Fallout 76 – Hauptquests 16-18: Das Ende der Bruderschaft in Appalachia

Fallout 76 Hauptquest 16-18

Wir hoffen es verwirrt euch jetzt nicht zu sehr, aber wir verlassen die Allegheny-Anstalt – ihr kennt sie auch unter den Namen Fort Defiance – wir müssen uns zunächst in einem sehr ausführlichen Training beweisen bevor es dort weiter gehen kann. Ist ja nicht das erste Mal…

Bruderschafts-Quest: Zurück zu den Grundlagen

Fallout 76 Hauptquest 16-18
Camp McClintock – hier möchte man uns zur Abwechslung nicht sofort ans Leder…

Camp McClintock. Südlich von Sutton und der Station Sutton gelegen führt uns der Weg wieder zurück in das vertraute Waldgebiet. Hier lauern so gut wie keine Gefahren auf euch.
Dennoch wird auf diesem Trainingsgelände euer ganzes Können abverlangt werden. Betretet das Gebäude und bevor wir in der oberen Etage mit unserem Kommandeur-Mr.-Gutsy plaudern, lauschen wir einem weiteren Logbuch-Eintrag der Aufseherin:

Aufseher-Logbuch. Camp McClintock. Vielleicht drehe ich langsam durch, aber es war schön, die Uniform anzuziehen und mit ein paar Roboter-Ausbildern so zu tun, als ob. Ich glaube, ich habe sogar noch ein paar Dinge über das Schießen gelernt. Jetzt, da ich in der Army bin – lautet da mein offizieller Titel „Aufseherin Private“ oder „Private Aufseherin“? Mal sehen, ob ich ein paar automatische Identifikationssysteme täuschen kann.

Nach langem Hin- und Her, sollt ihr euch nun – wie es sich für einen richtigen Soldaten gehört – entsprechend einkleiden. Die Uniform wird im Eingangsbereich zur Verfügung gestellt, wenn auch nicht ganz ohne wenn und aber.
Euer Kommandeur wird dies wohlwollend zur Kenntnis nehmen und euch zu drei verschiedenen Trainingsparcours schicken, die ihr allesamt meistern müsst. Hier werden Fähigkeiten, wie Treffsicherheit, Beweglichkeit und Patriotismus getestet.

Habt ihr diese erfolgreich abgeschlossen geht es unmittelbar zur lebensbedrohlichen Abschlussprüfung. Hier wird scharf geschossen, also nehmt das Ganze nicht zu sehr auf die leichte Schulter. Es gilt mit drei Wellen von Robotern fertig zu werden – nutzt das Gelände und euer Können.

Die erfolgreiche Teilnahme und Rücksprache mit dem Kommandeur beendet diese Quest und neben der kostenlosen Armee-Uniform erhalten wir noch zufällige Munition und Hilfsmittel.

Bruderschafts-Quest: Boot-Camp-Blues

Hin und Her, Her und Hin. Ihr dürft nun wieder zurück in die Anstalt, Fort Defiance. Als offizielles Mitglied der Armee, kommt ihr hier nun leichter weiter.
Es gilt sich in das Sicherheitssystem des Aufzuges zu registrieren, um den Fahrstuhl benutzen zu können.
Doch ohne einen Ausweis funktioniert es nicht, also woher nehmen wenn nicht stehlen?

Daher das nächste Ziel ansteuern: das Charleston Capitol. Wir waren schon mal dort…

Fallout 76 Hauptquest 16-18
Ich warte und warte… So lange wie die beiden neben mir aber ganz bestimmt nicht!

Seid ihr mit „Asterix erobert Rom“ und dem „Passierschein A 38“ vertraut? Ja? Dann wird es das reinste Kinderspiel für euch!

