Fallout 76 – Patch 8 eröffnet die Jagd auf den Sheepsquatch

Fallout 76 Patch 8 Patchnotes

Seit 16 Uhr deutscher Zeit sind die Server von Fallout 76 abgeschaltet, um Patch 8 im Rahmen der Wartungsarbeiten aufzuspielen.
Dieser bringt neben einer neuen Questreihe um den mysteriösen „Sheepsquatch“ unter anderem auch die Option mit, Gegenstände umzubennen und führt die oft verlangten Händler-Optionen für den Titel ein.

In der kommenden Woche sollen dann „Die Höhlen“ als neues Gruppen-Dungeon zugeschaltet werden, allerdings wird dazu wohl kein umfangreiches Update mehr nötig sein.
Storytechnisch geht es hierbei um die Stählernde Bruderschaft.

Währenddessen sieht sich Entwickler Bethesda auch mit heftiger Kritik aus der Community konfrontiert, da diese dem Entwickler und Publisher die Nutzung von „Pay to Win“-Inhalten vorwerfen.

Fallout 76: Wild Appalachia – Patchnotes vom 9. April 2019

Highlights

  • Questreihe – „Der verlogene Lowe“: Haltet Wahrheit und Fiktion auseinander, während ihr dem mysteriösen Verschwinden von Calvin Van Lowe auf den Grund geht.
  • Design- und Balancing-Anpassungen: Händler, Geschütztürme, Leuchtende Masse, V.A.T.S. und vieles mehr haben Design- und Balancing-Änderungen erhalten.
  • Umbenennen von Gegenständen: Verleiht eurer Kleidung, Rüstung, Powerrüstung und euren Waffen eine persönliche Note, indem ihr ihnen individuelle Namen gebt.
  • News-Bildschirm: Wenn ihr euch bei Fallout 76 anmeldet, erscheint ab sofort ein Startbildschirm, der euch über die aktuellen Neuigkeiten und Ankündigungen zum Spiel informiert.
  • Die Höhlen (ab 16.April): Erkundet die Höhlen, einen neuen unterirdischen Dungeon, der sogar den hartgesottensten Erkundern des Ödlands eine packende Herausforderung bietet.

Patch-Version

Die Größe des heutigen Updates beträgt ca. 6 GB für Konsolen und ungefähr 2 GB für PC.

  • PC: 1.1.2.7
  • PS4: 1.1.2.2
  • Xbox: 1.1.2.2

Neue „Wild Appalachia“-Inhalte

Neue Questreihe: „Der verlogene Lowe“
  • Ab sofort ist die Questreihe „Der verlogene Lowe“ verfügbar. Ihr beginnt die Untersuchung dieses mysteriösen Falls, indem ihr eines der „Der Sheepsquatch hat meinen Bruder gefressen!“-Poster in Lewisburg oder an Bahnhöfen in Appalachia findet und lest.
  • „Der Sheepsquatch hat meinen Bruder gefressen!“-Poster sind außerdem bis zum 7. Mai, 15:00 Uhr MESZ, kostenlos im Atomic Shop erhältlich. Ihr könnt sie in eurem C.A.M.P. aufhängen und lesen, um die Quest zu starten.
  • Wenn ihr mehr erfahren wollt, lest unseren jüngsten Artikel über die Questreihe „Der verlogene Lowe“.
Neuer Dungeon: Die Höhlen (ab 16. April)
  • Eine Woche nach dem heutigen Patch, ab dem 16. April, steht euch ein neuer Dungeon zur Verfügung.
  • Dieses herausfordernde Abenteuer führt euch in den Untergrund von Harpers Ferry auf den Spuren der Stählernen Bruderschaft, die ihre Finger aus unbekannten Gründen dorthin ausgestreckt hat.
  • Auf sich allein gestellt stoßen selbst die erfahrensten Abenteurer Appalachias in den Höhlen an ihre Grenzen. Stellt einen Trupp zusammen und rüstet euch angemessen aus, bevor ihr euch auf dieses unterirdische Schlachtfeld wagt.

