Fallout 76 - Patch 6 - 19. Februar 2019 - Patchnotes deutsch

Mit Patch 6 erhält Fallout 76 das nächste größere Update. Mit diesem wird unter anderem die Lagerkapazität erhöht, es gibt aber auch eine Quality of Life-Änderungen, die uns den Spiel-Alltag in Appalachia angenehmer gestalten.

Größeres Lager, bessere Übersicht, leichtere Scorchbeasts

Die begrenzte Lagergröße ist ein Kritikpunkt, mit dem Fallout 76 seit seinem Release im November 2018 zu kämpfen hat. Mit Patch 6 legen die Entwickler nochmal nach und erhöhren die Kapazität von 600 auf 800 Einheiten, so dass man nun noch wesentlich mehr Dinge einlagern kann.
Damit sind wir in Sachen Lagerplatz schon beim doppelten Umfang im Vergleich zum Release angekommen.

Ebenfalls nützlich für die Übersicht ist eine Änderung an den Spieler-Icons, die nun besser sichtbar sind, sobald ihr auf einen Spieler, einen Workshop oder einen Turm zielt.

In Sachen PvE gibt es ebenfalls eine kleine Erleichterung – und zwar bei den Scorchbeasts. Die Frequenz des Ultraschall-Schreis wurde deutlich reduziert, sodass man nun mehr Zeit hat, zwischen den Attacken zu reagieren.

Und auch in Sachen ungewolltes/versehentliches PvP hat sich etwas getan. War es bisher möglich, durch einen verirrten Schuss auf eine Spielerbasis direkt als „Gesucht“ und damit auch als PvP-Ziel markiert zu werden, ist dies jetzt erst der Fall, wenn auch wirklich Objekte in der beschossenen Basis zu Bruch gehen.

Werbung

Patch 7 samt Überlebensmodus

Der nächste Patch wurde ebenfalls schon im Rahmen der „Aus dem Vault“-Reihe angekündigt. Dieser soll im März erscheinen und den Überlebensmodus mit sich bringen, der eine noch harschere Version von Fallout 76 mit unbeschränktem PvP und schmerzvolleren Toden (in Form von Itemverlust) mit sich bringt.

Fallout 76: Patchnotes – 19. Februar 2019

Highlights

  • Erhöhte Lagerkistenkapazität: Wir haben erneut die maximale Lagerkistenkapazität erhöht – dieses Mal von 600 auf 800, sodass ihr noch mehr eurer fantastischen Funde aus Appalachia in eurer Kiste lagern könnt.
  • Anzeigen des Spielersymbols: Das Spielersymbol wird jetzt jedes Mal angezeigt, wenn ihr mit dem Cursor über einen Spieler, einer von einem Spieler beanspruchten Werkstatt auf der Karte oder ein von einem Spieler gebauten Geschütz fahrt.
  • Brandbestienangriffe: Ihr habt jetzt mehr Zeit zwischen den Schallangriffen der Brandbestien, um euch auf den nächsten Angriff vorzubereiten.
  • „Gesucht“: Spieler müssen das C.A.M.P. eines anderen Spielers oder dessen beanspruchte Werkstatt jetzt zerstören, um „Gesucht“ zu werden. Spieler, die aus Versehen das C.A.M.P. oder die Werkstatt eines anderen Spielers beschädigen, sollten nicht länger den „Gesucht“-Status erhalten.
  • Werkstätten: Ihr könnt jetzt die Werkstatt eines anderen Spielers von einer beliebigen Stelle innerhalb des Baubereichs der Werkstatt anfechten. So habt ihr es leichter, die Werkstatt zu beanspruchen, selbst, wenn der andere Spieler sie verbarrikadiert hat.

Patch-Version

Die Größe des heutigen Updates beträgt ca. 4.5 GB für Konsolen und ungefähr 3.5 GB für PC.

  • PC: 1.0.6.0
  • PS4: 1.0.6.0
  • Xbox: 1.0.6.0

Allgemein

  • Serverwartung: Während wir an den Welt-Servern arbeiten, die bereits seit einiger Zeit laufen und Lags aufweisen, werden wir diese auch häufiger warten. Ihr werdet eine Nachricht im Spiel erhalten, die euch warnt, wenn eine Wartung ansteht. Ihr werdet dann gebeten, für den Zeitraum einer anderen Welt beizutreten. So soll ein uneingeschränktes Spielerlebnis gewahrt bleiben.

