Fallout 76 – Der Dungeon „Die Höhlen“ und die Kamera im Überblick

Fallout 76 Dungeon Die Höhlen

In der neuesten Ausgabe von „Aus dem Vault“ bekommen wir einige Informationen zum neuen Dungeon „Die Höhlen“, welcher uns in der kommenden Woche erwartet – aber auch zum neuen Kamera-Feature von Fallout 76.

Die Höhlen

Das Dungeon, welches ab kommendem Dienstag, dem 16. April, verfügbar sein soll, trägt den Namen „Die Höhlen“.

Die Quest „Abfallentsorgung“ führt uns in den Untergrund von Harpers Ferry, in ein Kanalsystem, welches ursprünglich ein Entwässerungssystem für die Stadt darstellte.
Nach dem Fall der Bomben wurde der Ort zur Zuflucht für viele Überlebende der Katastrophe – und so wurde unter Tage ein Gemeinschaft gegründet, die dem Ort den Namen „Die Höhlen“ gab.

Fallout 76 Dungeon Die Höhlen
Die Höhlen dienten früher als Zufluchtsort.

Einige Zeit später empfing die Stählerne Bruderschaft seltsame elektronische Signale, die aus der Kanalisation stammten und ging der Sache nach – aber niemand aus diesem Erkundungstrupp kehrte jemals zurück.

Inhaltlich geht es bei der Quest „Abfallentsorgung“ also darum, das Schicksal der Bruderschafts-Soldaten als auch den Ursprung der Signale festzustellen.
Anfangen könnt ihr bei einem der zwei Kanalisationseingänge – die ihr in Harpers Ferry findet.

So kommt ihr den den Dungeon „Die Höhlen“

Entweder ihr sucht in der Nähe der Waffenkammer oder beim Highway 65 und steigt in die Kanalisation hinab, wo ihr einen Gelehrten der Bruderschaft findet, der einen Hinweis zum Start der Quest bei sich trägt.

Der Dungeon ist für eine Spielergruppe von mindestens zwei Spielern ab Level 50 ausgelegt, allerdings könnten besonders hochstufige und gut ausgerüstete Vault-Bewohner auch solo eine Chance haben.

Als Lohn für die Mühen winken euch dann guter Loot und eine Menge Erfahrungspunkte!

Neue Ingame-Kamera

Eigentlich sollte die neue Ingame-Kamera gleichzeitig mit dem Dungeon veröffentlicht werden, aber nun wurde sie doch zeitlich verschoben und erscheint erst am Ende des Monats.

Ab Ende April also könnt ihr also eure Fotoalben füllen – und müsst dazu die Kamera erstmal finden.
Viele Hinweise gibt es nicht – ein Tourist „irgendwo in Appalachia“ wurde mit der Kamera im Gepäck dahingerafft – das wars.

Habt ihr den Mann gefunden, bekommt ihr neben der Kamera auch seine Foto-Wunschliste als optionale Quest. Dazu müsst ihr an verschiedene Orte reisen und schicke Fotos schießen.
Zusätzlich dazu schalten sich ab dem Zeitpunkt des Kamera-Fundes auch neue Challenges frei, die sich um das Thema Schnappschüsse drehen.

Fallout 76 Dungeon Die Höhlen
Die Kamera soll mit Modifikationen erweiterbar sein.

Die Kamera selbst wird wie eine Waffe ausgerüstet und kann auch auf einen Favoriten-Slot gelegt werden – so habt ihr sie schnell zur Hand.
Sobald ihr das Objektiv dann mit der „Ziel-Option“ auf etwas richtet, erkennt sie das Motiv, den Schauplatz oder die Kreaturen im Fokus und zeigt sie an.

Die mit der Kamera geschossenen Fotos werden automatisch in der Fotomodus-Galerie abgespeichert.

Kamera-Modifikationen

An der Werkbank könnt ihr weitere Filme und Modifikationen herstellen, aber auch eine eigene Kamera zusammenschrauben.
Zu Anfang ist die Kamera mit einer Zoom-Linse ausgestattet, mit der ihr näher an die Motive herankommt.

Derzeit überleben die Entwickler noch, weitere Linsen ins Spiel zu bringen.
Und natürlich werdet ihr im Atomic-Shop auch Kamera-Anstriche finden – obwohl sich Bethesda mit den aktuellen Plänen in Sachen „Pay to Win“ nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Physik ist an die Framerate gekoppelt
QuelleBethesda.net
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here