Novus Inceptio

Novus Inceptio

Novus Inceptio
Novus Inceptio gehört in eine Reihe mit Planet Explorers oder Empyrion – der Spieler interagiert mit einer offenen prozedural generierten Spielwelt und führt den Menschen zu einer intelligenten und sich selbst erhaltenden Lebensform. Eine eigenwillige Story bekommen wir mitgeliefert.

Die Story – muss das sein?

Novus Inceptio Review, A2-A
Der überwachende und helfende Begleiter: A2-A.

Die „Schöpfer“ sind Hüter des intelligenten Lebens im Universum, haben bei der menschlichen Rasse jedoch versagt – nachdem ihr letzter Botschafter ans Kreuz genagelt wurde, haben sie sich schlussendlich von der Erde zurückgezogen. Als sie wenige Tausend Jahre später wieder nach dem rechten sehen, finden sie nur noch eine nukleare Wüste und rotten aus Zorn die letzten Überlebenden aus.

Millionen Jahre später dann entschließen sie sich, die Erde zu revitalisieren und die menschliche Rasse durch konservierte DNA neu einzusetzen – und um frühere Fehler zu vermeiden, stellen sie jedem Menschen einen „A2-A“ zu Seite, einen Roboter mit der Funktion eines Schutzengels. Um den Menschen verbesserte Entwicklungsmöglichkeiten zu geben, pflanzen sie „Anomalien“ über die Erde verstreut, die als Pfade in andere Zeiten und Dimensionen dienen. Umd so warten sie auf den richtigen Moment, sich ihren „Kindern“ zu offenbaren.

NovusInceptio Review, Base, Home
Die Start-Basis des Spielers.

Zugegeben schmunzle ich bei der Story und bin skeptisch, ob ein Game dieses Genres etwas derart voluminös und künstlich Erzähltem bedarf: Hätte eine Story nicht mit weniger Elementen ebenso plausibel sein können? Immerhin versucht sie an zeitgenössische Paradigmen anzuknüpfen – Gottverlassenheit und globale nukleare Angst – und eröffnet die Möglichkeit, dass sich die Schöpfer im Laufe des Gameplays manifestieren. Ich bin gespannt, was sich die Entwickler dazu einfallen lassen.
 

„Anormale“ Features und Grind-Dimensionen

Aber was bietet das Gameplay also? – Es knüpft an seine Genre-Kollegen an: Der Spielcharakter ist individualisierbar durch Kleidung, Werkzeug und Waffen, es gibt einen Kampf-Modus, der manuell oder automatisch bei Feindkontakt aktiviert wird, ein anfangs unüberschaubares User Interface, high-resolution Grafiken bei 15 FPS und ganz viele weitere Möglichkeiten, die den Spieler zunächst überfordern. – Work in progress und sehr ambitioniert.

Realistisch betrachtet frage ich mich, ob irgendwann alle allein jetzt vorhandenen Features miteinander funktional und obendrein optimiert sein werden.

Novus Inceptio Review, Beispiel-Dimension durch eine Anomalie
Eine der vielzähligen zu besuchenden Dimensionen

Neben dem typischen Farmen, Grinden und Crafting-System, das via Rezepten erlaubt Gegenstände oder Bauteile herzustellen, sind besonders die Anomalien interessant. Sie führen den Spieler in fremde Dimensionen, die visuell eigens gestaltet sind und besondere Ressourcen und Schätze zugänglich machen sollen.

Zur Zeit ist Novus Inceptio nur im Singleplayer-Modus spielbar, soll jedoch sogar ein MMO werden. – Ob das so klappt, wie McMagic Productions es sich vorstellt? – Die finale Version soll in „ein oder zwei Jahren Entwicklungszeit“ erreicht werden.

Die Spielwelt auf jeden Fall ist kaum erschöpflich und visuell vielversprechend, zeigen wird sich damit auch, was mit Unity 5, der Engine, in der Novus Inceptio entwickelt wird, möglich ist.
 

Meine Prognose für Novus Inceptio?

Novus Inceptio Review, Anomalie
Eine Anomalie – Zugang zu einer anderen Dimension.

Novus Inceptio bedient den gegenwärtig dominanten Survival-, Open World- und Crafting-Zeitgeist, sieht schick aus und ist als Early Access-Titel auf Steam erhältlich – alles Gründe, die zumindest kurzweiligen Erfolg versprechen.

Das Game erhält im Mittel sehr positive Reviews und erntet viel Optimismus. Jedoch bin ich skeptisch, ob der Atem lang genug ist, um Novus Inceptio nachhaltig an seine derzeitige Community zu binden: Aus der Erfahrung mit anderen Titeln heraus erscheint es mir unwahrscheinlich, dass alle Ziele erreicht werden und dementgegen wahrscheinlicher, dass mit Versprechen Erwartungen unerfüllt bleiben. – Was nicht heißt, dass am Ende kein solides Produkt stehen kann.

Hinweis: Diesem Review liegt die Version v0.06.004 zugrunde.
 

Mehr zum Thema:
Earthfall - Endzeit-Shooter als geistiger Nachfolger der Left 4 Dead-Reihe

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here