Rust – Oktober-Update bringt Pferde-Ausrüstung

Rust Oktober-Update Pferde-Ausrüstung

Das Oktober-Update für Rust ist da. Diesen Monat trumpft Facepunch mit Pferde-Equipment, Neuerungen fürs Elektrizitätssystem und einigen Map-Verbesserungen auf.

Pferde-Ausrüstung

Eine der größten Neuerungen des Oktober-Updates ist die Einführung weitere Eigenschaften und Ausrüstung für die Pferde!
So haben die Pferde nun unterschiedliche Lebenspunkte und Geschwindigkeitswerte, je nachdem um was für eine Art es sich handelt.

Die neue Pferderüstung verleiht sowohl dem Tier selbst als auch dem Reiter zusätzlichen Schutz. Dabei blockt die Rüstung des Pferde einen prozentualen Anteil des Schadens, bevor dieser auf die Rüstung des Spielers selbst trifft.
Als Begründung geben die Entwickler an, dass Reiter eine Gefahr darstellen sollen – und keine Schießbudenfigur.

Außerdem könnt ihr die Tiere nun mit Hufeisen ausstatten, die den Pferden einen weiteren Geschwindigkeitsbonus verleihen.

Als finale Neuerung gibt es nun Satteltaschen, mit denen ihr das Inventar der Pferde erhöhen könnt – aber sie reduzieren auch die maximale Geschwindigkeit der Tiere.

Elektrizätssystem

Tesla-Spule

Die Tesla-Spule ist die neueste Elektrik-Komponente im Spiel. Wird sie mit mit mindestens 10 Stromeinheiten versorgt, verlangsamt sie Spieler und verursacht außerdem noch Schaden.

Rust Oktober-Update Pferde-Ausrüstung Tesla-Spule
Die Tesla-Spule ist das neueste Elektronik-Bauteil.

Stromfluss-Indikator

Wenn ihr die Baurechte in einer Basis habt und ein Kabelwerkzeug ausgerüstet habt, zeigt euch ein Indikator nun die Stromfluss-Richtung an.
Dies soll es einfacher machen auch komplexe Schalten nachzuvollziehen und zu bauen.

Rust Oktober-Update Stromfluss

Waffen-Anpassungen

Es gibt einige Änderungen an den im Spiel verfügbaren Waffen – sowohl bezüglich der Eigenschaften, als auch an ihrer Verfügbarkeit:

  • Spas-12 – Die Feuerrate wurde erhöht.
  • M92 – Die Feuerrate wurde verringert.
  • M39 – Die Waffe kann nun in der Banditenstadt gekauft werden.
  • L96 – Die Waffe kann nun NICHT mehr in der Banditenstadt gekauft werden.
  • Shotgun-Slugs – Der Schaden wurde erhöht und die Geschosse sind genauer, verlieren auf Distanz aber auch schneller an Schaden.
  • Einfaches Visier – Das Visier ist nun eine Standart-Blaupause.

Map-Verbesserungen

Es können nun via Rechtsklick Marker auf der Map platziert werden, die dann auch im Kompass auftauchen. Der Marker bleibt auch über Disconnects hinaus erhalten und falls ihr der Gruppenleiter seid, sehen ihn auch eure Freunde.

Der eigene Marker wird in Gelb angezeigt, während der Marker eures Teamleiters in Blau dargestellt wird.
Durch einen weiteren Rechtsklick könnt ihr den Marker wieder entfernen.

Zusätzlich gibt es auch noch einen Marker, der bei eurem Tod gesetzt wird.
Allerdings hält dieser Marker nur bis zu eurem erneuten Tod – sterbt ihr also auf dem Weg, ist er wieder verschwunden.

Rust Oktober-Update Pferde-Ausrüstung Map-Marker
Es gibt nun neue platzierbare Marker für die Karte.

Neuer Todesbildschirm

Mit der Einführung der Marker wurde auch ein neuer Todesbildschirm eingeführt. Dieser zeigt euch neben dem Todesmarker auch die verfügbaren Schlafsäcke und Betten visuell auf der Karte anstatt in einer Liste an.

Auf der Karte in diesem Bildschirm seht ihr außerdem wovon und auf welche Distanz ihr getötet wurdet – und wo sich eure Teamkameraden befinden.

Rust Oktober-Update Pferde-Ausrüstung Todesbildschirm
So sieht der neue Todesbildschirm aus.

Crafting-Favoriten & Verbesserungen

Es gibt nun ein Favoriten-System im Crafting-Menü. Hovert ihr über einem Item, könnt ihr ein Sternchen-Symbol anklicken, dass dieses Item als Favoriten markiert und in der Schnellcraft-Ansicht nach vorne schiebt.
Im großen Crafting-Menü könnt ihr außerdem alle favorisierten Items in einer Kategorie sehen.

Außerdem gab es einige Quality of Life-Änderungen beim Crafting:

  • Es gibt nun eine kurze Puffer-Zeit (0.75) Sekunden, in der sich die Schnellherstell-Leiste erneuert. Klickt ihr in dieser Zeit auf ein anderes Item als das gerade hergestellte, wird der Befehl ignoriert. So stellt ihr weniger Items durch versehentliche Klicks her.
  • Ein Rechtsklick auf ein Item in der Crafting-Warteschlange schiebt es an den Anfang.
  • Ein Rechtsklick auf das Item-Icon in der Schnellherstell-Leiste entfernt es aus der Warteschlange.
  • Ein Klick mit dem mittleren Mausbutton auf ein Item stellt gleich 5 Stück des Items her.
  • Es gibt eine neue Elektrizitäts-Kategorie.

Excavator-Buff

Der große Bagger wurde nicht so viel genutzt, wie es das Team eingeschätzt hatte. Deshalb wird seine Effektivität etwas gesteigert.
Er produziert nun 5000 Steine (vorher 3000), 750 Schwefel (vorher 500) und 2000 Metalfragmente (vorher 1500).

Weitere Änderungen in der Übersicht

Es gibt einige weitere kleine Änderungen und Anpassungen, die wir euch in einer Liste zusammengestellt haben:

  • Es gibt nun die Möglichkeit, einen Button zum Item-Droppen zu binden.
  • Schlägt eine Reperatur fehlt, findet ihr im Chat nun einen Grund.
  • Ölbohrinsel – Es gibt nun keinen Recycler mehr auf den Inseln und die Militär- und Elite-Kisten findet ihr nurnoch hinter den Keycard-Puzzeln.
  • Die Bären haben etwas besser hörbare Sounds erhalten.
  • Es wurde ein Fix beim Code von Bradley vorgenommen, damit seine Kisten nicht manchmal unter dem Terrain spawnen.
  • Ein Helikopter-Exploit in Verbindung mit den Ölbohrinseln wurde gefixt.
Mehr zum Thema:
Rust - Juli-Update bringt Pferderassen und viele Optimierungen
QuelleRust-Webseite
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here