DayZ – Zwischenstand nach 4 Wochen Modding-Tools

DayZ Modding Mods und Maps

In wenigen Tagen erscheint nach langer Wartezeit endlich die Version 1.0 des Zombie-Survivaltitels DayZ.

Der Startschuss für die Modder fiel allerdings schon vor Rund einem Monat, als die Modding-Tools für DayZ im Rahmen des Beta-Releases ebenfalls veröffentlicht wurden.

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die Inhalte, die die Community in dieser Zeit erstellt hat.
Fehlende Dokumentationen und Leitfäden seitens der Entwickler behindern die Entwicklung der Inhalte deutlich, dementsprechend übersichtlich ist die Anzahl der Inhalte bis jetzt auch.

Erste Karten verfügbar

Neue Karten brachten schon der DayZ Mod mehr Abwechslung und damit auch Popularität. Vom eisigen Namalsk über das karge Pakistan bishin zum riesigen Taviana gab es einiges zu entdecken.
Derzeit gibt es zwei Karten im Workshop, die man bereits spielen kann:

Lakeside

Viele kennen die Karte Lakeside wahrscheinlich bereits aus Arma 3. Mit der Erlaubnis des Erstelleres Falcos baut Modder Matthew Longtime seit einigen Wochen an der DayZ-Version der Karte.

Sie befindet sich derzeit noch in einem sehr frühen Stadium – und das zeigt sich beim genaueren Betrachten auch. Viele Teile sind noch unvollständig oder nur grob anhand der Landschaft dargestellt.
Die Verwandtschaft zur Arma 3-Version ist allerdings unverkennbar.

Nach derzeitigem Stand gibt es aktuell allerdings keinen Server, auf dem die Karte öffentlich zu spielen ist.

Lumley Haven

Mit Lumley Haven hat Modder Jens eine der ersten – wenn nicht die erste – komplett neue Karte für die DayZ Standalone erstellt.
Die Karte misst nur 2×2 Kilometer, hat aber trotzdem einen Landeplatz, eine Hauptstadt sowie mehrere kleinere Städte und Waldgebiete zu bieten.

Die Karte war für einige Tage auf einem Server spielbar, aber scheinbar wurde dieser temporär abgeschaltet, bis einige Loot-Probleme gefixt sind.

Hinweis: Die Bilder zeigen die Karte im Planungsmodus. Gräser, Steine und Bodentexturen werden im Spiel korrekt angezeigt.

Mods

BuilderItems

Die Modifikation BuilderItems ist ein Zusammenschluss der Modder „Not a Banana“ (BuilderItems) und „JeromeK“ (jBuild), deren Mod sämtliche in DayZ vorhandene Modelle als platzierbare Objekte für Serverbesitzer hinzufügt – eine prima Option, um Karten zu erstellen und/oder anzupassen.

Modder JeromeK gab außerdem bekannt dass BuilderItems in der nächsten Version der offiziellen Admin-Tools integriert sein wird.

DayZ Plus

Die Modifikation DayZ Plus von Modder „KuroAkita“ fügt dem Spiel einige neue Waffen und einen Waffenständer hinzu.
Darunter sind unter anderem die aus der Mod beliebte Lee Enfield und die M14.

Aktuell enthält die Mod folgende neue Waffen:

  • G36C
  • MAC10
  • G18
  • Lee Enfield
  • M14
  • M24

Für die Zukunft sind weitere neue Waffen sowohl aus der „Neuzeit“ als auch aus dem zweiten Weltkrieg geplant.
Die derzeit enthaltenen Waffen sind außerdem noch nicht final, die Texturen und Modelle werden noch überarbeitet.

DayZ Plus M14

Trader Mod

Der Trader Mod von Modder DrJ0nes führt ein Handelssystem ähnlich zu den Mods wie DayZ Epoch, DayZ Overpoch oder DayZ Origins in die DayZ Standalone ein.

Aktuell gibt es zwei Handelszonen – eine beim Green Mountain Radiotower – und eine an den Ruinen von Kumyrna.
In diesen gibt es verschiedene Händler für Waffen, Munition, Nahrung, Fahrzeuge und Bauteile.
Man verkauft bestimmte Items für die Währung Rubel – und kauft damit dann wiederrum andere Items vom Händler ein.

Je nachdem wie die Serverbetreiber die Einstellungen eingerichtet haben, ist die Handelszone auch eine „Safezone“, in der kein Spielerschaden möglich ist.

Weapon Redux Pack

Das Weapon Redux Pack von Modder „Not a Banana“ bringt fast alle Waffen wieder ins Spiel, die zu Version 0.62 im Spiel waren und in Version 0.63 fehlen, sowie einige Waffen die bisher nur in den Spieldateien aber nicht im Spiel selbst verfügbar sein.

Darunter unter anderem:

  • Colt 1911
  • AK101
  • AK74
  • AKS74U
  • Amphibian
  • AUG
  • Blaze 95
  • Desert Eagle
  • FAL
  • Glock19
  • Longhorn
  • M249 SAW
  • P1
  • Saiga12k
  • Scout
  • Sporter 22
  • Trumpet
  • VSS
  • Winchester 70

Aufgrund der Tatsache dass es sich bei vielen Modellen um alte oder unfertige Versionen handelt, erscheinen einige Waffen ohne Magazine, mit falschen oder fehlenden Animationen oder ähnlichem.
Die Community scheint dies aber nicht groß zu stören, solange sie die Waffenvielfalt wieder im Spiel hat.

Modding-Tools verfehlen die Erwartungen

Schaut man sich die Ergebnisse nach einem Monat Modding-Zeit in der DayZ Standalone an und stellt diesen die Anfänge der Community-Mods zu Hochzeiten der DayZ Mod, ist der Vergleich ernüchternd.

Die Motivation vieler Mod-Ersteller scheint längst gebrochen – und diejenigen, die sich trotzdem an die Sache rannwagen schlagen sich mit Ärgernissen wie fehlender Dokumentation (die es trotz Ankündigung bisher nicht gibt) und etlichen Bugs herum.

Viele hatten die Mods als Rettungsanker für das hart in der Kritik stehende Spiel gesehen, bisher scheint sich dies allerdings nicht zu bewahrheiten.
Wo im Vergleich zu früher ständig neue Karten, Mods und Neuerungen aus dem Boden schossen, herrscht bei DayZ aktuell gähnende Leere.

Ob der Release von DayZ am 13. Dezember daran viel ändert, ist zu bezweifeln – wenn auch nicht unmöglich.

Wie seht ihr den Stand der Mods?
Räumt ihr der Modding-Community noch Chancen zum längerfristigen Erhalt von DayZ ein?

Mehr zum Thema:
DayZ - Statusreport vom 12.04.2016
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

2 Kommentare

  1. Ich bin Modder, spieler seit dem Update wieder, bin erstaunt!
    Hört auf zu flamen, Bohemia war schon immer kacke, ob Arma 2, 3 oder DayZ!
    Da es sich nicht mehr um SQF handelt, aber um etwas sehr ähnliches ist es wirklich ärgerlich dass die Dokumentationen fehlen.
    Ein paar Bugs gibts im Game aber sonstig finde ich hat sich viel getan, so dass das Grundgerüst jetzt fast steht und wir auf dem selben Stand der DayZ Mod sind. Und, Leute, es dauert nunmal länger ein Spiel zu entwickeln! Das macht man nicht mal so in 2 Wochen!!!!
    Wenn das Gerüst dann steht, kommt viel neuer Content und viele neue Mods, meine Prognose, viele alte Spieler kommen dann zurück!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here