The Isle - Patch 0.1.53.0 Patchnotes deutsch

Der neueste Patch für The Isle ist da und besteht vor allem aus Balancing-Änderungen und Anpassungen verschiedener Werte für die unterschiedlichen Dinosaurier.

So wurde etwa an verschiedensten Werten (Bewegungsgeschwindigkeit, Bisskraft & -Schaden, Auftrieb) für Jungtiere gearbeitet und der geänderte Blutungsschaden des Dilophosaurus wurde wieder rückgängig gemacht.

Schwere Zeiten für Rexe und Gigas

Die zwei wichtigsten Änderungen dürften aber wohl das neue Höhlenfeature und die Liebhaber der großen Fleischfresser betreffen.
Denn es ist den jugendlichen Utah-Raptoren nun möglich in Höhlen einzudringen und ihre Beute dorthin zu verfolgen – man sollte sich also nicht zu sicher sein, dass der Bau ein sicherer Hafen ist und ihn in Zukunft besser verstecken.

Außerdem ist es nun schwieriger, einen T-Rex oder Giganotosaurus ins Erwachsenenalter zu bringen, denn als Jungtier und Halbstarker hungert man nun wesentlich schneller, was den Jagdaufwand um ein vielfaches erhöhen sollte.

Werbung

The Isle – Patch 0.1.53.0 Patchnotes deutsch

Allgemeines

  • Die Fähigkeit von Utah Juveniles, in Höhlen einzudringen, wurde hinzugefügt.
  • Erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit für Giga-Jungtiere.
  • Erhöhter Auftrieb von Utahraptor-Jungtieren.
  • Erhöhte Trab- und Laufraten des erwachsenen Dilophosaurus..
  • Erhöhte Kamera-Reichweite für Erwachsene und Jugendliche Dilo.
  • Erhöhte Bisskräfte von Jungtieren, um diese passender zu ihren jüngsten Gewichtsveränderungen zu machen.
  • Erhöhter T.Rex-Trott-Drehungsgeschwindigkeit für Erwachsene.
  • Juvenile / subadulte T.Rex und Giga hungern jetzt schneller, um das Erreichen des Erwachsenenalters schwieriger zu machen.
  • Der Blutungsschaden von erwachsenen Dilos wurde wieder von 42 auf 50 gesetzt.
  • Es wurde aktualisiert, wie das Charakter-Menü den Gewichtsstatus erfasst, anstatt das maximale Gewicht für die aktive Wachstumsphase anzuzeigen, und sollte nun Ihr aktuelles Gewicht anzeigen.
  • Aktualisiertes Netz im Inneren des Bauwerks.
  • Aktualisierte Animationsmischung für Galli Running Kick, damit es deutlicher wird.
  • Reduzierter Ausdaueraufwand für Jungtiere Dryo und Galli.
  • Reduzierte Verzögerung beim Stampfen von Triceratops, um die Animation besser anzupassen.
  • Laufkickangriff für jugendliche Gallimimus, Feinarbeiten am Kickradius des jugendliche Galli  und Schaden hinzugefügt.
  • Erhöhter Bissschaden bei den folgenden Jungtieren: Utah, Trike, Diablo, Pachy.
  • Geringere Gewichtsmasse und Bissschäden bei Erwachsenen und Jugendlichen Dryosaurus
  • Erhöhte Drehgeschwindigkeit für Pachy und Maiasaurier
  • Erhöhte Kamera-Entfernungsbereiche für Jugendliche und Erwachsene Maiasaura
  • IK im Ruhezustand deaktiviert
  • Geänderte Position der Tageszeitanzeige auf dem Zeichenbildschirm
  • Reduzierte Größe des KI Avaceratops Leichnahms, um ihn für große Raubtiere weniger attraktiv zu machen.
  • Reduzierte Sprintdrehgeschwindigkeit für den Giganotosaurus, erhöhte Drehgeschwindigkeit im Trab.
  • Erhöhte Sprintgeschwindigkeit von Allosaurus & Diabloceratops
  • Erhöhter Kickschaden für Parasaurolophus
  • Unnötige Verzögerung bei Spezialangriffen für Para, Trike, Galli, Shant entfernt.
  • Der Camarasaurus-Stampfschaden ist jetzt höher als der Schwanzpeitschenschaden, anstatt identisch zu sein.
  • Das Design des HUD-Nest-Symbols wurde aktualisiert.