Schlussendlich werdet ihr eure eigene Militär-ID-Karte euer Eigen nennen dürfen, mit der ihr nun wieder zurück zum HQ der Bruderschaft reisen müsst. Dort angekommen könnt ihr euch erfolgreich als „neues Bruderschafts-Personal“ registrieren und den Fahrstuhl benutzen. Lest die Einträge auf dem Terminal im obersten Stockwerk und fertig.

Belohnungen: SB-Einsatz-Gelehrten-Uniform, Ultrazit-Laserpistole, Fusionszellenmunition und zufällige Hilfsmittel.

Bruderschafts-Quest: Im Bauch der Bestie

Als vollwertiges Mitglied der Stählernen Bruderschaft, gilt es nun herauszufinden, was aus der Operation Touchdown geworden ist.
Beenden wir das, wozu das HQ der Bruderschaft nicht mehr im Stande war!

Senior Ritter Wilson hat alle dafür erforderlichen Informationen auf seinem Terminal in Fort Defiance archiviert.

Wir kennen die Funkfrequenz auf der das Team kommunizierte – schalten den Notfalltransponder ein und folgen den Signalen. Diese werden uns wie bei einer Schnitzeljagd von Transponder zu Transponder geleiten.
Die Richtung stellt sich dabei sehr schnell heraus: es geht in die von der Bruderschaft ehemals kontrollierte Stadt Watoga.

Fallout 76 Hauptquest 16-18
Watoga – „Innovation Lives Here“

Noch ist diese Stadt extrem gefährlich. Watoga wurde von Robotern übernommen und sie schießen auf alles, was sich bewegt. Nur das Absolvieren der Nebenquest „Bürgermeister für einen Tag“ macht diese Stadt für euch zu einem reinen Paradies.

Verlasst die Stadt also so schnell es nur geht und findet das Erkundungslager Alpha südöstlich von Watoga. Es wird allerdings noch gefährlicher. Repariert das dortige Geschütz der Bruderschaft, um wenigstens eine kleine Chance auf Überleben zu haben. Sammelt euch, denn der nächste Transponder befindet sich auf der Abwurfstelle V9 östlich von eurem jetzigen Standpunkt.
Ohne Powerrüstung und schwerer Bewaffnung kann man dieses Gebiet eigentlich nicht betreten. Es wimmelt nur so von Brandbestien und Verbrannten.

Fallout 76 Hauptquest 16-18
Die Verglaste Höhle – Die Hölle auf Erden!

Und es geht so knackig weiter. Das nächste Ziel, die nicht weit entfernte Verglaste Höhle ist ein regelrechter Höllenschlund. Gegen diese Anzahl von Gegnern ist kein Ankommen. Versucht so schnell es nur geht an ihnen vorbei und in die Höhle zu gelangen. Euch werden sicher ein paar Verbrannte folgen, aber immerhin nicht die Brandbestien.

Die Höhle ist groß, verwinkelt und auch wieder voller Gefahren. Bleibt standhaft und bahnt euch euren Weg, in dem ihr dem Signal zum letzten Transponder folgt. Leider erwartet uns noch eine klitzekleine Sache: am Ende der Höhle hat es sich tatsächlich eine Brandbestie gemütlich gemacht und sie scheint uns zu erwarten.

Unser Vorteil: Sie kann sich nicht in die Lüfte erheben, nutzt das für euch! Habt ihr sie besiegt, findet ihr die sterblichen Überreste von Paladin Taggerdy.

Wir zollen gebührenden Respekt und nehmen dann ihre ID-Karte an uns, mit der wir in ihr Büro in Fort Defiance gelangen und das dortige Terminal benutzen können.
Außer den Bauplänen für eine Ultrazit-Powerrüstung finden wir dort viele weitere Informationen, die für unser weiteres Vorgehen wichtig sind… Und bringen diese Quest damit zu ihrem wohlverdienten Ende. Ad Victoriam.

Belohnungen: Ultrazit-Powerrüstung (komplettes Set), zufällige legendäre Waffe oder Rüstung, zufälliger Waffenbauplan, zufälliges Hilfsmittel und Fotorahmen.

