Valheim – Neuer Patch macht die Bosse schwerer

Valheim Patch 0.146.8
(Quelle: Iron Gate Studio)

Der neueste Patch für Valheim macht einiges im Survivalhit deutlich schwerer. Insbesondere die verschiedenen Bosse wurden nun deutlich fordernder gemacht, außerdem gibt es ein paar Fixes für die dringendsten Probleme.

Die wichtigsten Änderungen in Patch 0.146.8

Schwerere Bosse: Aktuell gibt es fünf Bosse in Valheim – aber drei von ihnen waren in ihrem alten Zustand nach Ansicht der Entwickler wohl einen Ticken zu leicht für viele Spieler – und wurden daher angepasst:

Die Bosse Knochenwanst, Moder und Yagluth wurden etwas schwerer gestaltet. Während Knochenwanst seine Nahkampfangriffe nun wesentlich schneller wieder ausführen kann, bekam Moder satte 2500 zusätzliche Lebenspunkte spendiert. Yagluth’s Widerstände wurden angepasst und seine Lebenspunkte verdoppelt.

Leichter hörbare Moskitos: Die gemeinen Deathsquitos sind nun etwas leichter zu entdecken, denn ihr Surren ist nun deutlich weiter hörbar. Weniger Überraschungsangriffe von Killerinsekten also – aber fies bleiben sie trotzdem!

Fix für den Save-File-Bug: Probleme mit dem Speichern gab es von Anfang an in Valheim. Nachdem das erste Update bereits einige ausgeräumt hat, gab es immer noch ein verbleibendes Problem, bei dem das Beenden mittels ALT+F4 oft zu Fehlern mit dem abgespeicherten Spielstand führte.
Dass sollte mit dem neuen Update nun auch behoben sein.

Valheim 0.146.11 Patchnotes vom 26. Februar

  • Fix für den Spieler Online-Zähler (korrekte Beendigung von Autorisierungssitzungen)
  • Fix für ein Problem der sofortigen Trennung der Verbindung, das bei einigen Spielern aufgetreten ist.

Valheim 0.146.8 Patchnotes vom 25. Februar

  • Fix für einen Duplizierungs-Bug bei der Itemherstellung
  • Harpunierter Spieler & Schiff-Fehler behoben
  • Spieler-Ragdoll behoben
  • Knochenwanst, Moder, Yagluth Schwierigkeitsgrad verbessert
  • Moder-Musik aktualisiert
  • Grabstein-Bugfix (behebt aber wahrscheinlich nicht die verschwindenden Grabsteine)
  • Weltkorruption behoben, die durch das Drücken von ALT+F4 während des Ausloggens verursacht wurde.
  • Deathsquitos haben eine etwas längere Audio-Reichweite
  • Tweaked Audio bei Hochofen und Spinnrad
  • Gemeinsame Kartenposition wird pro Welt gespeichert
  • Aktualisierte Netzwerk-Statistiken (F2)
  • Drop-Fix für Gebäudezerstörung
  • Vulkan-Unterstützung in Windows-Builds
  • Netzwerk-Verbindungsabbruch-Bugfix
  • Aktualisiertes Socket-Backend
QuelleSteam
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here