Balancing & Design

  • Powerrüstung: Die Anzahl benötigter Federn zur Reparatur der Beine der Bagger-Powerrüstung der Stufen 25, 35 und 45 wurde drastisch reduziert.
  • Waffen: Die Leuchtpistole wurde von der Liste legendärer Waffen gestrichen, da sie nicht von legendären Mods profitiert.

C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten

  • Lagerkistenkapazität: Die Lagerkistenkapazität wurde von 600 auf 800 erhöht.
    • Hinweis der Entwickler: Nachdem uns euer Feedback erreicht hat, dass 600 noch nicht genug Kapazität ist, haben wir einige Tests durchgeführt und können jetzt guten Gewissens die Kapazität auf 800 erhöhen.
  • C.A.M.P.-Platzierung: Wenn beim Betreten der Welt die aktuelle C.A.M.P.-Position eines Spielers belegt ist, erscheint eine Nachricht, die dem Spieler die Möglichkeit gibt, in der aktuellen Welt zu bleiben oder zu versuchen, eine andere Welt zu betreten.
    • Wenn der Spieler eine andere Welt findet, wird er aus der aktuellen Welt entfernt und in der neuen platziert.
    • Dieser Vorgang kann wiederholt werden, wenn die C.A.M.P.-Position in der neuen Welt ebenfalls bereits belegt ist.
  • Werkstätten: Spieler müssen nicht länger direkt mit beanspruchten Werkstätten interagieren, um diesen Anspruch anzufechten. Werkstätten können nun von jedem Punkt im Baubereich der Werkstatt angefochten werden.
    Hinweis der Entwickler: Eine Werkstatt anzufechten, ist ein im Werkstatt-Design angedachtes Element. Diese Änderung dient also dazu, dass Spieler die Werkstatt eines anderen beanspruchen können, selbst wenn dieser die Werkstatt verbarrikadiert hat. So wird außerdem verhindert, dass der Spieler den Status „Gesucht“ erhält, weil er gezwungen wäre, etwas zu zerstören oder Schlösser zu knacken, um an die Werkstatt zu kommen.

Gegner

  • Brandbestien: Der Timer zwischen aufeinanderfolgenden Schallangriffen der Brandbestien und Brandbestien-Königin wurde auf 10 Sekunden erhöht, um die Häufigkeit dieser mächtigen Angriffe herunterzuschrauben.
    • Hinweis der Entwickler: So wird den Spielern mehr Zeit gegeben, zwischen den Angriffen zu agieren. Wir haben zudem das Feedback der Community zu Brandbestien allgemein erhalten und wollen in Zukunft das Balancing anpassen und weitere Verbesserungen an ihnen vornehmen.

PvP

  • Gesucht: Das C.A.M.P. oder ein Werkstatt-Objekt eines anderen Spielers zu beschädigen, führt nun nicht länger dazu, dass man den Status „Gesucht“ erhält. Der Spieler muss das Objekt nun zerstören, damit er „Gesucht“ wird.
    • Hinweis der Entwickler: Das Feedback der Spieler hat uns gezeigt, dass es viel zu schnell passieren kann, dass man „Gesucht“ wird, wenn man aus Versehen das C.A.M.P. oder Werkstatt-Objekte eines anderen Spielers beschädigt. Da wir uns einig waren, dass es unfair ist, wenn eine verirrte Kugel dazu führt, dass man gleich „Gesucht“ wird, haben wir diese Änderung vorgenommen.

Sound

  • Soundeffekte: Den Stift einer Granate zu lösen, um sie vorm Werfen scharf zu machen, gibt jetzt für Spieler in der Nähe den entsprechenden Soundeffekt ab.
  • Karte: Es werden jetzt Soundeffekte abgespielt, wenn benutzerdefinierte Kartenmarkierungen gesetzt oder bewegt werden.