Design und Balancing

Überlebensmodus (Beta)
  • Todesmechanik: Die Menge der beim Tod fallengelassenen Hilfsmittel wurde deutlich reduziert.
  • Todesmechanik: Die Anzahl der beim Tod verlorenen und beim Töten von Gegnern erhaltenen Kronkorken wurde vom doppelten Stufenwert des Charakters auf 25 % gesenkt.
    • So verliert ein Stufe-60-Charakter beim Tod im Überlebensmodus jetzt 15 Kronkorken, statt 120. Falls er von einem anderen Spieler getötet wurde, erhält dieser 15 Kronkorken.
  • Ranglisten: Kartenmarkierungen für die drei Ranglistenanführer beziehen sich jetzt auf Getötete Spieler und nicht mehr auf Längstes Überleben.
  • Kurzzeitige Unverwundbarkeit: In einem kürzlichen Hotfix haben wir einen Fehler behoben, der verhinderte, dass Spieler nach einer Schnellreise oder einem Respawn kurzzeitig unverwundbar sind.
Updates an Händler-Fraktionen
  • Ab sofort findet ihr einen Händler jeder Fraktion mit Ausnahme der Enklave unten in den Läden des Whitespring-Resorts.
    • Dies sollte die Notwendigkeit von Schnellreisen verringern, um verschiedene Händler-Fraktionen aufzusuchen, wenn ihr Gegenstände kaufen und verkaufen möchtet.
  • Der Topf mit 200 Kronkorken, der bisher jeder Händler-Fraktion zugewiesen war, wurde jetzt zu einem gemeinsamen Topf mit insgesamt 1.400 Kronkorken zusammengefasst, den sich alle Fraktionen teilen.
    • Wenn ihr also ab sofort Gegenstände bei einem Händler kauft oder verkauft, wird der Kronkorken-Topf für alle Händler-Fraktionen aktualisiert.
    • Diese Änderung sollte für mehr Flexibilität sorgen, wenn ihr hochpreisige Gegenstände kauft oder verkauft, oder wenn ihr versucht, mehrere Gegenstände auf einmal zu handeln.
    • Der Topf für die Händler-Kronkorken wird alle 20 Stunden zurückgesetzt.
Änderungen bei Angriffsschaden und Reichweite von Geschütztürmen
  • Von Spielern gebaute Geschütztürme fallen ab sofort unter die PvP-Schadensregeln, die sowohl eine Schadensskalierung als auch eine Erhöhung des Basisschadens für alle Arten von Geschütztürmen vorsehen, die je nach Geschützturm von +15 % bis +100 % reicht.
    • Darüber hinaus wurden die Angriffsreichweiten der Geschütztürme erhöht und den Waffenreichweiten der Spieler angepasst.
    • Die Streuung der Projektile des Schrotflinten-Geschützturms wurde verringert und an die Kampfflinte angepasst.
  • Diese Änderungen sollten ab sofort dazu beitragen, dass Geschütztürme in C.A.M.P.s und Werkstätten für Angreifer eine größere Gefahr darstellen.
Zusätzliche Design- und Balancing-Änderungen
  • C.A.M.P.: Die Chance, Milch von einem Brahmin aus dem C.A.M.P. eines Spielers zu erhalten, wurde um die Hälfte verringert.
  • Challenges: Die Voraussetzung für die Challenge „Trinke Alkohol“ wurde von 25 auf 10 Getränke verringert.
  • Challenges: Die Voraussetzungen für die Challenge „Stelle Alkohol her“ wurde von 50 auf 20 Getränke verringert.
  • Essen: Der Zeitraum, in dem Essen verdirbt, ist jetzt etwas einheitlicher geregelt.
  • Gegenstände: Ressourcen, die von leuchtenden Kreaturen in verstrahlten Zonen hinterlassen werden, wie Leuchtende Masse oder Gehärtete Masse, sind jetzt für alle Spieler instanziert, die diesen Kreaturen Schaden zugefügt haben.
  • Gegenstände: Das Anlegen von Rüstung mit legendären Kryo- oder Brand-Mods im Abenteuermodus lässt den Träger nicht länger feindselig werden, bevor er gegen angreifende Spieler zurückschießt.
  • V.A.T.S.: Freundliche oder neutrale Spieler werden nicht länger als Ziel erfasst.

