Fallout 76 – Die Auswirkung von Wastelanders auf die Original-Story

Fallout 76 Auswirkung von Wastelanders auf die Originalstory
(Quelle: Bethesda)

Bethesda hat einige weitere Informationen zum kommenden Wastelanders-Update von Fallout 76 herausgegeben.
Unter anderem ist nun bekannt, wie sich das Update auf die Story des Grundspiels auswirken wird.

Neue Inhalte, ohne die alten zu Verdängen

Die Story des Wastelanders-Update setzt ein Jahr nach dem Start der ursprünglichen Neu-Besiedelung Appalachias – also ein Jahr nach Spielstart – ein.
Das hat natürlich zur Folge, dass sich das gesamte Ödland etwas verändert hat – genauso wie seine Bewohner.

Es wird natürlich auch eine neue Hauptquest geben – aber das heißt nicht, dass die bisherigen Inhalte überschrieben wurden oder verloren gehen, ganz im Gegenteil!

Aufpoliertes Grundspiel

Denn auch die alte Hauptquestreihe wurde überarbeitet – und alle Spieler können weiterhin die Story und alle Inhalte des Grundspiels vor dem Wastelanders-Update durchspielen, zusätzlich zu allen Neuerungen von Wastelanders.

Dabei sollen einige Ausgänge und Ergebnisse aus der Basis-Spiel-Story auch Auswirkungen auf die Inhalte im Wastelanders-Update haben.

Andere Spieler werden euch auch weiterhin bei den „alten“ Abenteuern begleiten und euren Konversationen zuhören können, auch wenn sie sich nicht aktiv beteiligen können.

Das Ödland bleibt gefährlich

Einen ersten Ausblick wie Appalachia im Wastelanders-Update rüberkommt, bekommen wir auch durch die Wastelanders Demo, die im Rahmen der Bethesda Game Days vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. (Wir haben sie euch unterhalb eingebettet!)

Aber so halbwegs zivilisiert und schon fast friedlich das Ödland auch auf den ersten Blick wirken mag – die Gefahr durch nukleare Raketen besteht immer noch!
Denn auch in Zukunft werden Spieler die Marschflugkörper mit Nuklearsprengköpfen aus den Silos starten können.

Was sich allerdings dahingehend geändert hat, ist die Reaktion der Spielwelt auf dieses Ereignis. So werden Siedler und Raider im Falle des Falles in Strahlenschutzanzüge springen, um sich vor der Strahlung zu schützen.

Die Pläne nach Wastelanders

Ursprünglich sollte das Wastelanders-Update auch einen „Balancing Pass“ für alle Regionen von Fallout 76 enthalten. Dieser sollte dafür sorgen, dass man mit seinem Charakter theoretisch in allen Gebieten zurechtkommt – egal mit welchem Level man es betritt.

Diese Überarbeitung wurde mittlerweile allerdings nach hinten verschoben und wird nicht Teil des initialen Wastelanders-Updates sein. Ein neues Datum steht bisher noch aus.

Darüber hinaus verspricht Bethesda die Einführung einer Mulit-Faktor-Authentifizierung und weitere Inhalts-Updates im Laufe des Jahres 2020.
Eine kleine Übersicht über die weiteren Pläne findet ihr auch auf dem Community-Kalender, den wir euch unterhalb eingebunden haben.

Fallout 76 Community-Kalender
(Quelle: Bethesda)
Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Update "Stählerne Dämmerung" früher veröffentlicht
QuelleBethesda.net
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here