Outbreak: New Dawn – Neues Spiel der WarZ-Macher sorgt für Kritik

Outbreak: New Dawn
(Quelle: Free Reign Entertainment)

Die Vorzeichen für die Neuauflage gab es bereits im vergangenen Jahr, jetzt wurde der Titel offiziell angekündigt – Outbreak: New Dawn.

Bei dem Spiel handelt es sich um ein Remake des „berühmt-berüchtigten“ War Z – welches später in Infestation: Survivor Stories umbenannt wurde.
Allerdings sorgt die Ankündigung und das Bekanntwerden einiger Informationen jetzt auch schon für Kritik.

Ein Lebenszeichen des Infestation-Remakes

Seit ein paar Wochen regt sich wieder Leben auf der Facebook Seite von Infestation World, dem internationalen Ableger der Infestation-Reihe.
Von dieser Spielereihe ist derzeit eigentlich nurnoch das nicht unumstrittene Infestation: New Z übrig, das aktuell als Free2Play-Titel auf Steam spielbar ist.

Immer wieder gab es also den ein oder anderen Info-Happen, hier ein Screenshot und dort ein Concept Art – aber zum Release und allen diesen umgebenden Infos hielt man sich bedeckt.

Eine neue Engine, Gameplay wie es die Alpha-Spieler geliebt haben und das alles bei mindestens 60 FPS auf hohen Settings – das ist das Versprechen, was man derzeit zu lesen bekommt.

Dann ging alles auf einmal ganz schnell, innerhalb von wenigen Tagen gab es erst Infos zu einer „bedingungslosen Rückerstattungs-Politik“ die man fahren wolle, dann tauchte die offizielle Webseite auf.

Vorverkauf ohne Gameplay-Trailer

Auf dieser kann man das Spiel bereits in diversen Versionen erwerben, die von 35 bis 100 Euro rangieren, dabei bestimmt die Höhe des Kaufpreises den Spielzeitpunkt, einige Skins und die Höhe der Premium-Währung die man erhält.

Outbreak: New Dawn Preise
(Quelle: Free Reign Entertainment)

Was man aber sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf der offiziellen Seite vergebens sucht, ist Gameplay-Material. Die Seite zeigt lediglich nette Concept-Arts, die zwar an sich gut aussehen, aber auch an einige andere Zombie-Survivaltitel der vergangenen Jahre erinnern – nicht ohne Grund, wie sich später zeigte.

Auf die Kritik der Spieler ging man bisher nicht ein, nur wenige Fragen wurden beantwortet und seit der Ankündigung ist es auch wieder recht still geworden.

Alter Bekannter weckt Misstrauen

Weitere Kritik erntete Outbreak: New Dawn auch, als die Community herausfand, wer hinter dem Projekt steckt.

Denn als Rechte-Inhaber ist Free Reign Entertainment LLC vermerkt. Ja genau, eben jenes Entwicklerstudio eines gewissen Sergey Titov, dem wir auch schon die eine oder andere Kontroverse in unserem Spiele-Sektor zu „verdanken“ haben.

Wir erinnern uns:
Free Reign Entertainment war das Studio, dass im Jahr The War Z rausbrachte, den ersten Titel im Early Access, der sich anschickte der damals populären DayZ Mod für Arma 2 den Rang abzulaufen.

Es folgten einige Kontroversen, zahlungspflichte Premium-Inhalte (von Zusatz-Erfahrung bishin zu spielentscheidenen Items), bearbeitete Screenshots die mit dem schlussendlichen Gameplay kaum etwas zu tun hatten und auch technisch war das Spiel alles andere als Rund.
Einige Zeit später wurde dank Rechtsstreitigkeiten auch eine Namensänderung in Infestation: Survivor Stories fällig, welches dann nach abgeschaltet wurde.

Mit Infestation World folgte bereits eine Neuauflage, die aber Anfang 2017 eingestampft wurde.

Danach folgten noch Titel wie Romero’s Aftermath, Shattered Skies oder Wild West Online, die aber nie wirklich gute Wertungen erreichten und irgendwann abstürzten.

Vorsichtig ist geboten

Forscht man etwas weiter fällt einem schnell auf, woher einem die bisherigen Bilder bekannt vorkommen, aber schaut einfach mal selbst:

Zwar scheint die ausdrückliche „bedingungslosen Rückerstattungs-Politik“ wirklich zu greifen und viele Fans der alten Spiele freuen sich auf den Titel, aber hier ist definitiv Vorsicht geboten!

Nur ein paar Screenshots, kein einziges Gameplay-Video, recycelte Concept-Arts eines anderen Spiels und der Hinweis darauf dass die Zugänge begrenzt seien, um potenzielle Spieler zum kauf der teuren Pakete zu bewegen.

Wir raten euch dringend hier vorsichtig zu sein und lieber auf die ersten Videos und/oder Streams zu Outbreak: New Dawn zu warten, bevor ihr selbst viel Geld für den Titel zahlt!

Mehr zum Thema:
Apocalypse Dawn
QuellePlayOutbreak.com
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here