Benutzeroberfläche

Neues Feature – News-Bildschirm
  • Beim Einloggen wird automatisch ein neuer Bildschirm mit den neuesten Ankündigungen zu Fallout 76, Angeboten im Atomic Shop, Patchnotes und Neuigkeiten zum Spiel angezeigt.
    • Oben im News-Bildschirm werden vier verschiedene Gegenstände angezeigt. Ihr könnt sie durchschalten, indem ihr das Steuerkreuz auf dem Controller links und rechts drückt oder auf dem PC einen Linksklick ausführt.
    • Wenn ihr euch Nachrichten anseht, erscheint die Option „Mehr Informationen“ am unteren Ende des Bildschirms. Durch Auswahl dieser Option werdet ihr zu entsprechenden Artikeln auf Fallout.com oder im Atomic Shop weitergeleitet.
  • Der News-Bildschirm lässt sich durch Auswählen der Option „Hauptmenü“ schließen, woraufhin sich das Hauptmenü des Spiels öffnet.
  • Nach dem Schließen lässt sich der News-Bildschirm jederzeit im Hauptmenü durch die Option „News“ öffnen, die unten in der Mitte des Bildschirms hinzugefügt wurde.
Neues Feature – Umbenennen von Gegenständen
  • Vielen Gegenständen können eigene Namen gegeben werden, was für eine persönliche Note sorgt.
    • Zu den Gegenständen, die umbenannt werden können, zählen: Kleidung, Rüstung, Waffen, Powerrüstungs-Chassis und Powerrüstungsteile, die ihr besitzt.
    • Stapelbare Waffen wie Wurfmesser oder Granaten können nicht umbenannt werden.
  • Um einen Gegenstand umzubenennen, muss er im Inventar, in der Lagerkiste oder einer Werkbank angewählt und anschließend die Option „Details“ ausgewählt werden. Danach könnt ihr mit der Option „Umbenennen“ einen neuen Namen des Gegenstands eingeben und speichern.
    • Gegenstände können beliebig häufig umbenannt werden.
    • Mit der Option „Namen löschen“ lässt sich der Standardname eines Gegenstands wiederherstellen.
    • Der benutzerdefinierte Name ist nur für den Spieler zu sehen, der diesen Gegenstand ursprünglich umbenannt hat. Wird der Gegenstand gehandelt, verkauft oder fallen gelassen, erhält er seinen ursprünglichen Namen zurück.
Zusätzliche Updates zur Benutzeroberfläche
  • Symbole für Gegenstandszuweisung: In der Lagerkiste und dem Transfer-Menü können einem Objekt zugewiesene Gegenstände nun an einem Symbol erkannt werden, das neben ihrem Namen auftaucht.
    • Hinweis der Entwickler: Zunächst werden diese Symbole nur bei Gegenständen angezeigt, die dem Gärbottich zugewiesen wurden. Weitere Symbole sind allerdings für Verkaufsautomaten und Schaukästen geplant.
  • Gärbottich: Getränke, die im Gärbottich platziert wurden, haben nun jeweils einen Zustandsbalken neben dem Namen.
  • Karte: Durch die Auswahl einer Markierung auf der Karte wird diese nun vor allen anderen überlappenden Kartensymbolen, wie Teammitglied-Symbolen, sichtbar gemacht.
  • Lagerkiste: Das Vorschaufenster für den Lagerbehälter wurde entfernt. Den Inhalt eurer Lagerkiste könnt ihr im Transfer-Menü einsehen.
    • Hinweis der Entwickler: Dieses Vorschaufenster macht es zwar leicht, Gegenstände aus Behältern zu plündern, jedoch ist es ungeeignet, um die komplette Lagerkiste zu überblicken. Außerdem sorgt sein Entfernen für eine leichte Leistungsverbesserung. Deshalb haben wir uns entschieden, es zu entfernen und das Transfer-Menü vorzuziehen.
  • Stimme: Die Unterstützung für Xbox Kinect als Mikrofonoption wurde zugunsten der allgemeinen Leistung und Optimierung des Spiels entfernt.

