Aggressotron ist bzw. war. Der Roboter wurde in seine Einzelteile zerlegt, der Kopf allerdings ist noch in einem guten Zustand und das elektronische Gehirn von Polly intakt.
Was es braucht ist nur ein neuer Körper. Wenn das Wörtchen „nur“ nicht wäre.

Fallout 76 Wayward Quests Guide
©Bethesda (Gameplay Paterick) Für eure Mühen hat Polly eine kleine Überraschung – besucht sie ein paar Tage später im Wayward…

Natürlich springen wir gern ein, um einen neuwertigen Aggressotron-Körper für Polly zu suchen. Zum Glück weiß Sol, wo man einen solchen auftreiben könnte. In dem nicht ungefährlichen Ort Summerville gibt es einen Laden, der genau diese Art von Robotern vertrieben hat. Lasst euch von der verbarrikadierten Tür nicht beirren, ihr könnt euch da durch quetschen!

Und – Überraschung -, der Laden wird Dank der Robotertechnik noch von einem Angestellten geleitet: Ladenbesitzer Skinner hilft uns gerne weiter.
Je nach Spielfortschritt und Attributen, könnt ihr an den gewünschten Körper gelangen, es gibt aber auch Alternativen.

Geht mit eurer Beute zurück ins Wayward, ihr werdet schon sehnlichst erwartet.

Cranes Schicksal

Es versteht sich von selbst, dass Duchess nun mehr als bereit ist, uns alles über Crane und den Schatz zu erzählen, denn sie weiß viel mehr als sie uns zu Anfang weiß machen wollte. Vielleicht habt ihr es bei eurer Erkundung im Wayward schon bemerkt, eine Tür ließ sich nicht öffnen.
Genau dieser geheimnisvolle Raum wird nun von Duchess betreten. Folgt ihr und erschreckt nicht.

Crane ist zu einem Verbrannten mutiert und wird im Wayward höchstselbst gefangen gehalten. Der besagte Schatz soll sich im Bergwerk am Gauley befinden – jetzt wissen wir auch, was die Wachen dort zu suchen hatten.

Fallout 76 Wayward Quests Guide
(Quelle: Bethesda/Screenshot von Paterick)

Crane hat eine Karte bei sich mit den Zahlen 071990. Diese Tastenkombination öffnet euch den ersten Zugang.

Der eigentliche Schatz befindet sich aber hinter einer massiven Stahltür. Wir werden gescannt, erhalten aber noch keinen Zutritt. Wir müssen nachhelfen und unseren Pip-Boy an einem Terminal „registrieren“.
Das Büro dazu ist schnell gefunden, auch ein großes Lager welches etliche Gegenstände zum mitnehmen bereit hält, vergesst das nicht.

Fallout 76 Wayward Quest Guide
(Quelle: Bethesda/Screenshot von Paterick)

Der heilige Gral ist aber hinter der Stahltür. Seht ihr das Podium? Da liegt eine große Marke, die mit den dortigen Spendern verwendet werden kann. Leider aktiviert diese Marke nur einen von sieben Spendern und ihr habt die Wahl der Qual – was soll es sein, eine legendäre Waffe oder doch lieber eine Rüstung?

Fallout 76 Wayward Quests Guide
(Quelle: Bethesda/Screenshot von Paterick)

Danach haben wir es geschafft, Duchess, ihre Leute und wir sind nun „Bros“ und den Bauplan für einen Bogen gibt es noch oben drauf (ihr könnt ihn aber auch käuflich erwerben).

Zeit für einen Drink, was meint ihr?

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Neue Informationen zu Charaktersystem, PvP und Basenbau von der QuakeCon
Paterick
Paterick ist der Fallout-Experte des Teams. Er hat sich mit Fallout 3 und New Vegas an der Serie festgebissen und wandert nun auch schon lange durch das Ödland des vierten Teils. In Sachen Überleben gegen Ghule, Raider und Todeskrallen macht ihm so schnell keiner etwas vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here