Benutzeroberfläche

  • Spielersymbole: Mit dem Cursor über dem Namen eines Spielers auf der Karte zu verweilen, zeigt nun dessen Spielersymbol an.
  • Spielersymbole: Mit dem Cursor über eine beanspruchte Werkstatt auf der Karte zu verweilen, zeigt nun das Spielersymbol des Besitzers an.
  • Geschütze: Das Geschütz eines anderen Spielers in dessen C.A.M.P. oder Werkstatt zu betrachten, zeigt jetzt das Spielersymbol und den Namen des Spielers, der das Geschütz gebaut hat, auf der Namensplakette an.
  • Voice-Chat: Die Farbe des Lautsprechersymbols auf der Namensplakette des Spielers im Voice-Chat ändert sich jetzt entsprechend des aktuellen Status: Neutrale Spieler haben ein hellgelbes Symbol, Verbündete ein goldenes und feindliche Spieler ein rotes.

Fehlerbehebungen

Leistung und Stabilität
  • Laden: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Steuerung einfrieren konnte, wenn ein Spieler kurz nach dem Ladebildschirm den Pip-Boy öffnete.
  • Laden: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler im Ladebildschirm feststecken konnten, wenn sie nach Betreten einer Welt ins Hauptmenü zurückkehrten.
  • Laden: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler im Ladebildschirm feststecken konnten, wenn mehrere Spieler eines Teams gleichzeitig einer Welt beitraten.
  • Laden: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler aufgrund einer Unstimmigkeit in ihrem Inventar im Ladebildschirm feststecken konnten.
  • Leistung: Ein Fehler wurde behoben, durch den es zu Leistungseinbußen beim Verwerten von Gegenständen kommen konnte.
  • Leistung: Beim schnellen Herstellen vieler Gegenstände kommt es nun zu einer Verzögerung von bis zu 1 Sekunde zwischen den einzelnen Herstellungsaktionen. Dadurch wird die Leistung verbessert, ohne die Herstellung zu beeinflussen.
  • Leistung: Ein Fehler wurde behoben, durch den es zu Leistungseinbußen beim Wiederwerten von Gegenständen in schneller Abfolge kam.
  • Leistung: Ein Fehler wurde behoben, durch den es zu Bildrateneinbußen kam, wenn viele Spieler im selben Gebiet gleichzeitig ihre Waffen abfeuerten.
  • Stabilität: Ein Absturzproblem wurde behoben, das auftreten konnte, wenn man beim Tragen einer Powerrüstung mit einer Powerrüstungsstation interagierte.
Kunst und Grafik
  • Kleidung: Haare schauen nun nicht länger durch den Helm des Nuka-Girl-Raketenanzugs.
  • Kleidung: Unterrüstung ist nun nicht länger sichtbar, wenn man das Silver-Shroud-Kostüm trägt.
  • Emotes: Es wurde ein Fehler behoben, durch den es zu Bildrateneinbußen während der Animation von „Emote: Schneeballschlacht!“ kam.
  • Gegner: Ein Fehler wurde behoben, durch den auf einer bestimmten Verbrannten-Variante ein zweiter Kopf erscheinen konnte, wenn man diese mit einem Kopftreffer enthauptete.
  • Grafiken: Während der Chamäleon-Mutation oder einem legendären Effekt das Outfit oder die Waffen zu wechseln, führt nun nicht länger dazu, dass diese für andere Spieler sichtbar werden.
  • Codeabschnitte: Buchstaben und Zahlen erscheinen jetzt nicht länger falsch ausgerichtet, wenn ein Codeabschnitt aufgenommen wird.
  • Skills: Der Bogen, der vom Skill „Achtung, Granate!“ angezeigt wird, bleibt jetzt sichtbar, wenn ein Spieler sich bewegt, während er eine Splittergranate in der Hand hält.
  • Fotomodus: Zur Egoperspektive zurückzukehren, nachdem man den Fotomodus beendet hat, führt jetzt nicht länger dazu, dass die Hände des Charakters verschoben sind oder ein schwarzer Grafikeffekt angezeigt wird, wenn der Charakter eine Fernkampfwaffe ausgerüstet hat.