Kunst und Grafik

  • Animation: Charaktere trinken jetzt ein erfrischendes Getränk, während sie an der Brauwerkbank schuften.
  • Grafik: Titanenwurz hat einen neuen Grafikeffekt erhalten, wodurch sie nachts besser zu sehen ist.

Sound

  • Hauptmenü: Es ist jetzt ein Soundeffekt zu hören, wenn nach dem Klicken auf „Spielen“ die Option „Abenteuer“ oder „Überleben“ angewählt wird.
  • Überleben (Beta): Es sind jetzt Soundeffekte zu hören, wenn ihr ein Kopfgeld auf einen anderen Spieler aussetzt, nachdem ihr im Überlebensmodus (Beta) getötet wurdet.
  • Überleben (Beta): Es sind jetzt Soundeffekte zu hören, wenn ein anderer Spieler auf euch ein Kopfgeld aussetzt, der er im Überlebensmodus (Beta) getötet wurde.

Fehlerbehebungen

Leistung und Stabilität
  • Allgemein: Spieler mit einer Powerrüstung sehen nach dem Respawnen in Harpers Ferry keinen schwarzen Bildschirm mehr.
  • Leistung: Verringerte Client-Unterbrechung in der Nähe von Kreaturen und anderen Spielern.
  • Leistung: Verbesserte Serverleistung beim Bewegen durch einen Bereich mit vielen Behältern, z. B. beim Kampf gegen die Brandbestien-Königin.
  • Leistung: Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Leistung beim Umsehen im Atomic Shop beeinträchtigt wurde.
  • Leistung: Die Ladezeit des Atomic Shops wurde verbessert, was die Verzögerung beim Betreten stark reduziert.
  • Leistung: Wir haben den Speichervorgang des Charakters optimiert.
  • Stabilität: Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spielclient nach dem Schnellreisen oder Respawnen nicht reagierte.
  • Stabilität: Es wurde ein Absturzproblem behoben, das auftreten konnte, wenn ein anderer Spieler eine Werkstatt beanspruchte.
  • Stabilität: Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Client nach mehrmaligem Sterben und Respawnen beim Tragen von Powerrüstung abstürzen konnte.
Kunst und Grafik
  • Animation: Es wurden mehrere Fehler behoben, die sich auf verschiedene Emotes auswirkten.
  • Animation: Es wurde ein Grafikfehler behoben, der dazu führen konnte, dass Teile der Powerrüstung kurzzeitig verschwanden, wenn eine Powerrüstungsstation verlassen wurde.
  • Animation: Es wurden die Nachlade-Animationen mehrerer Waffen, darunter Unterhebelgewehr (kurzer Lauf), Selbstgefertigte Waffe und Kampfgewehr angepasst.
  • Animation: Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Animationen der Powerfaust in bestimmten Situationen nicht mehr abgespielt wurde.
  • Animation: Wenn man stirbt, nachdem man mit einem Möbelstück interagiert, werden diese Animationen nach dem Tod nicht länger abgespielt.
  • Animation: Flaschen schweben nun nicht mehr in der Nähe dies Spielers, wenn er die Brauwerkbank nutzt.
  • Umgebung: Es wurden Fehler behoben, die im Turm der Kirche im Moor zu Kollisionen führten.
  • Umgebung: Es regnet nicht länger in Gebäuden, wenn die Kamera hin- und herbewegt wird.
  • Grafik: Beim Wechseln von einem Powerrüstungs-Helm zu einer anderen Art Helm verschwinden nicht länger die Haare des Charakters.
  • Grafik: Die Grafikeffekte des Erbeuteten Aggressotron-Kopfs, die beim Laden der Waffe angezeigt werden, sind für andere Spieler jetzt korrekt sichtbar.
  • Gegenstände: Die Rückseite der Vault-Tec-Lederrüstung wird beim Betrachten des Gegenstands im Menü „Details“ nun wie vorgesehen angezeigt.
  • Gegenstände: Die Munition des Impro-Repetierers ist in der Verfolgerperspektive nicht länger durch die Rückseite der Waffe sichtbar.
