Back 4 Blood – Keine neuen Inhalte mehr, Entwickler arbeiten am nächsten Spiel

Back 4 Blood - Kein neuer Content mehr
(Bildquelle: Turtle Rock Studios)

Etwas über ein Jahr, nachdem Back 4 Blood erschienen ist, ist das Spiel fertig und beendet. Die Entwickler kündigten jetzt an, sich mit dem nächsten Spiel beschäftigen zu wollen.

Wir haben euch alle Infos zusammengefasst!

Back 4 Blood ist fertig

In einem Statement kündigte Entwickler Turtle Rock Studios an, dass es keine weiteren neuen Inhalte zu Back 4 Blood geben wird.

Was für ein erstaunliches Jahr 2022 für uns war. Zunächst einmal möchten wir uns bei euch allen bedanken, die Back 4 Blood zu dem gemacht haben, was es heute ist. Mit drei Erweiterungen – Tunnels of Terror, Children of the Worm und River of Blood – haben wir uns gemeinsam auf ein fantastisches Abenteuer jenseits der Mauern von Fort Hope begeben. Diese Phase unseres Krieges gegen die Ridden geht nun zu Ende.
– Turtle Rock Studios

Im Statement heißt es weiter, dass das Spiel auch weiterhin verfügbar und spielbar sein wird und auch weiterhin Teil von Aktionen wie PlayStation Plus Extra und dem Xbox Game Pass ist.
Man wolle außerdem in Kontakt mit der Community bleiben.

Der Grund für den Abschluss der Arbeiten an Back 4 Blood ist laut der Ankündigung, dass man sich auf ein neues Spiel konzentrieren möchte. Und das Studio sei einfach zu klein, um gleichzeitig an einem neuen Spiel und an Inhalten für Back 4 Blood zu arbeiten.

Turtle Rock Studios ist eigentlich ziemlich klein für ein Studio, das AAA-Spiele entwickelt. Wir haben nicht genug Leute, um weiter an Back 4 Blood zu arbeiten, während wir ein anderes Spiel entwickeln – ja, ein anderes Spiel! Daher ist es für uns an der Zeit, den Kopf in den Nacken zu legen, zurück ins Labor zu gehen und uns an die Arbeit für das nächste große Ding zu machen.
– Turtle Rock Studios

Was dieses „nächste große Ding“ allerdings sein könnte oder wird, dazu gibt es aktuell noch keine Informationen.

Rückblick auf Back 4 Bloods Entwicklung

Am 12. Oktober war der neue Titel der Left 4 Dead-Macher erschienen und schickte sich an das Genre und auch das Erbe des Franchises fortzuführen.

Über das Jahr 2022 hinweg folgten dann noch drei Erweiterungen. Im April gab es den Tunnels of Terror-DLC, Anfang September folgte dann die Children of the Worm-Erweiterung und im Dezember folgte dann noch der River of Blood-DLC.

In diesen Erweiterungen wurde das Spiel um einen neuen Schwierigkeitsgrad, Map-Erweiterungen (Ridden-Nester), Story-Elemtente und neue Akte und Karten sowie zuletzt auch um einen neuen Gegnertypen ergänzt.
Natürlich gab es auch einige neue Cleaner-Charakter und jedes Update ergänzte zusätzlich das Waffenarsenal des Spiels.

Wie erfolgreich war Back 4 Blood?

Während viele Tester Back 4 Blood durchaus wohlgesonnen gegenüber waren und die Wertungen recht positiv waren, sehen viele Spieler aus der Community die Sache nicht ganz so rosig. Die Wertung auf Steam ist „Ausgeglichen“ (~66% der Spieler bewerteten Back 4 Blood positiv), wenngleich die jüngsten Reviews eher in die positive Richtung (~74% positiv) schwenken.

Wenn man sich die Spielerzahlen anschaut, zeigt sich aber ein recht klares Bild. Laut Steamcharts spielen aktuell noch rund 3000 Spieler im Schnitt Back 4 Blood.

Schaut man sich dagegen die Wertungen und Spielerzahlen des Left 4 Dead Franchise an, so punkten sowohl Left 4 Dead 1 von 2008 als auch Left 4 Dead 2 von 2009 mit positiven Ratings von über 95%.
Zusammen kommen die beiden Vorgänger der Entwickler auch zum aktuellen Zeitpunkt noch auf unglaubliche 30.000+ Spieler im 30 Tage-Schnitt (Quelle: Steamcharts).

Damit kann man Back 4 Blood wohl nicht als gefloppt bezeichnen, aber ein großer Erfolg dürfte es auf der anderen Seite wohl auch nicht gewesen sein. Insbesondere der Spielerzahlen-Vergleich zeigt, dass der Versuch an alte Erfolge anzuknüpfen wohl nicht sehr erfolgreich war.

Somit dürfte wohl auch dieser Faktor ein Punkt gewesen sein, der bei Turtle Rock Studios zur Entscheidung geführt hat, das Projekt zu beenden.

QuelleTurtle Rock Studios
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein