Oxygen Not Included verlässt den Early Access!

Oxygen Not Included

Mit Oxygen Not Included verlässt das nächste Spiel der Don’t Starve-Macher nach circa zwei Jahren die Early Access-Phase.

Worum geht es in Oxygen Not Included?

Bei Oxygen Not Included handelt es sich um einen Survival-Simulator, bei dem ihr den Auf- un Ausbau einer Weltraum-Kolonie übernehmt, die von „Duplikanten“ erbaut und bewohnt wird.

Dabei gilt es die Forschung vorranzutreiben, sich gegen Alien-Lebensformen zu behaupten und sich den Alien-Felsen zur Heimat zu machen.

Rückblick der Entwickler

In einem Foren-Post im offiziellen Klei-Forum blickt Entwickler Ipsquiggle auf den Werdegang des Spiels zurück:

Das Spiel hat einen langen Weg zurückgelegt, seit es im Februar 2017 in die Alpha gestartet ist. Wir begannen mit einem Spiel, das wenig mehr als ein paar Duplikanten und einige Rohre voller Kaltwasser hatte.
Seitdem haben wir Ölbiome und Automatisierung, Duplikant-Fertigkeitsfortschritt und Röhren hinzugefügt, um sie zu erweitern, Viehzucht und Zucht, und mehr Funktionen, als man vielleicht nennen könnte. Jetzt können Duplikanten sogar die Oberfläche ihres felsigen Hauses durchbrechen und ins All entkommen…. natürlich mit deiner Führung.

Für die Zukunft wollen die Entwickler von Klei das Spiel auch weiterhin mit Patches versorgen, um etwa Fehler zu beseitigen und letzte Kleinigkeiten anzupassen.

Falls ihr selbst mal einen Blick auf die kuriose Weltraum-Survival-Simulation werfen wollt, dann schaut doch mal auf der Steam-Seite des Spiels vorbei.

Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here