  • Welt: Das Verlassen einer Werkbank in der Verfolgerperspektive sorgt nicht länger dafür, dass die Kamera immer nach Norden zeigt.
  • Welt: Das Trinken von Nukashine und Ohnmächtigwerden beim Nutzen von Möbeln führt nicht länger zu Kamerafehlern.
C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten
  • Blaupausen: Beim Platzieren einer Blaupause, die ein verschlossenes Objekt enthält, wie zum Beispiel eine verschlossene Tür, werden die Materialkosten für das Platzieren des verschlossenen Gegenstands jetzt richtig angezeigt.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Spieler eine kostenlose C.A.M.P.-Platzierung erhalten konnten.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Getränke dupliziert werden konnten.
  • Herstellung: Im Modifizieren-Modus erscheint nach der Auswahl eines Objekts mit Varianten nicht mehr fälschlicherweise die Option „Variante“.
  • Herstellung: Ein Fehler wurde behoben, durch den mehrere C.A.M.P.-Objekte platzierbar erscheinen konnten, obwohl dem Spieler das zum Bau nötige Material fehlte.
  • Herstellung: Beim Versuch, eine vorhandene Mod bei einem Gegenstand durch eine neue Mod zu ersetzen, erhalten Spieler nun eine Benachrichtigung, dass die derzeit ausgerüstete Mod zerstört wird.
  • Herstellung: Ein Fehler wurde behoben, durch den im Baumenü Symbole und Vorschaubilder nicht erlernter Objekte fehlten.
  • Herstellung: Die Vault-Tec-Bett-Varianten 1 und 2 erscheinen jetzt wie vorgesehen im Herstellungsmenü, nachdem der Spieler die dazugehörigen Baupläne gelernt hat.
  • Herstellung: Kosten und Mengen von Objekten werden bei Verwendung der Option „Alles reparieren“ nun wie vorgesehen angezeigt.
  • Gärbottich: Einem Gärbottich zugewiesene Getränke gären nicht mehr weiter, wenn der Gärbottich zerstört wird.
  • Gärbottich: Das Gärbottich-Menü wird nun geschlossen, wenn der Gärbottich bei geöffnetem Menü zerstört wird.
  • Gärbottich: Ein Fehler wurde behoben, durch den das Gärbottich-Tutorial wiederholt erschienen ist.
  • Gärbottich: Ein Fehler wurde behoben, durch den Gegenstände aus dem Gärbottich verloren gingen, wenn das C.A.M.P. nicht platziert werden konnte.
  • Neonbuchstaben: Mehrere Fehler wurden behoben, die sich auf die Platzierung von Neonbuchstaben, -zahlen und -symbolen ausgewirkt haben.
  • Pylone: Spieler können kein an einen Energiepylon angeschlossenes Tastenfeld mehr umgehen, wenn sie versuchen, die Energie für diesen Pylon ein-/auszuschalten.
  • Werkbänke: Die Vault-Tec-Waffenwerkbank ändert nach einer Schnellreise ihres Besitzers nicht mehr die Position.
  • Werkbänke: Ein Fehler wurde behoben, durch den das Powerrüstungsstations-Menü weiterhin angezeigt werden konnte, wenn die Station während der Benutzung zerstört wurde.
  • Werkstatt: Ein Fehler wurde behoben, durch den Eventquests zur Werkstattverteidigung vor dem Töten aller Gegner als abgeschlossen markiert werden konnten.
  • Werkstatt: Wenn der aktuelle Werkstattbesitzer die Verbindung trennt, während ein anderer Spieler die Werkstatt streitig macht, wird Letzterer automatisch als neuer Besitzer ausgewählt.
Challenges
  • Tägliche Challenges: Das Tragen eines Sonnenhuts beim Schießen eines Fotos führt nun dazu, dass die Challenge „Schieße ein Foto, während du einen Hut trägst“ fortgeführt wird.
  • Tägliche Challenges: Das Tragen eines Sonnenhuts beim Sammeln von Kronkorken führt nun dazu, dass die Challenge „Sammle Kronkorken, während du einen Hut trägst“ fortgeführt wird.
