Nether: TUC – Patch fixt Nether-Probleme und korrigiert Waffen

Nether: The Untold Chapter Patch 5.0

Der neue Patch 5.0 für Nether: The Untold Chapter fällt inhaltmäßig etwas magerer aus, soll aber als Vorbereitung auf den Patch 6.0 dienen, an dem derzeit schon gearbeitet wird.

Mit Patch 5.0 erwarten uns unter anderem weitere Fixes für die Nether und ihre Hitboxen, aber auch Balancing-Änderungen für die Cru.
Diese Waffen kann nun nurnoch gecraftet und nicht mehr eingetauscht werden, außerdem wurden die Herstellungskosten erhöht.

Außerdem gibt es wieder einige Verbesserungen an der Map selbst. So wurden viele unnötige, fehlerhafte und fliegende Objekte und Spawnpunkte entfernt, was sich positiv in der Performance bemerkbar machen sollte.

Neue Inhalte geplant

Während 5.0 vor allem durch Fixes, weitere Anpassungen und Verbesserungen auffällt, soll der kommende Patch einige komplett neue Inhalte ins Spiel bringen.
So wurden erst kürzlich im offiziellen Discord des Spiels Ideen für mögliche weitere Missionen erfragt, die die Eskort- und Transportmissionen ergänzen sollen.

Ob diese allerdings schon mit Patch 6.0 erscheinen werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Nether: The Untold Chapter Patch 5.0 Patchnotes

Allgemein

Gameplay

  • Das Interaktionsmenü für die Sicherheitszonen-Generatoren wurde korrigiert.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass ein Nether dich mit einem Treffer tötete, nachdem er keinen Sturzschaden erlitten hatte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass die Nether-Trefferboxen de-Synchronisiert wurden, wenn sie zu nahe an einer Wand oder einem Objekt waren.
  • Nahkampfschwünge können nun mehrere Ziele in einem Schwung treffen, anstatt nur ein Ziel.

Items

Fixes & Änderungen

  • Die Munitionslager-Symbole wurden angepasst. Sie sind jetzt viel heller, so dass sie leichter voneinander zu unterscheiden sind.
  • Das Ironsight für die TFC Special wurde korrigiert. Die Waffe schießt nun dorthin, wohin sie zielt, und das Visier ist richtig zentriert.
  • Das Ironsight für die MACH-9 wurde korrigiert. Die Waffe schießt nun dorthin, wohin sie zielt, und das Visier ist richtig zentriert.
  • Die Artikelbeschreibung der MACH-9 wurde korrigiert. Es wurde die falsche Anzahl von Kugeln angegeben. Dies ist in allen Sprachen behoben.

Überarbeitungen

  • Das Shop-Icon der Knochensplitter-Munition wurde überarbeitet. Alle Munitionssymbole sind jetzt fertig.
  • Das Shop-Icon des Med Kit wurde überarbeitet.
  • Das Shop-Icon der Bandagen wurde überarbeitet.
  • Das Shop-Icon der Painkillers wurde überarbeitet.
  • Das Shop-Icon der Doctors Bag wurde überarbeitet.

Crafting

  • Reaper-Klingen können nicht mehr gegen eine CRU beim Cull eingetauscht werden. Du kannst jetzt nur noch eine CRU beim Waffenschmied herstellen, genau wie jede andere craftbare Waffe.
  • Die Crafting-Kosten für die CRU wurden erhöht. Du brauchst jetzt 1 zusätzliche Reaper-Klinge, um eine CRU herzustellen.

Spielwelt

  • Alle Flugobjekte auf den Brücken und Straßen in Wasteland wurden entfernt und nun wird dort Gras dargestellt. Das sollte die Performance deutlich verbessern.
  • Es wurde behoben, dass die HTO-Sicherheitszone, als sie übernommen wurde, noch eine sichere Zone war und man nicht schießen konnte.
  • Es gab einen Fehler, bei dem Spawns, Bereiche und Kreaturen-Spawns in den Wastelands dupliziert wurden, dies ist nun behoben.
  • Einige Lootkisten zu Landsunk Residential hinzugefügt.
  • Die Flugobjekte am Tower Outpost wurden repariert.
  • Es wurde ein falsch platziertes Straßenonjekt in Old Burnham behoben, durch das die Spieler hindurchschauen konnten.
  • Es wurde die gesamte Riverside Outside repariert, in der ein Spieler springen musste, um die Sicherheitszone betreten zu können.
Mehr zum Thema:
Nether - Keine Entwickler mehr am Projekt
QuelleSteam - Nether: TUC
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here