Operation Touchdown

Fallout 76 Hauptquest 16-18
Paladin Taggerdy´s Ruhestätte… Operation Touchdown failed!

Bruderschafts-Transponder #1

Johnny Moreno: Ritter Moreno hier. Moreno an Defiance. Kommen.
Grant McNamara: Ich empfange dich, Moreno.
Johnny Moreno: Das Scanmodul hat funktioniert, wie du es gesagt hast. Hat die Verbrannten in den Wahnsinn getrieben. Aber die Miniguns haben sie zerlegt. Einige der Brandbestien – Bravos – geben allerdings Deckung aus der Luft.
Grant McNamara: Hast du die Endzone gefunden?
Johnny Moreno: Negativ. Das Modul hat neue Koordinaten tiefer im Sumpf ausgespuckt. Der Transponder läuft. Bringe ihn schnellstens zur nächsten Position.
Grant McNamara: Viel Glück, Johnny.

Bruderschafts-Transponder #2

Johnny Moreno: Ritter Moreno … Ritter … Oh Gott …
Grant McNamara: Grant hier. Alles okay?
Johnny Moreno: Verbrannte … Überall, verdammt noch mal. Nächste Koordinaten erhalten. Alpha Zulu … Argh. 13. Bestätigen!
Grant McNamara: AZ-13. Alles okay?
Johnny Moreno: Es ist echt schlimm hier, Grant. Überall Verbrannte.
Elizabeth Taggerdy: Rückzug! Langsam und geordnet. In die Todeszone!
Johnny Moreno: Alpha Zulu 13. Wenn wir es nicht schaffen, könnte das die Endzone sein.

Bruderschafts-Transponder #3

Johnny Moreno: Ritter Moreno an Defiance. Moreno an Defiance? Die Verbrannten müssen einen der Transponder erwischt haben. Alpha Zulu 13. Endzone negativ. Dein Modul ist ein echter „Leckerbissen“, Grant. Neue Koordinaten sind … Echo Lambda 7. Überall Bravos. Wir schaffen es bis zur Endzone.

Bruderschafts-Transponder #4

Johnny Moreno: Ritter Moreno an … ich schätze niemanden? Falls das irgendwelche Brüder empfangen: EL-7 ist Gold. Ich wiederhole: EL-7. Wir haben keine Ahnung, wie viele in der Höhle sind. Aber sie sind auf jeden Fall feindselig. Möge Gott uns beistehen.

Bruderschafts-Transponder #5

Elizabeth Taggerdy: Nimm das Ding sofort in Betrieb, Ritter.
Johnny Moreno: Es ist in Betrieb, Paladin! Nehmt das! Unterstützungsfeuer!
Elizabeth Taggerdy: Platziere die Ladungen. Jetzt oder nie.
Johnny Moreno: EL-7 ist die Endzone. Die Zentrale der Bravos. Taggerdy, schaust du dir das mal an? Diese Ausrüstung – ist das hier ein Labor? Was zum Teufel haben die hier getrieben?
Elizabeth Taggerdy: Zuerst die Mission. Bring. Die. Ladungen. An. Da ist noch ein Tunnel! Ahh! Achtung. Achtu …
Johnny Moreno: Wenn wir es nicht schaffen, Brüder, dann zielt auf diese Koordinaten. Findet diejenigen, die diese … Dinger … erschaffen haben, und …
Elizabeth Taggerdy: Ad Victoriam!

Mehr zum Thema:
Fallout 76 - Nukashine und Braustation erwarten uns im ersten "Wild Appalachia"-Patch
Paterick
Paterick ist der Fallout-Experte des Teams. Er hat sich mit Fallout 3 und New Vegas an der Serie festgebissen und wandert nun auch schon lange durch das Ödland des vierten Teils. In Sachen Überleben gegen Ghule, Raider und Todeskrallen macht ihm so schnell keiner etwas vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here