  • Tägliche Challenges: Die Challenge „Stelle Alkohol her, während du berauscht bist und einen Bierhut trägst“ kann nun auch unter dem Einfluss von Chems wie vorgesehen abgeschlossen werden.
  • Kampf: Das Verwenden eines Gleisgewehrs zum Zerstören eines Roboters führt nun dazu, dass die Challenge „Zerstöre Roboter mit einem Gewehr“ fortgeführt wird.
  • Kampf: Das Verwenden einer Leuchtpistole zum Zerstören eines Roboters führt nun dazu, dass die Challenge „Zerstöre Roboter mit einer Pistole“ fortgeführt wird.
  • Social: Auf Konsolen wird die Challenge „Schließe eine Freundschaft“ nach dem Hinzufügen eines Freunds nun wie vorgesehen abgeschlossen.
  • Wöchentliche Challenges: Die Sub-Challenge „Töte ein Megafaultier“ der wöchentlichen Challenge „Töte verschiedene Arten tougher Feinde“ wird nach dem Töten eines Megafaultiers nun wie vorgesehen abgeschlossen.
Gegner
  • Begegnungen: Eine Begegnung in der Wildnis wurde behoben, bei der zwei Gegnerarten nicht wie erwartet gegeneinander gekämpft haben. Einer der Gegner wurde durch Bienen ersetzt, die nun gegen Ghule kämpfen.
  • Beleidigungs-Bot: Der Beleidigungs-Bot beleidigt euch nun.
  • Fernangriffsgegner: Ein Fehler wurde behoben, durch den bestimmte Kreaturen nicht gesprintet sind, während sie sich innerhalb der maximalen Angriffsreichweite befunden haben.
    • Hinweis der Entwickler: Einige auf Nahkampf spezialisierte Kreaturen haben bei der Entscheidung, ob sie auf ihr Ziel zusprinten sollen, fälschlicherweise statt der „erwünschten“ Reichweite die maximale Angriffsreichweite benutzt. Betroffene Kreaturen (darunter Angler, Honigbestie und Snallygaster) sprinten nun wesentlich häufiger, wodurch sie allgemein schneller und besser bei Nahkampfangriffen werden.
  • Respawn: Große Gegner spawnen nicht mehr an inkompatiblen Orten.
Gegenstände
  • Munition: Ein Fehler wurde behoben, der verhindern konnte, dass Munition nach dem Fallenlassen und erneuten Aufheben automatisch ausgerüstet wurde.
  • Exploits: Ein Exploit wurde behoben, der für unendliche Gatling-Laser- oder Gatling-Plasma-Munition sorgen konnte.
  • Nahrung: Nach dem Verzehr von Nahrung wie zum Beispiel RAD-Hirschfleisch oder Chili angewandte Verstärkungen und andere Effekte bleiben nun über mehrere Spielsitzungen hinweg erhalten, wenn der Spieler sich abmeldet, bevor der Timer für diese Effekte abläuft.
  • Waffen: Feiertags-Emotes funktionieren nun auch mit ausgerüsteten Waffen.
  • Waffen: Das Gleisgewehr profitiert jetzt wie vorgesehen von Gewehr-Skills.
  • Waffen: Der Erbeutete Aggressotron-Kopf feuert beim ersten Schuss nicht mehr alle Fusionszellen im Spielerinventar ab.
  • Waffen: Aufladbare Waffen wie beispielsweise der Erbeutete Aggressotron-Kopf verursachen nun wie vorgesehen proportional zur Anzahl der Ladungen erhöhten Schaden.
  • Waffen: Der Versuch, den Erbeuteten Aggressotron-Kopf abzufeuern, während er aufgeladen wird, verursacht keinen Strahlungsschaden beim Spieler mehr, als wäre er erfolgreich abgefeuert worden.
Quests und Events
  • Immer wachsam: Beim Abschluss der Quest erscheinen Belohnungen nicht mehr vor dem Ende der Questabschlussfanfare.
  • Black Mountain Ordnance Works: Ein Fehler wurde behoben, der Spieler daran hinderte, den TNT Dome Key 7 in der Ausblickhütte aufzuheben, wenn ein anderer Spieler ihn bereits genommen hatte.
  • Gnadenloser Zensus: Bei diesem Event werden nicht mehr gelegentlich normale Kreaturen statt gegnerischer Kreaturen gespawnt.
