DayZ – Devlog zum Ökonomie-System in 0.60

DayZ Ökonomie-System in 0.60

DayZ Ökonomie-System in 0.60

Gestern veröffentlichten die DayZ-Entwickler einen neuen Devlog. Darin zeigt uns Lead Producer Brian Hicks die Neuerungen am neuen Ökonomie-System, das in der Version 0.60 erstmalig Einsatz finden soll. Außerdem gibt es Neuerungen an den Waffenspawns.

Neues Ökonomie-System bringt abwechslungsreicheren Loot

Im Mittelpunkt des Devlogs stehen die Änderungen am Loot-Ökonomie-System für den Survival-Titel.
So können die Entwickler die Karte nun in bestimmte Zonen einteilen und falls gewollt peinlich genau einstellen, welche Items wo gefunden werden können.

Allerdings muss dafür nun nicht mehr jeder Lootspawn einzeln angepasst werden, sondern die Änderung muss nurnoch an den übergeordneten Zonen vorgenommen werden.
Dies soll dafür sorgen das der Lootspawn abwechslungsreicher wird – und man nicht dutzende Jacken, Dosen oder anderen Items gleicher Art an einem Ort vorfindet.

Neuerungen an den Waffenspawns

Auch an den Waffenspawns wird geschraubt. So können Waffen in der Version 0.60 auch mit unterschiedlichen Aufsätzen spawnen: Eine M4 kann beispielsweise mit einem Doppelmagazin oder einem Schalldämpfer spawnen, in seltenen Fällen sollen sogar mehrere Extras auf einmal möglich sein.

Hicks betont im Devlog allerdings das Waffen weiterhin nicht mit Munition spawnen werden, und die Magazine im Fall des ausgelosten Extras leer sein werden.

Auf ein ungefähres oder definitives Release-Datum der neuen Version für die Experimental- oder gar Stable-Server müssen wir allerdings weiterhin warten – hier gibt sich Hicks sehr bedeckt.

Mehr zum Thema:
DayZ – Statusreport vom 12.11.2015
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here