Fallout 76 – 11 weitere Kreaturen von West Virginia

Falout 76 - Liberators

In unserem erst kürzlich erschienen Beitrag – Fallout 76 – Die Kreaturen von West Virginia, konnten wir euch schon einen kleinen Überblick über die Artenvielfallt des kommenden Fallout-Teils verschaffen.
Schließt man nun auf die ungeheure Größe der Karte von dieser Gegend wird uns allen sehr schnell klar: wir sind noch lange nicht fertig!

Daher haben wir für euch heute elf weitere, teils sehr unheimliche Kreaturen im Gepäck. Einige davon konnten wir euch sogar schon zeigen, nur fehlte uns bis dato noch eine Bezeichnung dafür. Unser hauseigener Vault-Tec-Überlebenshandführer versucht nun aufzuklären…

Mole Miner

Fallout 76 Mole MinerDas Bild dieses geheimnisvollen Geschöpfes zierte unseren ersten Kreaturen-Beitrag und jetzt haben wir einen Namen dazu: Mole Miner. Also ein Maulwurf-Bergarbeiter? Ihr alle kennt ja die Maulwurfsratten, aber diese neue Art von Maulwurf bewegt sich auf zwei Beinen fort. Trägt eine Art Kutte mit einer tief ins Gesicht gezogenen Kapuze und das Gesicht – ja, das ist doch mehr als mysteriös. Sind das Schläuche? Sieht man da eine Art Gasmaske? Was für Wesen sind das?

Vielleicht verunglückte und mutierte Grubenarbeiter, aber warum dann Maulwurf? Sehr auffällig sind in jedem Fall seine Hände, die schon sehr, genau wie seine ganze Gestalt, fast menschlich wirken.  Was für uns aber erstmal das Wichtigste ist, sie sind scheinbar feindlich, aggressiv und verteidigen sich wohl ohne Schusswaffen…

Honey Beast

Fallout 76 Honey Beast

Was für eine abscheuliche Kreatur das doch ist. Eine Art Spinnen- oder Käferwesen, das sich auf mehreren Beinen fortbewegt und wohl auch sehr schnell auf uns zu stürzen kann. Dieses Insekt ist bei Weitem zu groß geraten! Aber das Beste kommt ja erst noch, nein sie geben euch keinen Honig oder vielleicht…

Hm, auf jeden Fall haben sie noch eine weitere Plage im Schlepptau – Bienen, die in Bienenstöcken gleich auf dem Rücken dieser Kreatur mit daher kommen und ganz sicher angreifen, wenn es zum Kampf kommt!

Liberator

Falout 76 - Liberators

Okay, diese kleinen Krabbeltiere schlagen dann doch etwas sehr aus ihrer Art. Es sind nämlich Maschinen, Roboter! Klein und flink und auch mal schnell zu übersehen, würden sie nicht sofort mit einem roten Laserstrahl auf uns schießen, wenn sie uns wahr nehmen.

Der rote Stern nebst Schriftzeichen sollten uns eigentlich auch das Wichtigste verraten – diese Roboter stammen von den Chinesen. Und das Wort Liberator – Befreier, erklärt dann auch den Rest…

Ant, Tick & Frog

Wir bekommen es wirklich mit vielen Krabbeltierchen zu tun. Die Ameise scheint mir da noch das harmloseste Insekt von allen zu sein. Zugegeben, die sind auch viel zu groß, aber auch nicht schlimmer als Kakerlaken. Lästig zwar, aber relativ leicht zu besiegen.

Etwas ekliger finde ich da schon diese Riesen-Zecke. Widerlich, wie sie beim Töten zerplatzen und ihr prall gefüllter Körper dann das Blut ihrer einstigen Opfer frei setzt – Sicherheitsabstand ist also angeraten!

Wie heißt es so schön, klein aber gemein? Das trifft dann wohl absolut auf dieses kleinere Exemplar eines Frosches zu. Ich wette, der ist hoch giftig! Also auf keinen Fall anfassen! Und was gibt er da von sich? Blitze? Weit springen kann das possierliche Tierchen bestimmt auch noch…

Fox, Beaver, Squirrel, Wolf & Rat

Ein paar Säugetiere sind uns auch noch sozusagen vor die Flinte gekommen. Erstaunlicher Weise sind uns nicht alle feindlich gesonnen. Fuchs, Bieber und Eichhörnchen gehen uns lieber aus dem Weg und sind dann wohl eher als Nahrungsquelle zu betrachten?!

Wolf und Ratte sind da deutlich zudringlicher und machen es uns nicht so leicht, an ein leckeres Stück Fleisch zu kommen. So oder so, die genannten Tiere sind eher nur leicht mutiert bzw. vergrößert. Angst müsst ihr also nicht unbedingt vor ihnen haben, wenn ihr bald durch West Virginia zieht, aber Respekt – ihr wollt euch ja schließlich keine ansteckende Krankheit einfangen oder?

Mehr zum Thema:
Fallout 4 - Fallout 3-Projekt "Capital Wasteland" eingestellt
QuelleYoutube
Paterick
Paterick ist der Fallout-Experte des Teams. Er hat sich mit Fallout 3 und New Vegas an der Serie festgebissen und wandert nun auch schon lange durch das Ödland des vierten Teils. In Sachen Überleben gegen Ghule, Raider und Todeskrallen macht ihm so schnell keiner etwas vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here