Minecraft – Das Nether Update krempelt die Unterwelt um

Minecraft Nether Update
(Quelle: Mojang)

Das Nether Update für Minecraft ist da – und überarbeitet die Unterwelt des Klötzchen-Titel komplett.

Neue Biome, neue NPC’s, neue Blöcke und Mechaniken – wir zeigen euch, was im Update steckt!

Neue Biome

Im Nether erwarten euch ab sofort vier neue Biome – Basalt Delta, Crimson Forest, Soulsand Valley und der Warped Forest.

Die neuen Biome bringen deutlich mehr Abwechslung in die bisher recht eintönige Unterwelt von Minecraft.

In diesen findet ihr eine ganze Reihe neuer Blöcke, neue Orte zum Erkunden und eine Reihe neuer NPC’s mit komplett neuem Verhalten.

Die Bewohner der Unterwelt

Zwei der neuen Bewohner des Nethers sind die Piglins und die Hoglins.

Die Piglins sind das Gegenstück zu den Dorfbewohnern der Oberwelt, wenngleich sie von Natur aus erstmal aggressiv auf den Spieler reagieren.
Sie sind allerdings ganz wild auf Gold – und lassen euch in Ruhe, wenn ihr Goldrüstung tragt. Ihr könnt dann sogar mit ihnen Handeln und Goldbarren gegen Items tauschen.

Die Hoglins sind die „Netherversion“ der Schweine, die ein wilderes Verhalten an den Tag legen. Sie sind dem Spieler nicht freundlich gegenüber eingestellt, aber man kann sie mit den neuen Pilzen im Nether befrieden und sogar vermehren.

Sowohl Piglins als auch Hoglins werden übrigens zu Zombies, wenn man versucht sie in die Oberwelt zu holen!

Weitere neue NPC’s sind die passiven Striders und die Zoglins – die „Zombieversion“ der Hoglins.

Für noch mehr Infos zum Nether Update empfehlen wir euch unseren Beitrag zum Thema.

Das Nether Update sollte mittlerweile auf allen Bedrock- und Java-Versionen verfügbar sein.

Mehr zum Thema:
Minecraft - Alle Infos zum Nether Update 1.16
QuelleMinecraft Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here