Minecraft – Der Seed der „Herobrine“-Welt wurde entschlüsselt

Minecraft Herobrine Seed
(Quelle: Mojang / Minecraft@Home)

Wenn ihr Minecraft zu seiner Anfangszeit gespielt habt, ist euch „Herobrine“ vielleicht ein Begriff. Jetzt hat die findige Community des Sandbox-Spiels den Seed ausgemacht, auf der die Legende des Spiels zum allerersten Mal „gesichtet“ wurde.

Wer hat den Seed gefunden?

Herausgefunden hat das die Community, die auch schon die Seeds für den alten Minecraft-Titelbildschirm und das alte Texturenpaket-Symbol herausgefunden hat – Minecraft@Home.
Genauer gesagt war es der Spieler andrew_555 (Kminster), nach dessen Angaben der extra dafür geschriebene Code etwa 50 Stunden brauchte, um den Seed herauszufinden.
Neben der eigentlichen Such- und Rechenzeit kommen noch stetiges Debugging und die Realisierung, dass man ein paar Blöcke falsch angegeben hatte, dazu.

Zusätzlich zum Entdecker nennt dieser selbst auch Neil, BoySanic, polymetric & MC (PseudoGravity) als seine größten Helfer.

Das ist der Herobrine-Seed

Kurz und knapp, das ist der benötigte Seed, in dem der sagenumwobene Herobrine erstmal „gesichtet“ wurde:

  • Seed: 478868574082066804
  • Version: Java Alpha 1.0.16_02
  • Alpha coordinates: X=5.06 Y=71 (72.62 eye pos) Z=-298.54
  • Modern coordinates: X=5.16 Y=71 Z=-298.53
  • Camera angle: RX=93.75 RY=-1.2

Um den Seed überhaupt spielen zu können, müsst ihr allerdings weit in den Versionen zurückgehen und die „historischen Versionen“ im Launcher aktivieren.
Ganz genau gesagt benötigt ihr Version a1.0.16 und müsst dann die Speicherdatei editieren (die klassische Seed-Eingabe gab es dort noch nicht) oder ihr benutzt dieses vorbereitete Backup.

Die Legende von Herobrine

Die Figur Herobrine tauchte zum ersten Mal im Jahr 2010 in einem Post auf der Plattform „4chan“ auf, wenn man dem offiziellen Minecraft-Wiki glauben darf.
Der Streamer „Copeland“ veröffentlichte kurz darauf einige „Beweis-Screenshots“, die die Existenz der Figur belegen sollten.

Herobrine ist ein Charakter im Spiel, der aussieht wie der Ursprungscharakter „Steve“, dabei allerdings weiße, leere Augen hat.
Er soll endlose 2×2-Tunnel durch die Spielwelt graben, alle Blätter von den Bäumen schneiden und den Spieler mal aus der Nähe und mal aus der Ferne beobachten, ähnlich wie der Slenderman.

Angeblich sollte es sogar eine reale Verbindung geben, so sollte Herobrine der verstorbene Bruder des Spielerfinders „Noth“ sein. Allerdings hatte Notch nie einen Bruder – und die ganze Aktion stellte sich später auch als Fake heraus.

Die Welt in der die Story ihren Anfang an ist aber real – und so könnt ihr dieser ab sofort einen Besuch abstatten!

Mehr zum Thema:
Minecraft - So könnt ihr auf den Bienen reiten!
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here