PUBG – Waffenmeisterschafts-System auf den Testservern

PUBG Testserver Update 28

Wie bereits am gestrigen Dienstag angekündigt erschien heute das Update #28 für die Testserver von PlayerUnknown’s Battlegrounds. Dieses bringt neben dem neuen Waffenmeisterschafts-System auch ein weiteres Loot-Balancing für die Map Erangel und Änderungen für die Scharfschützengewehre und Rauchgranaten mit sich.

Waffenmeisterschaft

Das neue Waffenmeisterschafts-Feature ist klar das Herzstück des neuen Updates für PUBG. Zusammengefasst handelt es sich dabei um ein Fortschrittssystem, bei dem ihr basierend auf der Nutzung einer Waffe Erfahrungspunkte und Level für selbige erhalten könnt.

Als Belohnungen für das Freispielen winken Waffenanhänger (die an die „Charms“ aus Rainbow Six Siege erinnern), Medaillen und Abzeichen, die bestimmte Waffenlevel oder Taten im Spiel hervorheben.
Das Feature will also gleichermaßen dazu anregen mehr zu spielen und auch mit anderen Waffen, als denen, die man als seine Lieblinge betrachtet.

Weitere Informationen zum Waffenmeisterschafts-Feature findet ihr in unserem Beitrag zum neuen System in PUBG.

PUBG Testserver Update 28
Das neue Feature lässt euch mit der Nutzung von Waffen kosmetische Items freispielen.

Loot Balancing auf Erangel Vol. 2

Ein weiterer großer Punkt ist eine zweite Balancing-Runde für den Loot auf der Ursprungskarte Erangel. Entsprechend des letzten Feedbacks und nach Auswertung der Daten haben die Entwickler
diese vorgenommen und führen mit dem Update folgende Änderungen durch:

  • Die Gesamtzahl an gespawnten Items wurde um 28% erhöht.
  • Spawnrate von Sturmgewehren um 64% erhöht.
  • Spawnrate von DMR-Gewehren um 114% erhöht.
  • Spawnrate von Scharfschützengewehren um 177% erhöht.
  • Spawnrate für Ausrüstung und Panzerung wurde leicht erhöht (inbesondere für Level 2)
  • Leichte Erhöhung der Spawnraten für Heilgegenstände.

Scharfschützengewehre

Obwohl die Häufigkeit der gefundenen Scharfschützengewehre mit dem oben genannten Änderungen wohl zunehmen dürfte, müssen die Waffen auch einen kleinen Nerf hinnehmen.
Denn mit Update 28 wurden die Schadensmultiplikatoren für Torso-Treffer von 150% auf 130% reduziert – und speziell bei der AWM wurde der Schaden von 120 auf 105 gesenkt.

So sollen „One Shot Kills“ an voll ausgerüsteten Spielern nicht mehr möglich sein.

Rauchgranaten

Besonders für Spieler in den höheren Skill-Bereichen dürfte die Verbesserung der Rauchgranaten eine Bereicherung sein. Denn diese werden nun sowohl für Spieler als auch für Zuschauer genauer synchronisiert und besser dargestellt.
Wenn man den Gegner also durch den Rauch nicht sieht, kann man sich nun sicherer sein, dass es andersrumm genauso der Fall ist.

Komplettiert wird Update 28 für PlayerUnknown’s Battlegrounds dann noch durch einige kleinere Änderungen am Benutzerinterface, Neuerungen für den Überlebenspass und eine Reihe von Bugfixes.

Die kompletten Patchnotes für das PUBG Testserver Update #28 könnt ihr auf der offiziellen Seite des Spiels einsehen.

Mehr zum Thema:
Ring of Elysium - Die europäischen Server sind nun verfügbar!
QuellePUBG.com
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here