Nachdem der Battle Royale-Titel H1Z1 erst kürzlich den Release aus der Early-Access-Phase mit dem erscheinen des “Auto Royale”-Modus feierte, steht nun ein weiterer Schritt für den Titel aus dem Hause Daybreak Games an.

Ab sofort ist der Titel, der bisher für circa 20€ auf Steam zu erwerben war, ein Free to Play-Spiel.

Rust MMOGA

Werbung

Gründe für den Schritt zu Free2Play

Anthony Castoro, der General Manager von H1Z1 begründet diesen Schritt wie folgt:

Wir sind freuen uns ankündigen zu können, dass H1Z1 von heute an Free2Play sein wird. Diese Entscheidung ermöglicht es uns unsere Version von Battle Royale und Auto Royale mit noch mehr Spielern zu teilen – und vereinfacht den nächsten Schritt, H1Z1 zu einer “Must-Watch”-eSport Marke zu machen. Die Pro-League wird den eSport neu definieren, wenn sie diesen April in Las Vegas startet.
Und egal ob die Person ein Pro-Spieler oder einfach nur jemand ist, der gerne mit seinen Freunden spielt – jeder soll die Chance bekommen, das kompetitivste Battle Royale-Spiel auf dem Markt zu spielen.

Schaut man sich die aktuellen Spielerzahlen an, die laut Steamcharts mit nur etwas mehr als 7200 Spielern pro Tag im Schnitt extrem niedrig ausfallen und damit nichtmal mehr ein zehntel der über 86.000 durschnittlichen Spieler zu den Glanzzeiten (Juli 2017) aufweisen, dürfte der wahre Grund wohl eher im krassen Spielerschwund liegen.

H1Z1 Steamcharts
Trend der Spielerzahlen von März 2017 biis März 2018

Hunt Showdown MMOGA

Werbung

“Goodies” für Käufer

Viele der Spieler, die bis gestern noch Geld zum Kauf des Spiels investiert haben, schauen damit in die Röhre. Als kleine Wiedergutmachung bietet Daybreak Games ein “H1Z1 Appreciation Pack” an, welches alle Käufer mit folgenden Items “belohnt”:

  • Gasrunner Hoodie
  • Bloom Survivor T-Shirt
  • Splinter Camo ARV
  • 10 Victory Crates
  • 10,000 Skulls

Im selben Atemzug kündigen die Entwickler aber auch schon die nächsten Einnahmequellen für ihr Spiel an, die – wie nicht anders zu erwarten – aus Skinpaketen bestehen und bis zu stattliche 100 Dollar kosten.

Ob dieser Schritt H1Z1 bei der starken Konkurrenz durch PlayerUnknown’s Battlegrounds und Fortnite BR wieder zur alten Stärke verhilft, bleibt abzuwarten – ist aber realistisch gesehen nicht zu erwarten.

Zwar spielen einige größere Streamer wie Summit1G und DrDisRespect in den letzten Tagen wieder vermehrt H1Z1, promoten aber genauso die Konkurrenz in Form von PUBG und Fortnite BR.

Über Patreon könnt ihr das Projekt Survival-Sandbox.de unterstützen, wenn euch gefällt, was Ihr auf unserer Seite findet! Jeder Euro hilft uns, uns zu verbessern!

Support über Patreon

QuelleH1Z1 - offizielle Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here