Hunt: Showdown – Weibliche Jäger und KI-Varianten im Dev-Stream

Hunt: Showdown Entwickler-Livestream weibliche Jäger

Im dritten Entwickler-Livestream zum kommenden Update 1.0 von Hunt: Showdown waren die kürzlich enthüllten weiblichen Jäger sowie Variationen bei den KI-Gegnern das Thema.

Grunt-Varianten

Es wird einige neue Varianten der Grunts geben, wie man bereits im Teaser-Trailer zu den weiblichen Jägern sehen konnte.

So wird es unter anderem weibliche Grunts geben und die Ausstattung der einzelnen Grunts soll weniger „einheitlich“ aussehen.
Es gibt nun etwa Häftlinge, Farmarbeiter und Polizisten.

Das Ziel soll sein, dass in jedem Areal passende Grunt-Varianten spawnen und das ganze Bild damit stimmiger wirkt.

Alle Grunts werden auch neue Soundfiles erhalten, wobei sich männliche und weibliche natürlich auch unterscheiden. Die Sounds sollen dann auch etwas menschlicher und weniger nach den „typischen“ Zombiegeräuschen klingen.

Weibliche Jäger

Wie der am Dienstag veröffentlichte neue Trailer bereits verraten hat, wird es in Update 1.0 auch weibliche Jäger geben.

Während die Tier 1-Jäger noch relativ auffällig sind und wie „Anfänger“ aussehen, scheinen die Damen auf Tier 2 schon etwas mehr Erfahrung zu haben – und auf Tier 3 sieht man ihnen die Jagderfahrung mit ihrer Ausrüstung, den unauffälligeren Mänteln und Co definitiv an.

Gameplaytechnisch gibt es keinerlei Unterschiede zu den männlichen Jägern, Hitboxen, Trefferpunkte und Co sind exakt dieselben.

Referenzen aus der Geschichte und Filmen

Wie bei vielen Aspekten orientierten sich die Entwickler auch bei der Erstellung der weiblichen Jäger an realen Vorbildern aber auch Filmen aus der zeitlichen Ära von Hunt: Showdown.

Rekrutierung

Man wird nicht nur weibliche Jäger rekrutieren können. Sie werden einfach im regulären Rekrutierungsfenster auftauchen – und ob der angezeigte Jäger dann Mann oder Frau wird, wird vorher ausgewürfelt.
Die Chancen sollten nach den aktuellen Informationen gleich sein.

Neue Sounds für die Jäger

Die Einführung der weiblichen Jäger nehmen die Entwickler auch zum Anlass, die Sounds beider Geschlechter neu aufzunehmen und anzugleichen.

So wurden die Nahkampf- und Todes-Sounds beider Geschlechter angepasst und angeglichen, damit es keinerlei Vorteile in Sachen Hörreichweite, Deutlichkeit oder ähnlichem gibt.

Für die Zukunft sind auch weitere „Voice-Sets“ geplant, also weitere Stimm-Variationen je nach rekrutiertem Jäger. Falls und in welchem Umfang dies allerdings passieren soll, ist noch nicht genau bekannt.

Verbesserung der Rekrutierung

Eine interessante kleine Neuerung wird es auch im Rekrutierungsfenster des Spiels geben.

Bisher sieht man hier nur den Kopf und die obere Hälfte des Jägers, die oft auch noch durch die Pose etwas verdeckt wird. Mit Update 1.0 wird es eine Option geben, um die zur Auswahl stehenden Jäger in Gänze zu betrachten, falls die Art der Kleidung bei der Auswahl für den Spieler eine Rolle spielt.

Stream-Aufzeichnung

Stream verpasst und ihr wollt gerne selbst alles von Anfang bis Ende anschauen? – Kein Problem!

Die Aufzeichnung findet ihr auf dem offiziellen Twitch-Channel von Crytek und auf Youtube.

Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Neue Karte "Lawson Delta" jetzt auf den Testservern spielbar
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here