Fehlerbehebungen

  • Dupliziert den Fix für fehlenden Cursor auf MOTD für den Zeichenbildschirm.
  • Feste Schleifenpunkte für junge Pachycephalosaurier bei der  Essen/Trinken-Animation.
  • Korrigierte Haltung des jungen Pachy, er versteifte sich beim Rufen im Ruhezustand.
  • Korrigierung des Giganotosaurus, der außer beim Senden keinen Ton von sich gab.
  • Es wurde behoben, dass beim Betreten oder Verlassen von Höhlen Nester platziert werden konnten.
  • Fixed: Erwachsene Gallimimus waren in der Lage, bei einem primären Angriff zu rutschen.
  • Fixed: Junge Dryosaurus und Gallimimus springen viel zu hoch.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Musik zufällig für immer wiederholt werden konnte.
  • Überlange Verzögerungen zwischen Parasaurolophus-Kickangriff behoben.
  • Fix für Networkung und Bewegungen, die nach der Teleportierung verzögert sind.

Insel V3

  • Zahlreiche Löcher und festsitzende Stellen um die Insel herum repariert.
  • Es wurde behoben, dass man in einigen Bereichen unter Wasser gehen konnte.
  • Ein weiteres falsch ausgerichtetes physikalisches Volumen wurde korrigiert.
  • Einige große Flächen, die nicht von essbaren Pflanzen bedeckt waren, wurden korrigiert.
  • Feste Gräser und Sträucher, die unter Wasser auf einer Reihe von Flächen wachsen.
  • Fixierte einen festsitzenden Punkt im Bereich der Wasseraufbereitung.
  • Schwebende Objekte im Docks-Bereich korrigiert.
  • Fixierte Querformat-Kachelgrenzen in einigen Bereichen.
  • Es wurden weitere Wasserfallnetze an mehreren Stellen entlang der Bergflüsse hinzugefügt.
  • Präzisere Navigationsvolumen um Wasserquellen herum hinzugefügt, um zu verhindern, dass KI dort spawnt oder in sie hineinläuft und stirbt.
  • Weitere Wasserquellen an den Nord- und Südrändern der Karte hinzugefügt.
  • Mehr Möglichkeiten in und aus großen Schluchten zu gelangen hinzugefügt.
  • Navigationsmodifikatoren um die Docks herum hinzugefügt, um das KI Spawning im Inneren zu stoppen.
  • Vertiefung mehrerer großer Flüsse, Sümpfe und fast aller Seen zur Unterstützung größerer Schwimmer.
  • Neuausrichtung einiger physikalischer Volumina zur besseren Anpassung an ihre Wasserquellen.
  • Der künstliche Teich des Funkturms wurde durch natürliche Wasserbecken ersetzt.
  • Ausgleich von Lücken zwischen einer Reihe von Landschaftskacheln.
  • Rodung von Bäumen von einigen der höheren Hügel, um eine bessere Sicht auf die Umgebung zu erhalten.
  • Aktualisiert große Dockfläche, weniger Beton – mehr Sand.
  • Mehrere unfertige Klippen fertiggestellt.
  • Entfernt Wassertröpfchengeräusche aus der Sumpfumgebung, war ein bisschen seltsam, das an Land zu hören.
  • Erprobung einer neuen Methodik zur Schleifenbildung von Ambient Sound Splines; positioniert nun eine einzelne Schallquelle an der nächstgelegenen Stelle zum Player neu.
  • Aktualisiertes Meeres-Surf-Ambiente.
  • Reduzierte Tiefe einiger weniger Flusssplines.
  • Regenerierte Landschafts-Proxy-Netze für viele Kartenkacheln.
  • Mehr Flüsse in das anhaltende Niveau gebracht, anstatt sie zwischen den Kacheln zu kreuzen.
  • Beseitigte Kollision an hängenden elektrischen Leitungen.
  • Reduzierte Lautstärke von randomisierten Vogelstimmen
QuelleSteam - The Isle
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here