Dying Light – Hellraid-DLC erscheint im Juli

Dying Light Hellraid DLC
(Quelle: Techland)

Die Wartezeit auf Dying Light 2 hat sich leider auf unbestimmte Zeit verlängert, aber dafür bekommt der erste Teil der Zombie-Parcour-Serie noch ein weiteres DLC namens Hellraid spendiert.

Was ist Hellraid?

Eigentlich sollte Hellraid ein eigenes Spiel werden, welches Techland selbst als „Dark Fantasy Slasher“ bezeichnet. Dabei sollten ein ähnliches Kampfsystem wie in Dying Light in Kombination mit einem ganz anderen Szenario zum Einsatz kommen, in dem man sich durch höllische Gegnerhorden schnetzelt.

Irgendwann hörte man allerdings nichts mehr zu dem Spiel, bis vor einigen Wochen ein Teaser auftauchte, der einen alten Spielautomaten mit dem Logo des Spiels zeigte.
Jetzt ist klar: Die Entwickler des Spiels an sich steht immer noch still, aber es wird ein DLC im gleichen Setting für Dying Light geben.

Neuer Spielmodus für Dying Light

Im Keller des bekannten Turms in Harran, in dem sich die Überlebenden gegen die Zombies ausharren, wird besagter Spielautomat stehen. Sobald man das DLC besitzt wird dieses euch über eine Art Portal in eine dunkle Festung befördern, die voll von demonischen Kreaturen ist.

Mit Mittelalter- und Fantasy-Waffen werdet ihr euch dann gegen die Monsterhorden zur Wehr setzen müssen – und jeder erfolgreiche Durchgang belohnt euch mit Münzen, die ihr für verschiedene Waffen – Schwerter, Hämmer und Äxte – ausgeben könnt, die auch im Grundspiel nutzbar sind.

Außerdem werden sich Trophäen freispielen lassen und durch das Aufheben von Zusatzitems erhöhen sich Belohnungen und Schwierigkeitsgrad.

Erscheinen soll das Hellraid-DLC am 23. Juli 2020.

Mehr zum Thema:
Dying Light - Die Entwickler schicken euch auf Ostereier-Suche in Harran
QuelleDying Light Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here