Dying Light – Crossover-Event & kostenloses Rust-DLC

Dying Light - Rust-Crossover-Event
Aktuell läuft ein Crossover-Event zwischen Dying Light & Rust (Bildquelle: Techland)

Derzeit läuft ein weiteres Crossover-Event in Dying Light, welches in Zusammenarbeit mit den Entwicklern von Facepunch Studios vom Survivaltitel Rust entstanden ist.

Wir haben euch alle Info’s zur Aktion zusammengetragen!

Event im Spiel

Wenn die zwei Welten eines knüppelharten PvP-Survivaltitels und eines Zombie-Parkour-Abenteuers aufeinandertreffen, kann es eigentlich nur gut werden.

Das Crossover-Event mit Facepunch bringt einige ikonische und passende Items aus Rust in die Welt von Harran.

Im Aktionszeitraum vom 19. April bis zum 26. April 2021 könnt ihr in Dying Light Zombies mit den aus Rust bekannten rostigen Eimerhelmen auf dem Kopf finden – und außerdem einige Aufgaben im Spiel abschließen, die euch goldene Blaupausen zu den DLC-Waffen gewähren.

So gibt es neue Außenposten von Rai’s Männern die ihr für eine Ladung C4 ausräuchern könnt, Schrott den ihr von Zombies bekommt um (wie in Rust) die Blaupausen freizuschalten und auch einige der Forscher aus Rust in ihren blauen und grünen Strahlenschutzanzügen haben es nach Haran geschafft.

Folgende Aufgaben warten auf euch:

  • Forschungsprämien – Sammelt Schrott von Zombies, um die goldenen Blaupausen zu erhalten
  • Rai’s Banditen-Außenposten – Säubert die Außenposten und erhaltet eine große Packung C4
  • Globale Aufgabe: Banditen erledigen – als Belohnung winken Dockets (dauerhafte Blaupausen) für Element-Varianten von C4

Kostenloses DLC

Im Rust-DLC selbst finden sich folgende Items:

Unter anderem den „Salvaged Cleaver“, eine Art improvisiertes Schwert und die „Heavy Plate“-Rüstung, die euch neben Pfeilschüssen und Steinschlägen in Rust wohl auch gegen die Angriffe der Untoten aus Dying Light gute Dienste leisten dürfte.
Mit der „Custom SMG“ und dem „Assault Rifle“ haben es aber auch zwei der beliebten Schusswaffen aus Rust ins Spiel geschafft, mit der ihr euch die Gegner vom Hals halten könnt – inklusive originaler Sounds natürlich.

Vervollständigt wird das Ganze dann von einem „Rust Bucket“-Skin für den Buggy im Spiel, mit dem ihr bei eurem Streifzügen im The Following-DLC auch bestens gerüstet seid und einen coolen Auftritt hinlegt.

Finden könnt ihr das DLC via Steam – allerdings müsst ihr dazu einen Trick wie etwa einen VPN benutzen, denn im deutschen Raum ist Dying Light nicht direkt erhältlich.

In der Vergangenheit gab es bereits andere Crossover-Events mit Spielen wie Left 4 Dead 2 oder Unturned, in denen die Spieler passende Items im Spiel und ein kostenloses DLC erhalten konnten.

Mehr zum Thema:
Dying Light - Content-Drops bringen 'Prison Heist'-Modus und Boss-Mutation
QuelleDying Light Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here