Call of Duty: Black Ops 4 – Blackout-Modus im April kostenlos spielbar

Call of Duty Blackout kostenlos spielbar April

In Call of Duty: Black Ops 4 gibt es verschiedenste Spielmodi, die man ausprobieren kann – den Spezialisten-Multiplayer, den Zombiemodus und natürlich auch den Battle-Royale-Modus „Blackout“.
Wer sich letzteren bis jetzt noch nicht angeschaut hat, hat den gesamten Monat über Zeit dazu.

Kostenlose Testphase & neue Karte

Zuletzt war Blackout im Januar kostenlos spielbar, allerdings hatte man da nur eine Woche Zeit, um den Modus auszuprobieren.
Diesmal gewährt Acitivision den Spielern sogar einen gesamten Monat Testzeit!

Der Release der neuen, wesentlich kleineren „Alcatraz“-Map fällt ebenfalls mit dieser Aktion zusammen. Die Karte ist für Playstation 4-Spieler ab heute spielbar, PC-Spieler müssen sich wie gewöhnlich noch etwas gedulden.

Fraglich ist ob sich Blackout damit gegen die Konkurrenz in Form von Fortnite und Apex Legends behaupten kann.
Denn während die beiden Toptitel des Genres komplett kostenlos spielbar sind, muss man für Blackout satte 35€ auf den Tisch legen, sogar noch einen Fünfer mehr, als für PUBG.

So könnt ihr Blackout kostenlos spielen

  • Erstellt euch einen kostenlosen Battle.net-Account.
  • Ladet euch den kostenlosen Battle.net-Client herunter und installiert ihn.
  • Wählt unter „Spiele“ den Eintrag „Call of Duty: Black Ops 4“.
  • Nach einer kurzen Altersbestätigung könnt ihr den Installationsort für das Spiel (Größe: 85 GB) wählen.
  • Ist der Titel installiert, könnt ihr das Spiel starten und loslegen!

Mehr zum Thema:
CoD: Black Ops 4 - Blackout-Modus für eine Woche kostenlos spielbar
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here