  • Ein Plan geht auf: Es kommt nicht mehr zu Respawns von Geschütztürmen im Hof der Waffenkammer, wenn sie zuvor zerstört wurden.
  • Exploits: Es wurde ein Exploit behoben, durch den Spieler während der Quest „Schlüssel zur Vergangenheit“ wiederholt EP erhalten konnten.
  • Irrationale Ängste: Der Eventtimer verschwindet nicht mehr vorübergehend aus dem Quest-Tracker.
  • Vorratsabwürfe: Spieler in der Nähe erhalten nicht mehr das sonstige Ziel, den Vorratsabwurf eines anderen Spielers zu finden.
  • Umschwärmt: Mehrere Fehler wurden behoben, die Spieler am Fortschritt im Event „Umschwärmt“ hindern konnten.
  • Abgestürzt auf Nukashine: Ein Fehler wurde behoben, der dazu führen konnte, dass das Passwort für den Nukashine-Vorratsraum seinen Status als Quest-Gegenstand verlor, wenn die Verbindung des Spielers unterbrochen wurde.
Skills
  • Tierfreund, Ödlandflüsterer: Befriedete Kreaturen greifen keine C.A.M.P.-Objekte wie Generatoren oder Artillerie mehr an.
  • Tierfreund, Ödlandflüsterer: Befriedete Kreaturen werden nicht mehr aggressiv, wenn der Spieler die Mutation „Seuchenstreuner“ hat.
  • Steuerfahnder: Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass die Option „Suchen“ beim Betrachten von Kronkorkenbehältern nicht angezeigt wurde.
  • Entwischt: Das Erlangen von Unsichtbarkeit durch die Mutation „Chamäleon“, während Spieler bereits durch den Skill „Entwischt“ unsichtbar sind (oder umgekehrt), führt nicht mehr zu dauerhafter Unsichtbarkeit.
  • Geteilte Skills: Das Teilen wird nicht mehr automatisch aufgehoben, wenn der Charisma-Wert des teilenden Spielers verändert wird.
Sound
  • Alphorn: Die Lautstärke der Soundeffekte des Alphorns nach dem Aktivieren wurde erhöht.
  • C.A.M.P.-Objekte: Die Winkender-Weihnachtsmann-Animatronik spielt jetzt wie vorgesehen ihre fröhliche Melodie, wenn sie eingeschaltet ist.
  • Gesucht: Der „Gesucht“-Benachrichtigungs-Soundeffekt wird nicht mehr jedes Mal abgespielt, wenn ein gesuchter Spieler seinen Pip-Boy oder seine Karte schließt.
  • Werkbänke: Ein Fehler wurde behoben, der die Knarren-Soundeffekte an der Bastelwerkbank beeinflusste.
Benutzeroberfläche
  • Challenges: Ein Fehler wurde behoben, der dazu führen konnte, dass beim Fortschritt einer ausgewählten Quest Benachrichtigungstexte abgeschnitten wurden.
  • Challenges: Der Benachrichtigungstext und das animierte Atomsymbol, die beim Abschluss einer Challenge erscheinen, überschneiden sich nicht mehr.
  • Challenges: Die Titel mehrerer täglicher und wöchentlicher Challenges wurden gekürzt, um die Einheitlichkeit im Challenges-Menü zu verbessern.
  • Kompass: Während des Tragens von Powerrüstung erscheinen Karten- und Questmarkierungen auf dem Kompass nicht mehr in Bezug auf die eigentlichen Positionen falsch ausgerichtet.
  • Challenges: Ein Fehler wurde behoben, durch den Belohnungssymbole des Atom- und Skill-Karten-Pakets im Challenges-Menü falsch ausgerichtet erscheinen konnten.
  • Favoriten: Beim Markieren mehrerer Waffen desselben Typs als Favoriten werden im Favoritenrad nun wie vorgesehen die Auswahlen der Spieler über Spielsitzungen hinweg gespeichert.
  • Hotkeys: Auf PC ist die beim Benutzen von Werkbänken erscheinende Schaltfläche „Freischaltbares umschalten“ jetzt wie vorgesehen der Taste „V“ zugewiesen.
  • Lokalisierung: Übermäßig lange Titel von Sub-Challenges erstrecken sich beim Betrachten des Challenges-Menüs in einem auf Spanisch gestellten Spiel-Client nicht mehr über die Bildschirmränder hinaus.
