World War Z – Das Crossplay-Update bringt zwei neue Features ins Spiel

World War Z Crossplay Update
Diese Virenproben müsst ihr heile bis ans Ende der Mission bringen. (Quelle: Focus Home Interactive)

Das mittlerweile sechste Update für den Zombie-Shooter World War Z ist da.
Das Crossplay Update bringt neben dem namensgebenden Feature auch eine Neuerung fürs Gameplay mit.

Crossplay zwischen PC und Xbox One

Der „Star der Show“ ist natürlich das neue Crossplay-Feature. Ab sofort könnt ihr mit Spielern zusammenspielen, die die Xbox One-Version von World War Z besitzen.

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch die PlayStation 4-Spieler dazustoßen. Wann genau das allerdings der Fall sein wird, ist noch nicht klar.

Virenproben bis zum Ende durchbringen

Ein weiteres neues Feature sind die Virenproben. Diese könnt ihr an verschiedenen Stellen beim durchspielen der Kampagne finden – oder ihr könnt sie von einem Bomber erhalten, wenn ihr es schafft ihn vor der Explosion auszuschalten.

Das herumtragen der Behälter ist allerdings nicht ohne, sie sind fragil und beginnen nach einiger Zeit negative Effekte auf den Träger zu haben, wenn sie kaputtgehen.

Allerdings winkt eine deutlich bessere Belohnung am Ende einer Mission, wenn man es schafft die Runde mit einem intakten Probe zu beenden.

Neue Waffen mit speziellen Perks

Dazu kommen vier neue Waffenvarianten, die ihre eigenen Perks mitbringen.
So gibt es als Sekundärwaffen die durchschlagskräftige Pistole für spezielle Zombies und die vollautomatische Maschinenpistole, die nach dem Ausschalten eines Spezial-Zombies eure Hauptwaffe nachlädt.

Als Hauptwaffen kommt einerseits das klassische Kampfgewehr, das zwar viel Schaden verursacht aber kein Penetrationswerte besitzt und andererseits das vollautomatische Kampfgewehr ins Spiel.

Für alle Freunde von Explosionen und Feuer gibt es den neuen Thumper-Granatenwerfer, dessen Granaten nach dem Aufschlag explodieren und das Gebiet entflammen.

Pläne nach Saison 2

Bisher gab es seitens der Entwickler nur offizielle Pläne für die zweite Saison von World War Z.

Aber bereits in einigen Bildern zum heutigen Crossplay-Update kündigte sich an, dass danach wohl noch nicht Schluss sein wird.

Und so wurden heute neue Pläne für weitere Content-Updates angekündigt. Geplant sind nach derzeitigem Stand eine neue Location mit drei neuen Missionen und neuen Charakteren.
Genaueres wollen die Entwickler in Kürze verraten.

World War Z – Crossplay Update Patchnotes

Neue Features

  • Virenprobe-Funktionalität in der Kampagne hinzugefügt
    • Der KI-Direktor wird nach dem Zufallsprinzip Container mit Virenproben erzeugen, die die Spieler auffangen können.
    • Virenproben können von Bombern spawnen, die ausgeschaltet werden, ohne dass sie explodieren.
    • Die Behälter sind zerbrechlich und sie beginnen, negative Auswirkungen auf die Spieler auszuüben, wenn sie zerbrechen.
    • Wenn es den Spielern gelingt, die Mission mit intakten Behältern zu beenden, erhalten sie höhere Belohnungen.
    • KI-Direktor kann mehrere Virusproben hervorbringen, Bomber wird sie auch abwerfen.
  • 4 neue Waffenvarianten mit einzigartigen Perks hinzugefügt
    • Pistole – Erhöhte Durchdringung und Schaden gegen spezielle Zombies.
    • Maschinenpistole – Vollautomatische Variante, lädt die Primärwaffe nach einem speziellen Zombie-Kill nach.
    • Klassisches Kampfgewehr – Halbautomatische Variante, dringt nicht ein, verursacht aber viel Schaden.
    • Kampfgewehr – Vollautomatische Variante.
    • Thumper Granatwerfer – Brandstiftergranaten.
  • Kriegshelden-Charakter-Paket (für Besitzer eines Saisonpasses enthalten)

Horde-Modus

  • Leicht reduzierter Schwierigkeitsgrad im Hard-Mode
  • Deutlich reduzierter Schwierigkeitsgrad im Normalmodus
  • Weniger spezielle Zombies spawnen im Normalmodus
  • Erhöhte die Vorbereitungszeit zwischen den Wellen um 20% im Normalmodus
  • Die Belohnungen für die Versorgungspunkte werden später im Normalmodus reduziert.
  • Signifikant mehr zufällige Items im Normal-Modus hinzugefügt
  • Erhöhte maximale Munition des Autoturms
  • Die Anzahl der gleichzeitig platzierbaren Autotürme wurde um 10 erhöht.
  • Einer der Läden, der keine Artikel spawnte, wurde gefixt
  • Reduzierung der Menge Munition, die Sekundärwaffen aus den Munitionskisten ziehen um 50%.
  • Reduzierte Kosten für Munitionskisten von 100 auf 70
  • Deutlich erhöhte XP und Währungsbelohnungen

Schwierigkeit

  • Die Einstellungen für extreme Schwierigkeiten wurden optimiert, um die Balance vor dem Patch wiederherzustellen (sie wurde geändert, um das Crossplay zu unterstützen).
  • KI-Direktor wird weniger sekundäre Waffenaufnahmen spawnen.

KI

  • Überarbeiteter Bomberabwurf, er wird bessere primäre und schwere Waffen hervorbringen, wenn er getötet wird

Perks

  • Mehrere Probleme bei der Stapelung von Perks behoben

UI

  • Kleinere UI- und Lokalisierungsfehlerbehebungen

Stabilität

  • Mehrere Abstürze im Spiel behoben

Levels

  • Einige Spielfehler behoben, die dazu führten, dass man in den Levels nicht vorankommen konnte
  • Fehler behoben, der es Spielern erlaubte, sich an einigen Stellen durch die Geometrie zu glitchen.

PC-spezifisch

  • Crossplay zwischen Xbox im PvE hinzugefügt
Mehr zum Thema:
World War Z - Roadmap: Das erwartet uns in Season One
QuelleFocus Home Interactive
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here