Hunt: Showdown Update 4.0 Quickplay Testserver

In der letzten Woche haben die Entwickler von Hunt: Showdown im Rahmen ihres Entwickler-Livestreams das kommende Update 4.0 vorgestellt.

Nachdem ursprünglich dort angekündigt wurde, dass Update 4.0 noch in derselben Woche auf den Testservern erscheinen sollte, erschien das Update dann doch erst mit kleinem Verzug am heutigen Mittwoch-Nachmittag.

Zu den Highlights zählen hier ganz klar der neue, alternative Spielmodus „Quickplay„, in dem die Spieler erst nach vier Rissen suchen und sich dann gegenseitig dezimieren, bis nurnoch einer steht, das Herausforderungssystem für einen kleinen Motivationsschub sowie Änderungen am Gunplay, welche sich vor allem in Richtung Wechselgeschwindigkeit bemerkbar machen.

Werbung
Werbung

Highlights

  • Quickplay – Neuer Modus, in dem Solo-Spieler statt Bossen erst Risse verschließen und sich später gegenseitig jagen. Die überlebenden Jäger dieses Modus können im regulären Spiel genutzt werden.
  • Herausforderungen – Diverse tägliche und wöchentliche Aufgaben, die die Spieler mit Items und Geldbelohnungen versorgen.
  • Gunplay-Änderungen – Die Wechselgeschwindigkeit bei Waffen, Verbrauchsitems und Werkzeugen wurde angepasst und ist nun um einiges schneller geworden.

Neuerungen

Quickplay

  • Ein Einzelspielermodus, ohne Boss-Ziele oder Extraktionsphase. Stattdessen ist es ein Wettlauf um die vier Risse, die geschlossen werden müssen, um die Quelle zu aktivieren und dessen Energie zu absorbieren. Der Gewinner behält seinen Jäger, alle anderen sterben.
  • Zu Beginn einer Runde müssen die Jäger ihre Seele schützen, in dem sie die Quelle aktivieren – eine mysteriöse Quelle übernatürlicher Energie.
    • Statt Boss-Zielen suchen Spieler mit ihrer Darksight nach Rissen.
    • Nachdem vier Risse geschlossen wurden (ähnlich zur Hinweis-Suche im normalen Modus) startet die Absorbierungsphase der Quell-Energie. Jeder geschlossene Riss gewährt dem Spieler ein Trait.
    • Im Quickplay-Modus müssen Versorgungsposten manuell aufgesucht werden und sind nicht auf der Karte verzeichnet.
    • Der erste Jäger, der alle Risse schließt, aktiviert die Quelle. Er wird dann zum Ziel für alle anderen und absorbiert die Energie.
    • Je länger der Jäger am Leben bleibt, desto mehr Energie absorbiert er.
    • Wenn der Jäger getötet wird, nimmt sein Killer dessen Platz ein und absorbiert die Energie. Dies geht so weiter, bis es nurnoch einen Jäger gibt – oder die Energie aufgebraucht ist.
    • Jegliche absorbierte Energie wird nach der Runde in Kopfgeld und Erfahrungspunkte umgewandelt, selbst wenn man stirbt.
    • Stirbt der Träger durch KI oder eigenes Verschulden, wird der erste, der mit der Leiche interagiert der neue Träger.
    • Nur der Träger behält seinen Jäger am Ende. Alle anderen sterben.
    • Der Gewinner behält Jäger, Traits, Geld und Erfahrungspunkte – und kann den Jäger im klassichen Modus nutzen.
  • Der Spieler erhält jede Runde einen kostenlosen, verdammten Jäger.
    • Je nach Blutlinienlevel stehen 5 Outfits zur Verfügung
    • Wählt man kein Outfit, wird eines zufällig gewählt.
  • Vor einer Spielrunde können Spieler ein Preset-Theme wählen, das bestimmt wie der Jäger ausgerüstet wird:
    • Eine zufällige Pistole
    • Eine zufällige Schrotflinte
    • Eine zufällige Nahkampfwaffe
    • Eine zufällige Waffe, ausgewählt aus den oben genannten

Herausforderungen

  • Herausforderungen werden in Tiers (1-3) gestaffelt – je nach Blutlinien-Level – und werden mit zunehmendem Tier schwerer.
    • Ein Spieler mit Blutlinien-Level 50, der sich in der Mitte von Tier 2 befindet, erhält nur Tier 2 Herausforderungen.
  • Die Belohnungen werden zufällig aus einem Belohnungspool gewählt.
    • Belohnungen hängen nicht mit dem Spielerlevel zusammen, sodass Spieler Zugriff zu Waffen oder Ausrüstung bekommen können, die erst später freigeschaltet wird.
    • Der Pool der möglichen Belohnungen wird durch drei Stufen – Bronze, Silber und Gold – unterschieden, wobei Gold die besten Belohnungen bietet.
  • Spieler können den Fortschritt der Herausforderungen auf der Karte und im Hauptmenü verfolgen.
  • Wöchentliche Herausforderungen laufen 7 Tage lang, tägliche Herausforderungen 24 Stunden. Wird eine Herausforderung nicht bis zum Ablauf abgeschlossen, geht der Fortschritt verloren und sie wird ersetzt.
  • Wöchentliche Herausforderungen werden in Europa immer Montags um 08:00 Uhr zurückgesetzt.

Gunplay-Änderungen

  • Schnellere Wechsel-Animationen aller Waffen, um den Waffen-Wechselprozess schneller zu machen
  • Granaten werden schneller gewählt als Zweitwaffen, Zweitwaffen schneller als Gewehre, Armbrüste und Schrotflinten
  • Einhändige Nahkampfwaffen werden nun gleichschnell gewechselt wie Nebenwaffen, abgesägte Schrotflinten mit der gleichen Geschwindigkeit wie Gewehre.
  • Kürzere Vorbereitungsanimationen für Items wie die Hive-Bombe.
  • Schnellerer Wechsel von der Auswahl einer in den Zielmodus.
Werbung

Generelle Updates

KI

Höllenhunde

  • Der Körper der Höllenhunde wird nun entsprechend der getroffenen Angriffe zerlegt.
  • Es gibt nun einige Höllenhunde, die mit Käfigmasken spawnen können. Es wird immer nur ein Hund pro Rudel mit einer Maske spawnen.

Allgemein

  • KI kann nun durch Kopfschüsse oder Nahkampfangriffe auf den Kopf lautlos getötet werden.
  • Der Butcher und der Meathead erhalten nun weniger Explosivschaden (eine Splitterbombe tötet einen Meatheat nicht länger, ein Dynamit aber schon).

Audio

  • Überarbeitung der Sounds beim Equipment-Wechsel, um den neuen Timings besser zu entsprechen sowie Feintuning bei der Hör-Reichweite.
  • Fix für ein Problem mit der Occlusion.

Gunplay

  • Nahkampf-Verbesserungen:
    • Alle Nahkampf-Angriffe haben nun eine konstante Reichweite in ihrere Animation (Ausnahme: Fäuste, Schlagring, Schlagring-Waffen)
    • Die Reichweite aller Messer-Angriffe wurde erhöht
    • Die Reichweite aller Wurfmesser-Nahkampfangriffe wurde erhöht
    • Die Reichweite aller Gewehr-Schaft-Nahkampfangriffe (leicht) wurde erhöht
  • Medium-Patronen durchschlagen nicht länger Ziegel.
  • Die erschöpften Nahkampfangriffe mit der Quad Derringer wurden verbessert und sind während der Animation konisistenter.
  • Wen ein Spieler eine Mission ohne eine Waffe im ersten Waffenslot startet, wird die Waffe im zweiten Slot automatisch bei Missionsstart auf den Hauptslot verschoben.
  • Das Wiederauswählen eines Single-Action-Revolvers, nachdem die Schussfolge unterbrochen wurde, setzt die Wwaffe nun wieder in den Bereit-Status zurück.

Jäger

  • Es wurde eine Ingame-Bemerkung am Start der Runde hinzugefügt, die Spieler dazu auffordert ihre Darksight zu nutzen.

Meta

Ökonomie-Änderungen

  • Das Startgeld einer Blutlinie wurde von $3000 auf $4000 erhöht.
  • Die Geldbelohnungen bei leeren Blutlinien-Rängen wurde von $1000 auf $200 gesenkt.
  • Die Geldbelohnungen bei Freischaltung eines neuen Tiers wurden von $5000 auf $1000 gesenkt.
  • Die Geldbelohnungen für die endlose Blutlinien-Belohnung wurde von $666 auf $200 gesenkt.
  • Die Erfahrung, die für das Erreichen der Endlos-Belohnungen benötigt wird, wurde von 8000 auf 5000 gesenkt.

Mission

  • Die Ausgrauung der Karte wurde nun mit einem größeren Zufallsfaktor versehen, sodass es schwerer wird, den Boss-Standort zu erahnen.

Benutzer-Interface (UI)

  • Anpassung des Todes-Screens, damit dieser bei einem Faust-Kill den richtigen Icon anzeigt.
  • Zusätzliche Informationen zu „Error message 0x30001“ hinzugefügt.
  • Zusätzliche Informationen zur „Benutzer gesperrt“-Meldung hinzugefügt.

Welt

  • Diverse Bugs auf Lawson Delta wurden gefixt.
  • Ersetzung vieler Platzhalter-Assets auf Lawson Delta.
  • Verbesserte Landschaft, um den Zugang zu Höfen zu verbessern (Lawson Delta).
  • Verbesserung der Spieler-Leitung und Deckung in manchen Höfen (Lawson Delta).
  • Erster Detail-Überarbeitungsdurchlauf in manchen Höfen (Lawson Delta).
  • Anpassung und Neuplatzierung einiger Spieler-Spawnpunkte im Stillwater Bayou, um Spawnkills entgegenzuwirken.
Werbung
Werbung

Über Patreon könnt ihr das Projekt Survival-Sandbox.de unterstützen, wenn euch gefällt, was Ihr auf unserer Seite findet! Jeder Euro hilft uns, uns zu verbessern!

Support über Patreon

QuelleSteam - Hunt: Showdown
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here