Minecraft hat ein riesiges Update erhalten

Minecraft hat mit Version 1.14 ein neues Update erhalten – laut eigenen Aussagen sogar das bisher umfangreichste der letzten Zeit.
In diesem wird eine neue NPC-Fraktion eingeführt und die Dörfler entwickeln sich ebenfalls weiter.

Mehr Leben in der Klötzchenwelt

Das Village & Pillage-Update hebt die Spielwelt des Sandbox-Titels auf ein neues Level.

Die Dörfler in Minecraft haben nun einen eigenen Tagesablauf, stehen morgens auf, arbeiten und gehen dann Abends wieder nach Hause und ins Bett.
Außerdem können sie nun neue Berufe erlernen und tragen darauf zugeschnitte Arbeitskleidung.

Hat der Spieler ein Item in der Hand, welches sie gerne hätten, kommen sie mit einem Tauschangebot in der Hand auf ihn zu – und man kann mit ihnen handeln.

Zusätzlich gibt es nun auch noch eine weniger freundlich gesinnte Fraktion, die Plünderer.
Diese Leben in Außenposten, die in der Spielwelt verteilt sind und greifen die Dörfler aber auch Spieler an.

Der reisende Händler ist ebenfalls neu, dieser NPC reist durch die Spielwelt von handelt mit Dörflern und Spielern.

Ebenfalls neu sind die Armbrust als Waffe, der Bambuswald als Welt-Element, Füchse und Pandas als neue Weltbewohner und natürlich auch eine ganze Menge neuer Materialien und Blöcke.

Die kompletten Patchnotes zum Update findet ihr auf der offiziellen Webseite des Spiels.

Mehr zum Thema:
Sponge: Was wurde aus der Bukkit-Alternative?
QuelleMinecraft.net
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here