Dying Light: Bad Blood – Erstes Gameplay-Video zum Zombie-Battle Royale aufgetaucht

Dying Light: Bad Blood Gameplay-Video

Im Dezember 2017 hat Techland den Ableger Dying Light: Bad Blood angekündigt. Nun ist ein erstes Gameplay-Video zum Spiel aufgetaucht.

Das Video, welches auf dem Kanal von IGN hochgeladen wurde, zeigt eine Spielrunde in Dying Light: Bad Blood in einem frühen Pre-Alpha Build.

Wir bekommen also das anfängliche Looten, das Erledigen eines Zombie-Bosses für Blutproben und einen PvP-Kampf am Abholungsort zu sehen.
Außerdem erfahren wir, dass sich alles in der gewohnten Spielumgebung von Harran abspielt.

Alles in allem sieht die Sache für eine Pre-Alpha schon sehr rund aus – allerdings darf man dabei natürlich nicht vergessen, dass die Entwickler den Titel auf einem schon vorhandenen Spiel aufbauen.

Wann es zum im Dezember bereits angekündigten globalen Testlauf kommt, darüber gibt es derzeit noch keine neuen Informationen. Auf der Dying Light-Homepage prangert immer noch das altbekannte „COMING SOON“.

Worum geht es in Dying Light: Bad Blood

In der Standalone-Erweiterung des Zombie-Parkour-Titels werden 6 Spieler im zombieverseuchten Harran abgesetzt – und müssen mit dem Sammeln von Blutproben ihre Abholung „erkaufen“.
Dabei stellen sich ihnen nicht nur die Zombies in den Weg, von denen sie die Blutproben sammeln müssen, sondern unter Umständen auch die anderen Spieler, die lieber andere für sich sammeln lassen.

Theoretisch sind sogar Allianzen möglich, aber man kann sich nie ganz sicher sein, ob der vermeintliche Partner sich nicht gegen einen wendet, einem in den Rücken schießt und sich mit den Blutproben aus dem Staub macht.

Mehr zum Thema:
PUBG - Update 4.2 bringt dynamisches Wetter ins Spiel
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here