C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten
  • Blaupausen: Blaupausen mit der Discokugel können jetzt wie vorgesehen platziert werden und geben nicht länger die Fehlermeldung aus, dass das Objekt schwebt.
  • Blaupausen: Eine Blaupause von Objekten zu platzieren, die auf Regalen platziert wurden, gibt nicht länger die Fehlermeldung aus, dass ein Objekt auf etwas platziert werden muss.
  • Blaupausen: Blaupausennamen können jetzt bis zu 25 Zeichen lang sein.
  • Budget: Gezähmte Kreaturen zählen nun nicht länger dauerhaft zum C.A.M.P.-Budget, wenn sie getötet wurden.
  • C.A.M.P.: Ein Fehler wurde behoben, durch den ein C.A.M.P.-Dialog neuen Spielern angezeigt wurde, noch bevor sie das erste Mal ihr C.A.M.P. platziert hatten.
  • Herstellung: Ein Fehler wurde behoben, durch den Gegenstände nicht hergestellt oder repariert werden konnten, obwohl die benötigten Materialien vorhanden waren, wenn diese zwischen dem Inventar und der Lagerkiste aufgeteilt waren.
  • Herstellung: Spieler, die die maximale Gewichtskapazität von 1.500 plus ihre aktuelle maximale Tragekapazität übersteigen, werden jetzt wie vorgesehen benachrichtigt, dass sie keine Gegenstände herstellen können, solange sie die Kapazität übersteigen.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Gegenstände dupliziert werden konnten, wenn der C.A.M.P.-Standort verlegt wurde.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Gegenstände dupliziert werden konnten, wenn eine Blaupause nicht wie vorgesehen gespeichert werden konnte.
  • Rezepte und Baupläne: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler bekannte Rezepte oder Baupläne nicht nutzen konnten.
  • Wiederverwerten: Hornsträucher können beim Herstellen nun nicht länger automatisch wiederverwertet werden. Sie können jedoch weiterhin manuell wiederverwertet werden.
  • Werkbänke: Eine Powerrüstungsstation auf dem Fundament einer Baustruktur mit mehreren Etagen zu platzieren, führt nicht länger dazu, dass die Powerrüstungsstation in der ersten Etage platziert wird.
Gegner
  • Brandbestien-Königin: Die Brandbestien-Königin lässt jetzt wie vorgesehen zufällig Baupläne der Ultrazit-Powerrüstung von ihrer Beuteliste fallen.
  • Mottenmann: Ein Fehler wurde behoben, durch den der Mottenmann das Gebiet nicht verließ, wenn man sich ihm näherte oder ihn angriff.
Gegenstände
  • Kleidung: Das saubere Clowns-Outfit zählt jetzt wie vorgesehen für den Abschluss von „Töte Wendigos“ in Freddys Gruselhaus.
  • Kleidung: Der Nuka-Girl-Raketenanzug kann nicht länger an- bzw. ausgezogen werden, wenn man Powerrüstung trägt.
  • Kleidung: Der Nuka-Girl-Raketenanzug ist nun in zwei Teile aufgeteilt: den Body und den Helm.
    • Hinweis der Entwickler: Zurzeit sieht es so aus, als würde der Helm schweben, wenn er nicht zusammen mit dem Body getragen wird. Keine Sorge, dies ist nur temporär, während wir den Helm bearbeiten. Dies war eine nötige Änderung, um die schlechte Interaktion mit Powerrüstungen und Unterrüstungen zu vermeiden. Spieler, die den Raketenanzug bereits besitzen, können den Helm separat herstellen.
  • Rüstung: Der legendäre Effekt „Bestrafend“ zählt jetzt nicht mehr zum „Slap“-Schaden, den ein Spieler einem anderen zufügt. Dies verhindert, dass Spieler in „Bestrafend“-Rüstungen „Gesucht“ werden, wenn reflektierter Schaden aus Versehen ihren Angreifer tötet.
  • Rüstung: Ein Fehler wurde behoben, durch den Schaden, der durch den legendären Effekt „Bestrafend“ reflektiert wurde, basierend auf den Resistenzen des verteidigenden Spielers gesenkt wurde.
