Fallout 76 – So bekommt Ihr die Nuka Cola Quantum X-01-Lackierung

Fallout 76 Nuka Cola Quantum X-01-Lackierung
©Bethesda (Gameplay: Paterick)

In unserem Artikel „So bekommt Ihr die Nuka Cola T-51b-Lackierung“ haben wir euch bereits zu einer berühmten Nuka Cola Lackierung geführt.

Doch es gibt noch eine weitere aus dem Repertoire des Nuka-Cola-Riesen zu finden, die der Nuka Cola Quantum für die X-01 Powerrüstung der Enklave.

Viele von euch besitzen sie vielleicht schon, aber für alle anderen haben wir diese kleine Wegfindung zusammengetragen.

Nuka-Cola-Werk Kanawha

Gekoppelte Schlüsselkarte 1

Südwestlich von Flatwoods, direkt am Fluss gelegen – die gewaltige Abfüllanlage von Nuka-Cola´s leckersten und allseits bekannten Erfrischungsgetränken.
Ja, auch jetzt könnt ihr hier die eine oder andere ungeöffnete Flasche vorfinden, nicht so viele wie man sich wünschen würde, aber bedenkt, nach dem Krieg hatte das Werk sicher viele Überlebende und die haben sich logischerweise großzügig bedient.

Tut es Ihnen gleich und geht sogar noch einen Schritt weiter: aus dem Innenraum kennt ihr sicher diesen einen auffälligen Globus – ihm gegenüber befinden sich jeweils zwei Türen und eine davon könnt ihr öffnen.
Und auch wenn ihr gerade kein wichtiges Geschäft zu erledigen habt, öffnet die dahinter liegende Toilettentür.
Geht in die Kabine und schließt sie wieder, hinter der Tür auf dem Boden liegt sie dann: die erste Schlüsselkarte.

Tanagra Town

Gekoppelte Schlüsselkarte 2

Südöstlich von Harpers Ferry – ihr kennt doch sicher alle die Geschichte von Hans und der Bohnenranke bzw. den Zauberbohnen? So ähnlich verhält es sich mit Tanagra Town.
Die einstige Siedlung wurde mit allem was sie besaß von einem gewaltigen Baum in schier unendliche Höhen befördert. Und ja, wir müssen ganz nach oben. Aber das ist noch nicht alles, wenn ihr Pech habt, wird der Zugang (über einen von Ästen verschlungen Bus) von einem Megafaultier bewacht.

Der Weg nach oben ist aber nicht weniger gefährlich, bahnt ihn euch über Autos, Trümmerteilen und anderen Einrichtungsgegenständen, welche allesamt eins mit der Natur geworden sind.
An dieser Stelle möchten wir noch vor der dortigen Höhle warnen: diese ist bewohnt!

Habt ihr es bis ganz nach oben geschafft, dann geht in das zerstörte Haus und in die obere Etage. Nicht leicht zu erreichen, aber zwischen einer zusammengefalteten Flagge und einem alten Strohkissen liegt sie dann, wie schon zuvor kaum zu erkennen: die zweite Schlüsselkarte.

Abgestürztes Flugzeug

Nuka-Cola-Marketing-Zugangscode

Wir bleiben im Moor, genauer gesagt nördlich von Harpers Ferry – hier ist ein Flugzeug abgestürzt und hat seine gesamte Ladung über den Boden verteilt. Auch hier ist alles von Ranken überwuchert und allein werdet ihr höchstwahrscheinlich auch nicht sein.

Was wir suchen befindet sich am verstrahlten Boden… Sucht die Stelle, wo sich mehrere Koffer unter dem Flugzeug befinden – der dunkelste und schnell zu übersehende ist es dann. Öffnet den Koffer und voila: ihr habt den Zugangscode!

Ingram Anwesen

Einmalschlüssel erzeugen

Östlich von Morgantown, am Rande der Savage Divide thront dieses schmucke Herrenhaus. Renovierungsarbeiten mussten hier vor einiger Zeit abrupt abgebrochen werden und auch wir werden uns dieser Arbeit nicht annehmen.
Wir haben ein anderes Ziel und zwar den hinteren Bereich des Anwesens. Schleicht euch an den feindlichen Bewohnern vorbei oder erledigt sie, euer Ziel ist der Raum mit der Werkbank davor.

Ihr gelangt durch das zerbrochene Fenster ins Innere und könnt so Zugang zum Nuka-Cola-Marketingsystem erhalten. Generiert dort einen Einmalschlüssel und notiert ihn unbedingt bevor ihr euch auf die weitere Reise begebt!

Ausblickhütte

TNT Dome Key 7

Östlich von Charleston am Rande des ausgetrockneten Sees machen wir als nächstes an der Ausblickhütte halt. Dieses Anwesen ist in recht guter Verfassung, verglichen mit den sonstigen Ruinen die wir zu Gesicht bekommen. Allein sind wir hier natürlich auch nicht, verfahrt mit den „Gästen“ nach Belieben und begebt euch dann in den Keller.

Hier wird es etwas tricky, habt ihr den Raum mit der Rüstungswerkbank gefunden, dann schaut beim Eintreten nach rechts. Hinter Paletten und Kisten aus Holz findet ihr die zwei Zugänge für eure Schlüsselkarten. Wichtig ist hier die Reihenfolge! Über einen Zugang steht eine Zwei mit Kreide geschrieben, ihr wisst also was ihr zu tun habt.

Auf der gegenüberliegenden Seite öffnet sich nun eine Geheimtür. Geht in den sehr kleinen Raum und gebt den notierten Einmalcode in das Tastenfeld ein. Das öffnet wiederum eine Geheimtür. Dafür müsst ihr aber aus den kleinen Raum und den Hauptraum heraus treten.
Beim Verlassen seht ihr es schon, ein kleines Podest mit den begehrten Schlüssel.

Black Mountain Ordnance Works

©Bethesda (Gameplay: Paterick)

Westlich von Vault 76 und südlich der Todeskrallen-Insel wurde hier atomarer Müll, sagen wir mal nicht ganz ordnungsgemäß entsorgt? In den Überresten einer kleinen Hütte könnt ihr auf einen Terminal Informationen über 8 geheime, in Fels gehauene Kuppeln erfahren.

Aber wir wollen jetzt nur in eine dieser Kuppeln gelangen: am Schnellreiseort haltet ihr euch links von der Straße und dem Lager und begebt euch hinter den ersten Berg, hier liegt der Eingang zur begehrten Lackierung – sie gehört nun euch (es sei denn jemand anderes war schneller), viel Spaß damit!

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Komplettes Spiel in der Beta und Fortschritt übertragbar
Paterick
Paterick ist der Fallout-Experte des Teams. Er hat sich mit Fallout 3 und New Vegas an der Serie festgebissen und wandert nun auch schon lange durch das Ödland des vierten Teils. In Sachen Überleben gegen Ghule, Raider und Todeskrallen macht ihm so schnell keiner etwas vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here