Last Oasis – Über transportable Basen & sicheres Ausloggen

Last Oasis sicheres Ausloggen
(Bild: Donkey Crew)

In einem neuen Devlog gehen die Entwickler von Last Oasis auf einen Punkt ein, der für viele Spieler bei Survivalspielen durchaus Relevanz hat: Wie sieht es mit dem eigenen Charakter und der Basis aus, wenn man nicht online ist?

Insbesondere in Spielen wie Rust oder ARK ist es durchaus gang und gebe, unliebsame Konkurrenz mit sogenannten „Offline-Raids“ aus dem Weg zu räumen.
Dabei wartet man, bis der Gegner nicht mehr online ist und zerstört dann dessen Basis und reißt sich die Ressourcen unter den Nagel.

In Last Oasis wird das dagegen nicht ganz so leicht möglich sein.

Sicheres Ausloggen

Es wird die Möglichkeit geben, sich sicher auszuloggen. Damit verschwinden der Spieler und sein Walker (inklusive dessen Ladung) aus der Spielwelt.
Das kann entweder durch das verlassen er Oasen-Karte geschehen, oder durch die Nutzung des Safe-Logout-Buttons, nachdem man eine Zeit lang warten muss, bis man sicher ausgeloggt ist.

Ähnlich wie in vielen anderen Survivalspielen bleibt die eigene Basis dagegen auch nach dem Logout in der Spielwelt zurück.
Sie kann dann dann allerdings auch von anderen Spielern beschädigt, zerstört und ausgeraubt werden.

Einpacken und sichern

Solltet ihr eure Basis also sichern wollen, so könnt ihr diese einfach zusammenpacken und mithilfe der Walker transportieren.

Am neuen Standort könnt ihr die Basis dann wieder aufstellen und diese wird sich Teil für Teil entpacken und wieder aufbauen.
Das kann man sich in etwa so vorstellen wie das C.A.M.P.-System in Fallout 76.

Ressourcen gegen Schutz

Theoretisch können Clans aber natürlich auch einzelne Spieler eine Oase auch für sich einnehmen und beanspruchen.
Andere Spieler können dann in der Oase ihr Lager aufschlagen und Ressourcen abbauen.

Der Vorteil für die Landbesitzer: Sie bekommen von allem automatisch einen Anteil ab, solange sie in der Oase für Recht und Ordnung sorgen.
Zumindest in der Theorie eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Mit diesen Maßnahmen und Optionen bieten die Entwickler den Spielern also auch Möglichkeiten auch abseits von PvP miteinander zu interagieren und zusammenzuarbeiten.

Mehr zum Thema:
Last Oasis - Inhaltsupdate bringt neue, gefährlichere Areale ins Spiel
QuelleYoutube
Chris
Chris ist ein Survival- & Sandboxgame-Fanatiker und seit den ersten Stunden der DayZ Mod und Minecraft "infiziert". Er ist außerdem Drahtzieher und Gründer der Seite und kümmert sich um eine Vielzahl unterschiedlicher News zum Genre die anfallen. Daneben ist er für die Verwaltung der Seite zuständig und kümmert sich um quasi alles, was im Hintergrund abläuft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here