Fallout 76 – Ärger und Spekulationen zur B.E.T.A.

Fallout 76 BETA Ärger und Spekulationen

Am gestrigen Montag gab es erste Infos zum Startzeitpunkt der Fallout 76 B.E.T.A.-Phase, bei dem Bethesda sich allerdings ursprünglich unklar ausdrückte.

Beta für alle Vorbesteller… irgendwann

Bethesda hatte sich gegen Abend auch von offizieller Seite aus berichtigt hatte, und versicherte, dass alle Vorbesteller, die bei Händlern wie Best Buy, Target, Amazon, Walmart, Gamestop und Bethesda.net bestellt haben, Zugang bekommen.

Allerdings wird der ganze Prozess wohl in Wellen ablaufen, sodass es sein könnte, dass je nach „Wellengröße“ für einige Spieler nur sehr wenig Testzeit zur Verfügung steht.

Ab Oktober werden wir Leute auswählen, die das Spiel bei teilnehmenden Händlern vorbestellt haben, um an unserer B.E.T.A. teilzunehmen. Wir werden klein starten und nach und nach größer werden, während wir uns auf den Launch vorbereiten.

– Bethesda zu den B.E.T.A.-Plänen

Viele Spieler kritisieren Bethesda seitdem stark. Sie fühlen sich getäuscht, weil es ursprünglich hieß, das alle Vorbesteller Zugang zur Beta-Phase bekommen würden.
Bethesda habe weder explizit auf bestimmte Händler noch auf ein Freischaltverfahren nach Zufall und Zeit hingewiesen, so die Vorwürfe weiter.
Einige Fans haben ebenfalls Sorge, dass sich der Beta-Test bei einer späten Freischaltung kaum lohnen würde.

Einige Nutzer auf Reddit halten mit der Erklärung dagegen, dass Bethesda den Ansturm der Vorbestellungen einfach unterschätzt hat – und mit diesen Maßnahmen eine Überlastung der Server verhindern will.

Wie auch immer die wahren Gründe aussehen – man kann wohl als Vorbesteller nur hoffen, in einem der frühen Freischaltungs-Schübe dabei zu sein.

Später Fallout 76 Beta-Start im Oktober

Ein weiterer Kritikpunkt, der auch zu Kritik seitens der Community führt, ist der späte Startzeitpunkt der Beta. Bei einem Monat Test- und Fixzeit haben viele die Befürchtung, dass Bethesda es nicht schaffen wird, gefundene Fehler bis zum Start im November zu fixen.

Andererseits dient eine Beta-Phase auch zum Test der Serverstruktur und -Belastung, wie einige Reddit-Schreiber anmerken.
Aber so oder so ist die Zeit tatsächlich knapp bemessen.

Beta nur getarner Soft-Launch?

Einige Fans gehen sogar soweit zu behaupten, dass die Beta eigentlich nur eine Art getarner „Soft-Launch“ sein könnte.

Man täusche den Spielern eine Art Beta-Phase vor, während man im Hintergrund aber nur versuche das Spiel schon langsam komplett online zu bringen, um Ausfälle am Releasetag zu vermeiden.

Wenn man sich die Releases anderer Titel anschaut, wäre dies sogar ein nachvollziehbarer Schritt, wo sich Bethesda mit Fallout 76 teilweise eh schon in der Kritik und unter „verschärfter Beobachtung“ sieht.

Auch beim anderen Themen wie beispielsweise dem PvP-Aspekt in Fallout 76 sind bei den Fans noch einige Fragen offen – und Bethesda scheint sich bis jetzt selber über einiges noch nicht sicher zu sein.

Da tragen solche weiteren Ungereimtheiten und Spekulationen natürlich nicht zum positiven Klima bei – im Gegenteil:
Einige Spieler erwägen derzeit sogar, ihre Vorbestellung aufgrund der Umstände rückgängig zu machen.

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Patch erhöht Lagerkapazität und bringt automatischen AFK-Logout
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here