  • Hauptmenü: Es wurde ein geringfügiges Texturproblem im „Wild Appalachia“-Hauptmenüvideo behoben.
  • Hauptmenü: Mit dem Cursor über dem Atomic Shop zu verweilen, während er noch geladen wird, führt nicht mehr zur dauerhaften Anzeige einer grauen Hervorhebung.
  • Karte: Für Charaktere in Vault 76, deren Erstellung noch nicht abgeschlossen wurde, erscheinen keine Spielersymbole mehr auf der Karte.
  • Karte: Questmarkierungen für Jäger/Gejagter-Auftragsmorde erscheinen beim Betrachten der Karte nicht mehr in Bezug auf die eigentliche Position des Ziels verschoben.
  • Melden von Spielern: Die Bestätigungsnachricht nach dem Melden eines anderen Spielers enthält jetzt eine zur Kundendienst-Website führende URL.
  • Powerrüstung: Beim Ersetzen einer für die Funktion einer anderen Mod benötigten Powerrüstungs-Mod wie beispielsweise der Mottenmann-Powerrüstungs-Lackierung und -Helmlampe erscheint nun die Nachricht „Dies wird die derzeit ausgerüstete Mod und alle Mods, die diese benötigen, zerstören“.
  • Schnelles Wechseln: Das Entfernen von Bekleidung oder Wurfwaffen und nachfolgendes Verwenden des Waffen-Schnellwechsels führt nicht mehr dazu, dass der Spieler zu seinen Fäusten wechselt.
  • Respawn: Ein Fehler wurde behoben, der verhindern konnte, dass Spieler beim Respawnen nach dem Ablegen von Schrott das Ziel „Hol dir deine abgeworfene Beute“ erhalten.
  • Shop: Ein Fehler wurde behoben, der dazu führen konnte, dass im Atomic Shop angezeigte Rabattmengen abgerundet wurden.
  • Shop: Auf PC kann nur die Eingabetaste zum Bestätigen eines Kaufs im Atomic Shop verwendet werden.
  • Shop: Beim Freischalten eines Atomic-Shop-Gegenstands über das Menü „Aussehen verändern“ wird der Gegenstand nun sofort ausgerüstet.
  • Überleben (Beta): Ein Fehler wurde behoben, der verhindern konnte, dass das Ausschalten eines Spielers, den danach jemand anders getötet hat, nicht auf der „Getötete Spieler“-Rangliste angerechnet wurde.
  • Überleben (Beta): Die gesuchten und aktuellen Top-3-Spieler auf den Ranglisten erscheinen jetzt beim Betrachten der Karten während des Respawnens.
  • Überleben (Beta): Ein Fehler wurde behoben, der Spielern eine Schnellreise zu einer Papiertüte ermöglichte, die von einem Teammitglied nach dem Tod fallen gelassen wurde.
  • Überleben (Beta): Wenn ein Kopfgeld auf einen anderen Spieler ausgesetzt wird, entspricht die angezeigte Kronkorkenmenge nun eher der Position des Schiebereglers.
  • Überleben (Beta): Wenn ein Spieler nur die für das Aussetzen eines Kopfgelds auf seinen Mörder minimal benötigte Menge an Kronkorken besitzt, entspricht die Position des Schiebereglers jetzt eher der Höhe des Kopfgelds.
  • Handel: Beim Einladen eines anderen Spielers zu einem Handel erscheint nun eine neue Benachrichtigung, dass man auf die Antwort des Spielers warten soll, bis der Spieler auf die Einladung reagiert.
  • Voice-Chat: Der Neustart des Spiels auf der Xbox One nach einem unerwarteten Schließen des Clients führt nicht mehr gelegentlich dazu, dass der Voice-Chat nicht funktioniert.
  • Werkbänke: In Werkbankmenüs erscheinen keine Gegenstandskategorien mehr, wenn keine Gegenstände in ihnen verfügbar sind.
Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Spiel für einige Spieler schon jetzt verfügbar
QuelleBethesda.net
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here