Volcanoids – Steampunk-Survival bekommt Coop-Modus

Volcanoids Coop Update
(Quelle: Volcanoid)

Wer will kann ab sofort in Gesellschaft die Geheimnisse der Insel von Volcanoids erkunden und die mobile Bohrerbasis ausbauen. Seit dem Release des Spiels im Januar 2019 war das alles nur alleine möglich.

Zusammen Überleben

Jetzt hat der Steampunk-Survivaltitel vom gleichnamigen Entwickler endlich einen Coop-Multiplayer erhalten.
Mit bis zu 3 anderen Spielern kann man nun also den Horden von Robotern stellen, deren Hintergründe und die Ursache der vulkanischen Aktivitäten erforschen und die mobile Basis Stück für Stück zur voll funktionstüchtigen Survival-Zentrale ausbauen.

Aktuell ist es nur möglich eine einzige Bohrerbasis als Team zu besitzen, dass soll sich aber in einem zukünftigen Update ändern.

Dabei übernimmt ein Spieler die Rolle des Hosts, auf dessen PC die ganze Last der Spielsession liegt. Er lädt, speichert und beendet die Spielsession.
Alle Fortschritte und Aktivitäten im Spiel laufen bei allen Mitgliedern synchron ab.

Einfacherer Einstieg

Das Coop-Update bringt außerdem einen etwas erleicherten Einstieg für Spieler, die neu im Spiel sind. Sowohl das U-Boot als auch das Bohrschiff sind nun mit Erforschungs- und Verarbeitungs-Werktischen ausgestattet.

Diese brauchen keine Energie und keine anderen Module um zu funktionieren – so sollte der Einstieg glatter laufen und die Spieler werden langsamer an das erweiterterte, modulare System herangeführt.

Ebenfalls neu ist der „Boiler“, eine Art Benutzerinterface in der Front der Bohrschiffe. Dieses zeigt euch alle wichtigen Informationen des Schiffs an und von hier wird das Gefährt auch gesteuert.

Mehr zum Thema:
Volcanoids - Steampunk-Survivaltitel startet in den Early Access
QuelleSteam
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here