World War Z – Update bringt neue Missionen und Flammenwerfer

World War Z Kill it with Fire Update Patchnotes
(Bild: Focus Home Interactive)

Das neue Update für World War Z ist da und bringt neben der namensgebenden neuen Waffe auch zwei weitere PvE-Missionen ins Spiel.

Das Update im Überblick

Bei der neuen Waffe handelt es sich natürlich um einen Flammenwerfer. Eine schwere Waffe, die ihr im Level finden und mit der ihr Zombiehorden wegbraten könnt.

Dazu habt ihr in den zwei neuen Missionen direkt Gelegenheit. In „Dead in the Water“ müsst ihr nämlich aus New Yorks Hudson-River entkommen und dabei genügend Zombies erledigen – und in den dunklen Tunneln der Moskau-Mission „Resurrection“ dient euch die neue Waffe auch noch gleich als Lichtspender.

Wer darüber hinaus die Mutatoren der wöchentlichen Herausforderungen gerne selbst kombinieren möchte, der hat dazu jetzt mit einer neuen Option für die privaten Lobbies die Gelegenheit

Zusätzlich bringt das Update noch ein Halloween-Items ins Spiel, dass ihr erhaltet, wenn ihr bis zum 5. November ein Match absolviert.

Als nächstes steht dann mit dem Horde-Modus, einem neuen Zombie und Crossplay-Support an.
Wann das Update genau ist derzeit noch nicht bekannt, aber es soll noch in 2019 passieren.

Kill it with Fire-Update – Patchnotes

Neue Features

  • Ein neues Kapitel in der New York-Episode hinzugefügt
  • Ein neues Kapitel in der Moskauer Episode hinzugefügt
  • Es wurden Prestige-Ränge hinzugefügt, die den Spielern einzigartige Belohnungen gewähren:
    • Prestigevergünstigungen
    • Einzigartige Waffenvarianten
    • Hochformatrahmen
  • Der Flammenwerfe (Schwere Waffe) wurde hinzugefügt.
  • Option hinzugefügt, um alle Mutatoren in der privaten Lobby zu aktivieren.
  • PvP-Charaktere werden nun die Charakteranpassung aus dem PvE verwenden.
  • Option hinzugefügt, um den Challenge-Modus offline zu spielen.
  • Halloween-Schmuckstück-Belohnung für das Spielen von mindestens einem Match während der Halloween-Woche 25. Oktober – 5. November hinzugefügt.

KI

  • Der Infector ist jetzt 25% anfälliger für normale Schusswaffen.
  • Das Problem mit dem Nahkampf, bei dem manchmal keine Zombies vor dem Spieler zurückgeschoben wurden, wurde behoben.

Schwierigkeitsgrad

  • 4 Schädel („SEHR HART“) Schwierigkeitsgrad entfernt, da es der am wenigsten gespielte Schwierigkeitsgrad war.
  • Harte Schwierigkeit ist etwas härter:
    • Die Gesundheit der Spieler wurde von 75 auf 60 reduziert.
    • Reduzierter Spieler belebt das Limit von 3 auf 2.
    • Erhöhung der Anzahl der Zombies um 10%.
  • INSANE ist etwas einfacher:
    • Die Gesundheit der Spieler wurde von 25 auf 30 erhöht.
    • Reduzierte normale und spezielle Zombies Schwierigkeitsgrad Gesundheitsmodifikator von +100% auf +75%.

Perks

  • Verbesserte Zufallsfunktion für alle Vergünstigungen, die eine Chance haben, ausgelöst zu werden. Anstelle von rein zufällig, wird das Spiel mit gewichtetem Zufall gespielt. Wenn ein Vorteil beispielsweise eine Chance von 25% hat, ausgelöst zu werden, bedeutet dies, dass er beim vierten Versuch garantiert ausgelöst wird. Dies führt zu weniger unglücklichen oder glücklichen Streifen für Vergünstigungen wie „% Chance, das med kit bei der Heilung nicht zu verwenden“.
  • Die „Sugar Coated“ Vergünstigung gewährt nun dem Spieler, der geheilt wurde, vorübergehend Gesundheit, so wie es in der Beschreibung steht.
  • „Second Wind“ Perk gewährt nun auch 3 Sekunden Maskierungseffekt bei der Aktivierung.

Benutzerinterface (UI)

  • Anzeige potenzieller Belohnungen im Episodenbildschirm hinzugefügt
  • Kleinere Korrekturen bei der Benutzeroberfläche und der Lokalisierung

Stabilität

  • Mehrere Gameplay-Abstürze behoben

Level

  • Feste Anzahl der Sprengladungen, die im 2. Japan-Level spawnen.
  • Einige Gameplay-Bugs wurden behoben, die dazu führten, dass es nicht möglich war, in den Levels voranzukommen.

Allgemeine Korrekturen

  • Es gab ein Problem mit dem Mutator „Komfortzone“, der den Spielern Schaden zufügte, auch wenn die Entfernungsbedingungen erfüllt waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Spieler auf unebenem Gelände in die Luft startete.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Spieler während der Tresoranimation die Geometrie durchschneiden mussten.
  • Es wurde ein seltenes Problem behoben, das dazu führte, dass Spieler ein zusätzliches Magazin für schwere Waffen in Anspruch nahmen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Molotow direkt Gesundheitsschäden verursachte und nicht vorübergehend Gesundheitsschäden, die von Stim Pistol oder anderen Quellen gewährt wurden.

PC-spezifische Korrekturen

  • Unterstützung für ultraweite Auflösung im Spiel hinzugefügt (Hauptmenü verwendet weiterhin Briefkasten)
  • Die Stummschaltung des Sprachchats auf dem PC wurde korrigiert (Sie müssen auf den Spieler in der Anzeigetafel klicken, um ihn stumm zu schalten).

 

Mehr zum Thema:
World War Z - Neuer Trailer stellt PvPvZ-Multiplayer vor
QuelleFocus Home Interactive
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here