  • Kronkorkenbehälter: Kronkorkenbehälter geben nun die korrekte Anzahl Kronkorken aus statt nur 1 Kronkorken.
  • Exploits: Das Rezept für eine Kleidung wurde entfernt, die nicht ingame verfügbar sein sollte, sowie die Gegenstände, die mithilfe dieses Rezepts angefertigt worden sind.
  • Helmlampen: Eine irrtümlicherweise hinzugefügtes Atomic Shop-Symbol wurde von allen Helmlampen, die nicht zur Mottenmann-Powerrüstung gehörten, entfernt. Außerdem wurde eine separate rote Helmlampe hinzugefügt, die funktioniert, sobald man in die Mottenmann-Powerrüstung steigt.
  • Holobänder: Das Abspielen eines Holobandes kann nun wie vorgesehen beendet werden.
  • Mods: Den Helm einer Powerrüstung mit Aufklärungssensoren auszurüsten und durch das Visier zu schauen, markiert jetzt wie vorgesehen Gegner auf dem Kompass.
  • Powerrüstung: Resistenzen werden nun nicht länger falsch angepasst, wenn man mit Unterrüstung in eine Powerrüstung steigt.
  • Powerrüstung: Es wird jetzt wie vorgesehen der Fusionskern aus dem Inventar des Spielers ausgewählt, der am wenigsten aufgeladen ist, anstatt einen zufälligen Fusionskern auszuwählen.
  • Powerrüstung: Ein Fehler wurde behoben, durch den Powerrüstungsteile mit Lackierungen aus dem Atomic Shop in Lagerbehältern abgelegt werden konnten.
  • Waffen: Der Granatwerfer M79 und der automatische Granatwerfer gelten nun als schwere Waffen. Das heißt, dass sie auch wie vorgesehen von den Skills für schwere Waffen profitieren – ausgenommen „Groß und schwer“. Dafür gilt der Skill „Abrissexperte“.
Skills
  • Wer zuletzt lacht: Sprengköder werden nicht länger beim Tod fallengelassen, wenn der Skill „Wer zuletzt lacht“ ausgerüstet ist.
  • Kampfkünstler: Der Bonus auf die Angriffsgeschwindigkeit wird jetzt wie vorgesehen nur auf Nahkampfwaffen angewendet und nicht auch auf die Feuerrate des Gatling-Geschützes.
  • Querschläger: Die Fanfare des Skills „Querschläger“ wird nicht länger mehrfach angezeigt, wenn der Effekt mehrere Male in schneller Abfolge ausgelöst wird.
  • Teameffekte: Eine Teameinladung muss akzeptiert und ein Team gegründet werden, bevor die Effekte von teambasierten Skills wie „Trupp-Manöver“ angewendet werden.
PvP
  • Respawnen: Wenn man nach dem Tod durch einen Freund „Respawnen“ auswählt und dann via Social-Menü beim Standort des Freundes erscheint, werden diese Spieler nicht länger als jeweils feindselig gegenüber dem anderen angezeigt.
Quests, Events und Challenges
  • Questbehälter: Gegenstände, die keine Questgegenstände sind, können nicht länger in die Questbehälter der Events „Speisung der Hungrigen“ und „Der Weg zur Erleuchtung“ abgelegt werden.
  • Einer von uns: Der Spieler verliert die Kongress-Zugangskarte nicht länger, wenn die Verbindung unterbrochen wird oder der Server abstürzt.
Überleben
  • Abhängigkeiten: Ein Fehler wurde behoben, durch den Abhängigkeiten, unter denen der Spielercharakter leidet, nicht im Statusmenü des Pip-Boys angezeigt wurden.
  • Krankheiten: RAD-Würmer erhöhen nur noch den Strahlungsschaden um 50 %, anstatt auch Mutationen und andere Effekte.
  • Mutationen: Ein Interaktionsfehler zwischen den Skills „Klassenfreak“, „Barbar“ und „Ausweichend“ wurde behoben, durch den diese nicht mehr funktionieren konnten, wenn die Herdentrieb-Mutation aktiv war.
  • Mutationen: Die Heilfaktor-Mutation lässt Spieler nicht länger unsichtbar werden, wenn sie zu Boden gehen.
Benutzeroberfläche
  • C.A.M.P.: Der Spielername wird jetzt korrekt angezeigt, wenn man sich das C.A.M.P. eines Spielers anschaut, selbst, wenn dieser Spieler nicht in der Nähe ist.
