The Day Before – Server endgültig abgeschaltet

The Day Before - Server endgültig abgeschaltet
(Bildquelle: Fntastic)

Wenn man ehrlich ist, war The Day Before schon wenige Tage nach dem katastrophalen Release bereit für die Abschaltung, aber rein technisch gesehen war der lang erwartete und hart gefloppte Survivaltitel noch bis zum vergangenen Montag auf Steam spielbar.

Jetzt wurden die Server aber endgültig abgeschaltet.

Einzelne Spieler bis zuletzt online

Erstaunlicherweise gab es einige unerschütterliche Spieler, die das Spiel noch bis zu seiner Abschaltung gespielt haben. Laut der Webseite SteamDB gab es einen Spieler, der sich bis zuletzt im Spiel aufhielt.
Am 2. Januar 2024 waren es sogar kurzzeitig zwei Spieler, die The Day Before gespielt haben.

Welche Motivation diese beiden Spieler dabei hatten, wird wohl nun ihr Geheimnis bleiben.

Community will das Spiel erhalten

Vielleicht handelte sich dabei um Mitglieder eines Community-Projektes, welches The Day Before erhalten will.
Unter dem Titel „TDB: Reborn“ arbeitet nämlich ein kleines Team derzeit daran, eine spielbare Singleplayer-Offline-Version des Spiels bereitzustellen.
 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 
Einige Spieler witzeln mittlerweile schon, dass The Day Before so vielleicht irgendwann doch vernünftig spielbar sein könnte.
Ob das so sein wird, wird sich zeigen.

Fürs erste wird The Day Before aber wohl als einer der größten Flops im Survivalsektor und in der jüngsten Gaming-Geschichte in Erinnerung bleiben und ein Mahnmal an alle, wie man es besser nicht macht.

Was ist mit The Day Before passiert?

The Day Before war lange Zeit eines der meistgewünschten Spiele auf Steam und machte sowohl durch vollmundige Versprechen und kuriose Aussagen der Entwickler auf sich aufmerksam.
Nach und nach verstrickte sich Entwickler Fntastic in Widersprüche, hatte mit etlichen Skandalen – darunter einem Streit um den Namen des Spiels – und schließlich mit etlichen Verschiebungen zu kämpfen.

Nachdem das Spiel in Folge seines Werdegangs sogar ganz von Steam verschwand folgte der Release am 7. Dezember 2023 in einem absolut desolaten Zustand, der mit den Versprechungen nicht mehr viel zu tun hatte.
Nur vier Tage später kündigten Entwickler die Schließung ihres Studios an und die Spieler bekamen ihre Käufe erstattet.

Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein