Hunt: Showdown – Inhalte der kommenden Updates

Hunt: Showdown Update-Inhalte

Im Livestream vom 14 Juni sprachen die Entwickler von Crytek über die kommenden Inhalte für Hunt: Showdown. Vorweg erwähnten sie, dass die Inhalte, die als nächstes kommen werden, auf mehrere Wochen und Monate verteilt werden.
Doch Sie sprachen auch vom kürzlich veröffentlichten Patch, welcher am selben Abend noch auf die Testserver live ging.

Highlights

  • Humminh Theme im Hauptmenü
  • Random Hunter als Freund einladen (Steam)
  • Hunters können gelootet werden
  • Bessere Ladezeiten
  • Partner-Beobachtungsmodus

Neue Features

Natürlich war das noch nicht alles. Im weiteren Verlauf des Streams wurden weitere Inhalte vorgestellt. Im Hauptmenü bekommen unsere Hunter nun Posen, die sich je nach Tier (Stufe) und Waffe richten.
In den nächsten Updates wird auch endlich ein Todesbildschirm folgen. Hier wird angezeigt welcher Hunter uns getötet hat. Zudem wird die Distanz, Waffe und Art des Todes gezeigt (Headshot etc.).

Desweiteren bekommen die Hunters, die das Monster Verbannen einen „Dark Sight Boost„. Dies soll helfen, dass weniger vor dem Monster gecampt wird. Hierbei bekommen die Hunters welche das Bounty aufheben einen Boost um Gegner im Umkreis von bis zu 150m sehen können. Dieser Boost bleibt aber nur für 20 Sekunden verfügbar. Immer wenn es genutzt wird läuft die Zeit mit runter.

Solo und Hardcore Hunters können sich freuen, denn Crytek möchte weitere Spielmodi einfügen. Genauer gesagt einen Solo-Modus und einen Nightmare-Modus. Diese werden zuerst in Events ausprobiert um zu schauen wie die Community darauf reagiert.
Wie Ihr auch schon im Teaser-Trailer gesehen habt, bekommt Hunt: Showdown auch neue KI-Gegner. Der „Water Devil“ wird der erste neue KI-Gegner im Spiel werden.

Mehr zum Thema:
Hunt Showdown - Update 4.2 auf den Testservern konzentriert sich auf Performance-Verbesserungen

Waffen und Traits

Nun kommen wir zu den Waffen, welche vorgestellt bzw. welche Veränderungen vorgenommen wurden.

Die Derringer wurde soweit verändert, dass diese nun 4 separate Schüsse abfeuert, anstatt ein Schuss mit 4 Kugeln. Bei den unterschiedlichen Windfields werden Magaziengröße sowie der Schaden angepasst um einen spürbaren Unterscheid zu beiden Waffen zu erhalten.

  • Windfield M1873 bekommt 15 Kugeln im Magazin und der Schaden wurde verstärkt
  • Windfield M1873C bekommt 7 Kugeln im Magazin und der Schaden wurde geschwächt

Außerdem wurden 3 neue Waffen vorgestellt die auch in Kürze Spielbar sein werden. Zu einem die Flare-Gun, welche dazu dient für kurze Zeit ein Areal zu erhellen oder Gegner in Flammen zu setzen.
Die Hive Bomb ist eine Art Granate die einen Schwarm im Glas beinhaltet. Diese Waffe ist eine Hunters Only Waffe, bedeute, dies kann nur gegen andere Hunters verwendet werden. Sobald man diese Wirft zerschellt das Glas und der Schwarm verfolgt einen Gegner der im Umkreis von ca. 15m aufhält.
Die letzte Waffe welche vorgestellt wurde ist die Bärenfalle. Diese Falle verursacht an Huntern zusätzlich zum Schaden auch Blutschaden und KI-Gegner werden dadurch etwas langsamer. Allerdings findet man nur eine dieser Fallen pro Runde.

Die auf der E3 im Teaser-Trailer vorgestellten Waffen kommen natürlich dann noch dazu.

Ebenso wurden zwei neue Traits vorgestellt.

  • Tomahawk: Mit diesem Trait können Waffen, welche in einer Runde gefunden wurden werfen.
  • Beastface: Mit diesem Trait können Hunters näher an Höllenhunden und Co. rankommen.

Eine grobe Übersicht für die Inhalte der nächsten Monate, die für Hunt: Showdown geplant wurden, findet ihr auch in der offiziellen Entwickler-Roadmap.

Mehr zum Thema:
Hunt: Showdown - Update 3.0 samt "Lawson Delta"-Map nun auf den Liveservern verfügbar
Ralf
Ich bin ein leidenschaftlicher Gamer, der am liebsten Survival Spiele zockt. Mit den ersten Hunger Games Mods, fing ich an dieses Genre zu lieben. Seither spiele ich fast nur noch diese.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here