PUBG Trainingsmodus

Nachdem Brendan ‚PlayerUnknown‘ Greene erst einen Teaser mit einer Art Schießtrainings-Areal veröffentlicht hatte, ist die Katze nun aus dem Sack: PUBG erhält einen Trainingsmodus.

Dabei handelt es sich um einen Modus, der von 5-20 Spielern genutzt werden kann, um auf einer 2×2 km großen neuen Karte alle Aspekte des Spiels auszuprobieren.
Von Fahrtrainings und Rennen über Fallschirm-Absprungstraining bishin Bewegungstrainings und zu gezieltem Waffentraining ist hier quasi alles möglich.

Werbung

Inhalte des Trainingsmodus

Zielübungen

  • 800m Reichweite
  • 400m Reichweite
  • Spezielle Ziele auf 1km Reichweite

Freie Ziele

  • Stehende Ziele
  • Bewegliche Ziele (links, rechts)
  • Ziele innerhalb eines Gebäudes (stationär und beweglich)
Werbung

Fahrzeug-Strecken

  • Lange Strecke
  • Racing-Strecke
  • Offroad-Strecke
  • Rampen-Stunts
  • Wasser-Rampen (Jetski)

Equipment-Testgelände

  • Nahkampfwaffen
  • Schusswaffen
  • Aufsätze
  • Ausrüstung
  • Munition
  • Wurf-Items

Ziel des Trainingsmodus

Der Trainingsmodus soll laut Dave Curd, dem World Team Lead aus dem PUBG Office in Madison, dafür sorgen, dass Spieler die Möglichkeit haben einen einfacheren Einstieg ins Spiel zu finden.
In diesem Modus können sie sämtliche Aspekte des Spiels – „Looting, Shooting, Driving, Parachuting“ – trainieren und kennenlernen.

Der neue Modus soll außerdem gleichermaßen von allen Spielergruppen genutzt werden. So können kompetetive Spieler ihre Waffenskills verbessern und trainieren, während „Casuals“ ihren Spaß mit Stunts, der Erkundung der Map und dem ausprobieren der Waffen haben können.

Derzeit befindet sich der Trainingmodus für PUBG noch in der Entwicklung. Die Entwickler peilen derzeit einen ersten Release irgendwann im September an.

Über Patreon könnt ihr das Projekt Survival-Sandbox.de unterstützen, wenn euch gefällt, was Ihr auf unserer Seite findet! Jeder Euro hilft uns, uns zu verbessern!

Support über Patreon

Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here