  • Steuerung: Fallout 76 auf PC mit Maus und Tastatur zu starten und dann einen Controller anzuschließen, führt nicht länger dazu, dass die Tasten zum Interagieren mit Objekten wie Behälter oder Werkbänke nicht angezeigt werden, bis der Client neu gestartet wird.
  • Steuerung: Die Taste zum schnellen Wechseln (standardmässig Steuerkreuz links) zu drücken, nachdem die aktuell ausgerüstete Waffe kaputt gegangen ist, wechselt jetzt wie vorgesehen zu einer anderen Waffe.
  • Fadenkreuze: Ein Fehler wurde behoben, durch den Fadenkreuze sich nicht wie vorgesehen anpassten, wenn der Spieler das Spiel in 21:9 spielte.
  • Kamera: Das Gesicht unter „Aussehen verändern“ außerhalb von Vault 76 zu verändern, führt nicht länger dazu, dass die Kamera in der Verfolgerperspektive in einem komischen Winkel steht.
  • Holobänder: Das Holoband eines kaputten Terminals abzuspielen, führt nicht länger dazu, dass der Pip-Boy einen leeren Bildschirm anzeigt.
  • Lokalisierung: Der Text, der angezeigt wird, wenn ein neues Skill-Karten-Paket geöffnet wird, ist jetzt wie vorgesehen in den nicht-englischen Sprachen des Spielclients übersetzt.
  • Karte: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spielersymbole nicht auf der Karte angezeigt werden konnten, wenn man einen Ort zum Respawnen auswählte.
  • Karte: Überladene Spieler, die innerhalb einer verstrahlten Zone sterben, respawnen jetzt wie vorgesehen am Ort der nächsten Kartenmarkierung.
  • Benachrichtigungen: Die Nachricht, dass Munition entfernt wurde erscheint nun nicht länger, wenn Pflanzen oder anderes Material kurz nach dem Abfeuern einer Waffe gesammelt wird.
  • Benachrichtigungen: Die Nachricht „Du bist einem Team beigetreten“ zeigt jetzt wie vorgesehen Konsolensteuerung statt PC-Hotkeys an, wenn das Spiel auf Konsole gespielt wird.
  • Benachrichtigungen: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler manchmal die Nachricht „Maximalgewicht erreicht“ erhielten, wenn sie mit einem anderen Spieler handeln wollten.
  • Fotomodus-Rahmen: Fotomodus-Rahmen, die im Atomic Shop gekauft wurden, zeigen im Fotomodus-Menü jetzt wie vorgesehen das Atom-Symbol an.
  • Shop: Ein Fehler auf PC wurde behoben, durch den die Steuerung einfrieren konnte, wenn man Atome kaufte.
  • Shop: Mehrere Gegenstände vom Atomic Shop in schneller Abfolge zu kaufen, führt nun nicht länger dazu, dass diese Gegenstände erst dann im Herstellungsmenü angezeigt werden, wenn der Client neu gestartet wird.
  • Shop: Vorschaubilder für das „Töte, Lache, Liebe“-Neonschild wurden hinzugefügt.
  • Teams: Über das Social-Menü zu einem Team in einer Welt aus dem Hauptmenü zu stoßen, führt nicht länger dazu, dass eine Nachricht angezeigt wird, dass man aus dem Team entfernt wird.
  • Teams: Ein Fehler wurde behoben, durch den Teammitglieder eine Welt mit dem Teamleiter nicht betreten konnten, nachdem dieser „Spielen“ ausgewählt hatte.
  • Teams: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Option „Im Team spielen“ im Hauptmenü nicht ausgewählt werden konnte, wenn man zu seinem Team in einer Welt stoßen wollte, nachdem die Verbindung abgebrochen ist oder es zu einem Absturz kam.
  • Transfer-Menü: Die Transfer-Leiste bleibt nun wie vorgesehen bei 1 stehen, wenn die zu handelnde Menge heruntergeschraubt wird.
  • Voice-Chat: Das Lautsprechersymbol im Voice-Chat wird jetzt wie vorgesehen in der Namensplakette des Spielers, im Team-Chat und im öffentlichen Chat angezeigt, wenn ein Spieler spricht.
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here