No Man’s Sky – Update macht euch zum Captain eines riesigen Schiffes

No Man's Sky - Endurance Update
(Bildquelle: Hello Games)

Es ist mittlerweile schon über sechs Jahre her, dass No Man’s Sky erschienen ist – aber Entwickler Hello Games schiebt unermüdlichen neuen Content für den Survival-Sandbox-Titel im All nach.
Das jüngste Update trägt den Titel Endurance und dürfte alle Fans der großen Raumflotten ein Stück näher an die perfekte Spielerfahrung bringen.

Neue Schiffe

Bereits mit früheren Updates hatten die Entwickler die Möglichkeit eingeführt als Captain erst die Kontrolle über einzelne Frachter und später über eine ganze Flotte zu übernehmen.

Das Endurance-Update führt diese Fantasie noch ein Stück weiter und macht euch zum Commander eines Großschiffes, welches noch mehr Platz, Möglichkeiten und natürlich auch Verantwortung mit sich bringt.

Spezialisierte Schiffe & Crew

Das Update bringt außerdem spezialisierte Crew-Mitglieder ins Spiel, die auf ihren Schiffen leben und ihrer Arbeit nachgehen. Die Brücken der Schiffe wurden grundlegend überarbeitet und bieten nun schnellen Zugang zum Warpen und zur Teleportation.

Wer will kann die Schiffe nun mit Außenfenstern und sogar Wegen an der Außenseite ausstatten, um das All bei seinem Rundgang aus dem Inneren von der „Schiffsterasse“ aus zu bewundern.
Die Innenräume können nun mit thematischen Arealen für spezielle Zwecke gestaltet werden, etwa einer Farm oder einer Herstellungsabteilung für bestimmte Güter.

Ihr könnt nun außerdem Planeten schon aus dem All abscannen und analysieren, um abzuschätzen ob sich eine Expedition dorthin lohnt.

Das Flagschiff dient als eine Art Stützpunkt und Sammelplatz, an dem euch angeheuerte Frachter-Kapitäne und Piloten zwischen ihren Missionen einen Besuch abstatten.

No Mans Sky - Farm auf einem Schiff
(Bildquelle: Hello Games)

Neuerungen im All

Aber auch im All selbst hat sich einiges getan, besonders was das visuelle Erscheinungsbild angeht.
Asteroidenfelder haben ihren Namen aufgrund ihrer Größe nun auch wirklich verdient, mehrere tausend Asteroiden können darin nun gleichzeitig zu sehen sein.

Daneben gibt es auch einige neue Weltraumnebel, schwarze Löcher und Nebula, die ihr bei eurer Reise durchs All bestaunen könnt.

No Mans Sky - Spaziergang im All
(Bildquelle: Hello Games)

Neue Expedition: Polestar

Die neue Expedition trägt den Titel Polestar und wird sich passenderweise um die Reise eines der neuen Großschiffe drehen und startet mit der Veröffentlichung des Updates.

Einige neue Nexus-Missionen mit Kampf-Fokus warten zusätzlich dazu ebenfalls auf euch!

Twitch Drops-Kampagne

Vom 21. Juli bis zum 25. Juli 2022 gibt es zur Feier des sechsten Geburtstages von No Man’s Sky und des Releases von Endurance eine neue Twitch Drops Kampagne.

So bekommt ihr die No Man’s Sky Twitch Drops

  • Besucht die Aktionsseite für die Twitch Drops.
  • Loggt euch mit eurem Twitch-Account ein.
  • Loggt euch mit der Plattform ein, auf der ihr No Man’s Sky besitzt und die Drops haben wollt.
  • Schaut den teilnehmenden Streamern zu, bis ihr die Drops erhaltet.
  • Über euer Inventar könnt ihr den Status checken.
  • Wenn ihr die Drops freigeschaltet und über das Inventar abgeholt habt, könnt ihr euch ins Spiel einloggen und diese in der Weltraumanomalie beim Quecksilber-Synthese-Begleiter abholen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

QuelleNo Man's Sky Blog
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here