Apex Legends – Verhandlungen für Mobile-Version laufen

Apex Legends Mobile-Version und China-Release

Es besteht die Möglichkeit, dass wir Apex Legends in Zukunft ähnlich wie die Konkurrenz auch unterwegs zocken können.
Entwickler Respawn und Publisher EA befinden sich derzeit in Verhandlungen zu einer Mobile-Version und auch einem Release in China.

Apex Legends für unterwegs

Dem aktuellen Geschäftsbericht von EA ist zu entnehmen, dass sich der Publisher aktuell in „fortgeschrittenen Verhandlungen“ zu einer Mobile-Version von Apex Legends befindet.

Es ist also garnicht mal so abwegig, dass wir den Battle Royale-Titel genau wie die Konkurrenz (PUBG, Fortnite) in Zukunft auch unterwegs spielen können.
Offiziell angekündigt ist allerdings noch nichts – damit halten sich EA und Respawn ja scheinbar sowieso ziemlich zurück.

Ein Release der Version in diesem Jahr scheint wenig realistisch, mit einem Release in 2020 oder gar 2021 kann man schon eher rechnen.

Release in China

Neben der Mobile-Version ist wohl auch ein Release von Apex Legends in China geplant. Das erschließt nicht nur weitere Märkte für den Battle Royale-Titel, sondern könnte auch die Cheatermassen etwas eindämmen.

Denn: Cheaten an sich ist in China zwar kulturell viel akzeptierter und alltäglicher als bei uns, aber die Entwicklung von Cheats in China selbst ist illegal.
Ein Release von Apex Legends im Land der Mitte hätte zur Folge, dass die Polizei gegen die Verkäufer und Entwickler aus China vorgehen könnte.

Außerdem würde es wohl auch eigene Server für die asiatische Region geben, was die westlichen Server etwas entlasten könnte.
Wie genau sich dieser Schritt im Endeffekt auf das Spiel auswirkt, wird man wohl erst sehen, wenn es soweit ist.

Für EA ein Erfolgsprojekt

Weiteren Aussagen des Berichtes nach hat sich Apex Legends aber so oder so ziemlich für EA gelohnt. Die Erwartungen des Quartals konnten dank Apex Legends weit übertroffen werden.

Und da 30% der Spieler von Apex Legends Neukunden sind, die vorher keinen Origin-Account besaßen, erschließt sich der Publisher mit diesem Schritt neue potenzielle Märkte und Zielgruppen.
Nicht schlecht für einen Free2Play-Battle Royale-Titel mit Überraschungsrelease.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Spieler von diesen guten Zahlen auch etwas zu spüren bekommen und sich bald über neue Inhalte freuen dürfen.

Aktuell sieht es nämlich recht mager aus was das angeht – neue Inhalte wie Waffen, eine Legende und Mapveränderungen gibt es frühestens in zwei Monaten – und auch abseits davon verschenkt Apex Legends einiges an Potenzial.

Mehr zum Thema:
Mavericks: Proving Grounds - Anmeldung zur Closed Beta für das 400-Spieler Battle-Royale nun möglich!
QuelleEA-Geschäftsbericht
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here